10 einfache Home-Managements für Laktoseintoleranz-Angriff

Laktoseintoleranz ist eine häufige Erkrankung, an der ein großer Teil der Weltbevölkerung leidet. Es ist die Unfähigkeit, das Milchkohlenhydrat Laktose zu verdauen, entweder aufgrund einer unzureichenden Produktion des Enzyms Laktase oder aufgrund einer fehlenden Laktaseproduktion aus verschiedenen Gründen. Es kann ein angeborenes Problem sowie eine Folge des Alterns sein.

Sie können diese Störung auch als Folge einer Krankheit oder eines Leidens erwerben. Unabhängig von der Ursache der Laktoseintoleranz kommt es beim Verzehr von Milch oder Milchprodukten zu Schmerzattacken, Blähungen, Blähungen, Erbrechen , Müdigkeit oder Durchfall und Magen- und Bauchkrämpfen.

Bei einer Laktoseintoleranz muss auf den Verzehr von Milch und Milchprodukten komplett verzichtet werden. Wenn Sie jedoch beginnen, die Symptome einer Laktoseintoleranzattacke zu erleben, gibt es einige einfache und dennoch wirksame Hausmittel. Diese sind –

Häufig essen:

Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie über die Hausmittel gegen Laktoseintoleranz sprechen, ist, mehr Mahlzeiten zu sich zu nehmen; anstatt eine große Portion auf einmal zu essen. Das ist weil; Der Körper braucht ziemlich viel Zeit, um die Laktose zu verdauen. Wenn Sie dem Verdauungssystem kleine Portionen Laktose zuführen, wird es diese besser verdauen. Wenn Sie weniger Mahlzeiten mit großen Mengen essen, wird Ihr System mehr gestört.

Ingwer als Hausmittel bei Laktoseintoleranz-Attacken:

Eines der wirksamsten Hausmittel ist die Verwendung von Ingwer. Ingwer, eher getrockneter Ingwer, ist außerordentlich hilfreich bei der Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen, die durch die Laktoseintoleranzattacke verursacht werden. Dazu müssen Sie Ingwer trocknen und dann mahlen. Mischen Sie etwas von diesem gemahlenen Ingwer mit Wasser und bereiten Sie damit Tee zu. Trinken Sie jeden Tag 3 Tassen dieses Ingwertees und Sie werden eine deutliche Linderung von Magen- und Bauchschmerzen erfahren, die durch Laktoseintoleranz verursacht werden.

Apfelessig ist sehr wirksam bei der Linderung von Schmerzen und anderen Symptomen einer Laktoseintoleranz. Sie müssen einen Esslöffel Apfelessig mit einem Glas Wasser mischen und zweimal täglich trinken, oder Sie können auch einen Esslöffel Apfelessig mit einer Tasse Wasser mischen und 1/4 Teelöffel Backpulver hinzufügen und trinken diese Zubereitung jeden Morgen. Dies lindert die Schmerzen erheblich und hilft beim Verdauungsprozess der Laktose, da die Säure im Essig die Verdauungsstörungen neutralisiert.

Kamille als Hausmittel gegen Laktoseintoleranz:

Einer der Wunderwirkstoffe der Natur, der Ihrem Körper bei verschiedenen Störungen und Krankheiten vielfältige Vorteile bringt, ist die Kamille. Auch um die Schmerzen und andere Symptome einer Laktoseintoleranzattacke zu lindern, ist Kamille sehr hilfreich. Sie müssen einige Kamillenblüten in Wasser aufbrühen und daraus Tee machen. Trinken Sie dies und es hilft bei der Verdauung der Laktose.

Safran bei Laktoseintoleranz:

Safran hilft bei der Beseitigung des Völlegefühls und der Blähungen, die durch eine Laktoseintoleranzattacke verursacht werden. Dazu müssen Sie eine kleine Prise Safranfäden mit sehr wenig warmer Milch mischen und täglich trinken. Hier muss erwähnt werden, dass eine so geringe Menge Milch Ihren Zustand nicht verschlechtert. Tatsächlich verursacht es keine Veränderung oder Unterschied, da der Körper jeden Tag 12 g Laktose verdauen kann.

Es gibt jedoch einen anderen Weg, der ebenso effektiv ist, und das ist Safrantee. Sie müssen eine Prise Safran in eine Tasse Wasser geben und 20 Minuten lang kochen, um Tee zuzubereiten. Trinken Sie diesen Tee dreimal täglich und teilen Sie ihn in drei Portionen auf.

Reistee:

Genau wie Safrantee ist auch Reistee sehr nützlich, um die durch Laktoseintoleranz verursachten Schmerzen und Bauchschmerzen zu lindern. Dafür müssen Sie eine halbe Tasse Reis 15 Minuten lang in heißem Wasser kochen und dann, nachdem Sie den Reis umgerührt haben, müssen Sie ihn abseihen. Die Lösung muss zweimal täglich eingenommen werden, um gute Ergebnisse zu erzielen.

Ein weiteres sehr nützliches Hausmittel gegen Laktoseintoleranzattacken ist Zitronensaft. Sie müssen den Saft einer Zitrone in eine Tasse heißes Wasser geben und etwas Honig hinzufügen, um den Geschmack zu verstärken, und diese Zubereitung vor jeder Mahlzeit trinken, um die Bauchschmerzen und andere Beschwerden zu lindern, die durch den Angriff der Laktoseintoleranz verursacht werden.

Pfefferminztee:

Um die Schmerzen, Bauchschmerzen, Verdauungsprobleme und andere Beschwerden, die durch einen Laktoseintoleranz-Anfall verursacht werden, loszuwerden, können Sie Pfefferminztee als Hausmittel verwenden. Wasche und putze ein paar Pfefferminzblätter und koche sie dann in Wasser. Diesen abseihen und den Tee für einen besseren Geschmack mit etwas Honig trinken. Dies wird Ihr Verdauungssystem beruhigen und Ihre Beschwerden lindern.

Kakaopulver:

Viele Menschen wissen nicht, dass Kakaopulver eine große Fähigkeit hat, Laktose zu verdauen. Wenn Sie Kakao mit Zucker kombinieren und zu sich nehmen, hilft es Ihnen, die aufgenommene Laktose zu verdauen.

Fenchelsamen-Tee als Hausmittel gegen Laktoseintoleranz-Angriff:

Wie die meisten anderen ganzen Gewürze, die ihre eigenen Vorteile haben, hat auch Fenchelsamen sehr vorteilhafte verdauungsfördernde Eigenschaften, die Ihnen nicht nur helfen können, Nahrung zu verdauen, sondern Ihnen auch dabei helfen, die Symptome einer Laktoseintoleranzattacke zu reduzieren. Sie können ein paar Fenchelsamen in Wasser kochen und den Tee abseihen und trinken, um seine Vorteile zu nutzen.

Neben diesen einfachen Hausmitteln müssen Sie auch versuchen, Ihren Zustand zu verbessern, indem Sie versuchen, Ihre Laktosetoleranz zu erhöhen. Dazu müssen Sie nach jeder Mahlzeit etwa einen Esslöffel Joghurt zu sich nehmen, damit Ihr Körper versuchen kann, zumindest eine kleine Menge Laktose zu vertragen. Da ein Esslöffel Joghurt nicht mehr als 12 g Laktose enthält, wird er Ihr Verdauungssystem nicht schädigen oder stören. Vielmehr helfen die guten Bakterien im Joghurt Ihrem Darm, die Bakterien zu züchten, die bei der Verdauung von Laktose helfen.

Weiterlesen  Gallenperitonitis: Ursachen, Symptome, Behandlung, Prognose, Diagnose

Auch der Versuch, einige Milchprodukte zu haben, wenn auch in kleinen Portionen, ist sehr wichtig, um den Mangel an Kalzium auszugleichen, der durch den Verzicht auf Milchprodukte verursacht wird. Wenn Ihre Laktoseintoleranz irreversibel ist, müssen Sie Kalziumpräparate einnehmen. Außerdem sollten Sie Ihre Milch durch Sojamilch, Kokosmilch oder Mandelmilch ersetzen, um die Laktoseintoleranz-Attacken zu vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.