10 Symptome der rheumatoiden Arthritis, die Sie niemals ignorieren sollten

Das Leben mit rheumatoider  Arthritis ist keine leichte Aufgabe und man versteht langsam, wie man effektiv mit der Krankheit umgeht. Aber es ist wichtig zu wissen, wie sich die  rheumatoide Arthritis darstellt. Hier sind 10 Symptome der rheumatoiden Arthritis, die Sie niemals ignorieren sollten.

Als Autoimmunerkrankung ist rheumatoide Arthritis ein Zustand, bei dem das Immunsystem des Körpers fälschlicherweise beginnt, die Gelenke des Körpers anzugreifen, anstatt sie vor Fremdstoffen und anderen Schäden zu schützen. Der Angriff auf die Gelenke führt zu einer Entzündung in diesem Bereich, wodurch das Gewebe, das als Synovium-Auskleidung im Inneren des Gelenks bekannt ist, dicker wird. Diese Verdickung führt zu immensen Schmerzen und Schwellungen um die Gelenke herum.

Es gibt viele Anzeichen und Symptome der rheumatoiden Arthritis, einige hängen mit den Gelenken zusammen, andere nicht. Sie müssen jedoch wissen, dass selbst diese Symptome mit Ihrer rheumatoiden Arthritis in Zusammenhang stehen können und möglicherweise eine sofortige ärztliche Behandlung erfordern, um eine Verschlimmerung des Problems zu verhindern.

Hier sind 10 Symptome der rheumatoiden Arthritis, die Sie niemals ignorieren sollten.

Erhöhte Müdigkeit

Erhöhte Müdigkeit ist ein wichtiges Symptom der rheumatoiden Arthritis, das Sie niemals ignorieren sollten. Ein erhöhtes Müdigkeitsgefühl kann auf eine Erkrankung der rheumatoiden Arthritis oder auf die Arzneimittel zurückzuführen sein, die dem Patienten zur Behandlung der Erkrankung verabreicht werden. Obwohl erhöhte Müdigkeit in manchen Fällen einfach bedeutet, dass Ihr Körper etwas Ruhe braucht, ist es wichtig, dass Sie Ihren Rheumatologen darüber informieren, insbesondere wenn dieses Gefühl häufig auftritt oder länger als 7 bis 8 Tage ununterbrochen anhält.

Wenn Sie an Kurzatmigkeit leiden, die von trockenem Husten begleitet wird, dann ist dies eines der wichtigsten Symptome der rheumatoiden Arthritis, das Sie niemals ignorieren sollten. Es könnte ein Blutgerinnsel in Ihrer Lunge (Lungenembolie) oder eine Vernarbung des Lungengewebes (interstitielle Lungenerkrankung) bedeuten, was bei Patienten mit rheumatoider Arthritis nicht ungewöhnlich ist. Wenn Sie das Gefühl haben, dass diese Kurzatmigkeit nicht mit anderen Auslösern zusammenhängt, wenn Sie mit rheumatoider Arthritis leben, ist dies möglicherweise eines dieser Symptome, die Sie niemals ignorieren sollten.

Leichte Prellungen oder Blutungen

Wenn Sie versehentlich gegen eine Tischecke stoßen und dies einen erheblichen Bluterguss verursacht, sind möglicherweise Ihre Arthritis-Medikamente dafür verantwortlich. Da es sich bei der rheumatoiden Arthritis um eine Autoimmunerkrankung handelt, senkt sie die Anzahl der Blutplättchen, was wiederum zu leichten Blutergüssen und Blutungen führt, selbst wenn Sie nicht schwer verletzt sind. Wenn Sie bemerken, dass Sie während der Einnahme von Medikamenten gegen rheumatoide Arthritis leicht blaue Flecken bekommen oder bluten, ignorieren Sie dies niemals und suchen Sie frühestens Ihren Arzt auf.

Veränderung in einem Maulwurf

Jede Veränderung der Farbe oder Größe eines Muttermals oder eine nicht heilende Hautläsion ist ein wichtiges Symptom der rheumatoiden Arthritis, das Sie niemals ignorieren sollten. Obwohl jeder Hautkrebs bekommen kann, erhöhen einige Medikamente zur Behandlung von rheumatoider Arthritis auch die Wahrscheinlichkeit, leicht an dieser Art von Krebs zu erkranken. Das Leben mit rheumatoider Arthritis ist nicht einfach und daher wird empfohlen, auf solche Symptome zu achten. Es ist wichtig, dass Patienten jede plötzliche oder unangenehme Hautläsion sofort melden, damit die Behandlung begonnen und das Problem in den frühen Stadien selbst kontrolliert werden kann.

Wenn Sie beim Wasserlassen übermäßige Schmerzen verspüren, die von Fieber begleitet werden, müssen Sie darauf achten. Es könnte ein Zeichen einer Infektion aufgrund von Nebenwirkungen der Medikamente oder aufgrund von Komplikationen des arthritischen Zustands sein. Schmerzen beim Wasserlassen oder Harnwegsinfektionen sind ein wichtiges Symptom, das Sie niemals ignorieren sollten, wenn Sie mit rheumatoider Arthritis leben.

Schmerzen in der Brust

Obwohl es mehrere Ursachen für Brustschmerzen gibt , kann es manchmal mit Ihrer Arthritis zusammenhängen. Einige Medikamente gegen rheumatoide Arthritis verursachen eine Reizung der Speiseröhre, begleitet von Sodbrennen, das in der Brust zu spüren ist. Manchmal kann es mit dem Herzen und schweren Lungenerkrankungen zusammenhängen. Wenn Sie mit rheumatoider Arthritis leben und auch ein Schweregefühl in der Brust verspüren, mit Schmerzen, die bis in die Arme, den Hals und den Rücken ausstrahlen, unregelmäßigem Herzschlag und extremer Schwäche, kann dies schwerwiegend sein. Brustschmerzen sind ein sehr wichtiges Symptom, das Sie niemals ignorieren sollten und frühestens sofort einen Arzt aufsuchen müssen.

Plötzliche Gewichtsveränderungen

Unerklärliche oder schnelle Gewichtsveränderungen sind ein Zeichen für Flüssigkeitsansammlungen im Körper, die auf Probleme wie Herzinsuffizienz oder Nierenerkrankungen hinweisen. Das Leben mit rheumatoider Arthritis kann solche Symptome hervorrufen und erfordert sofortige Aufmerksamkeit, um eine Verschlechterung des Zustands zu verhindern. Wenn Sie ohne Grund abnehmen, könnten Sie auch Opfer einer Schilddrüsenerkrankung, von Magengeschwüren oder anderen Magenproblemen geworden sein; All dies ist bei rheumatoider Arthritis üblich. Jede Gewichtsveränderung ist ein entscheidendes Symptom der rheumatoiden Arthritis, das Sie niemals ignorieren dürfen.

Achillessehne

Wenn Sie nicht erklären können, warum Schwellungen und Schmerzen über Ihrer Ferse auftreten, die auch von geschwollenen Gelenken und Schmerzen im unteren Rückenbereich begleitet werden, suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf. Es könnte ein Zeichen für ankylosierende Spondylitis sein, die eine richtige Diagnose und angemessene Behandlung erfordert, um das Problem in seinen frühen Stadien zu kontrollieren. Wenn Sie mit rheumatoider Arthritis leben, besteht die Möglichkeit mehrerer anderer Komplikationen, deren Symptome Sie niemals ignorieren sollten.

Das Vorhandensein von Blut im Stuhl kann ein Zeichen für eine Entzündung der Dickdarmwände sein, die kleine und prall gefüllte Säcke enthalten. Es kann auch auf Magen-Darm-Blutungen, Morbus Crohn oder Darmkrebs zurückzuführen sein. Dies ist eines der 10 wichtigsten Symptome der rheumatoiden Arthritis, die Sie niemals ignorieren sollten. Holen Sie frühzeitig ärztlichen Rat ein und vermeiden Sie Komplikationen.

Ständiges Gefühl von Traurigkeit oder Hoffnungslosigkeit

Wenn Sie solche Gefühle erleben und sich auch nicht auf Aktivitäten konzentrieren können, die Ihnen früher Spaß gemacht haben, dann könnte dies ein Symptom einer Depression sein. Das Leben mit rheumatoider Arthritis ist eine schwierige Aufgabe, und mehrere Arthritis-Patienten leiden an Depressionen, hauptsächlich aufgrund ständiger Schmerzen und der Unfähigkeit, alltägliche Aktivitäten mit Leichtigkeit auszuführen. Aber es ist ein sehr wichtiges Symptom, das Sie niemals ignorieren sollten; Besprechen Sie diese Gefühle daher mit Ihrem Arzt, der Ihnen gegebenenfalls einen Psychiater empfehlen kann.

Fazit

Jetzt, da Sie die 10 wichtigsten Symptome kennen, die Sie niemals ignorieren sollten, wenn Sie mit rheumatoider Arthritis leben, nehmen Sie bei Bedarf medizinische Hilfe in Anspruch. Rheumatoide Arthritis und die Medikamente, die zur Kontrolle der Krankheit eingenommen werden, können in Zukunft zu einer Reihe von Komplikationen führen, wenn sie unbehandelt bleiben. Seien Sie sich also bewusst und ignorieren Sie diese Symptome niemals.

Leave a Reply

Your email address will not be published.