Gesundheit und Wellness

11 Lebensmittel, die dich faul machen

Essen, um energiegeladen und gesund zu bleiben, muss immer ausgewogen sein. Die Art und Weise, wie sich ein menschlicher Körper anfühlt und funktioniert, basiert darauf, was eine Person ihrem Körper zuführt. Lebensmittel haben ihre eigene Art, alle möglichen Reaktionen in unserem Körper zu beeinflussen, insbesondere die Hormone. Hormone geraten normalerweise aus dem Gleichgewicht, wenn man die Arten von Lebensmitteln isst, die einem das Gefühl geben, faul zu sein. Wenn die Hormone stark beeinträchtigt sind, wirkt sich dies nicht nur körperlich, sondern auch geistig aus. Zu wenig oder zu viel Nahrung zu sich zu nehmen oder unregelmäßig zu essen, macht nicht nur lethargisch, sondern kann auch die Bemühungen stören, gesund zu bleiben. Wenn also jemand bereit ist, den ganzen Tag über mit mehr Energie zu arbeiten, sollte er unbedingt vermeiden, solche Lebensmittel zu sich zu nehmen, die ihn faul, müde, träge, schläfrig und schläfrig machen können. Um nach dem Essen nicht faul zu sein,

11 Lebensmittel, die faul machen

Man muss vermeiden, die folgenden 11 Lebensmittel zu essen, um sich energisch und nicht faul zu fühlen.

  1. Junk Food: Junk Food oder Fast Food Artikel, wie Chicken Nuggets, Pommes, Pizza, Burger etc. machen zwar satt, aber meist sind nicht alle notwendigen Nährstoffe wie Proteine, Vitamine und Mineralstoffe darin enthalten. Diese Junk-Food-Artikel enthalten im Allgemeinen hochgesättigte und Transfettsäuren, verarbeitete Kohlenhydrate und viel Zucker. Daher führt der regelmäßige Verzehr dieser Lebensmittel, wenn man hungrig ist, zu einem Absinken des Energieniveaus und somit zu chronischer Müdigkeit. Alle diese Lebensmittel beeinträchtigen auch die körperliche und geistige Gesundheit, indem sie Herzkrankheiten verursachen, und verringern auch die Fähigkeit des Körpers, Energie zu produzieren.
  2. Verpackte Lebensmittel: Obwohl verpackte Lebensmittel fettarm, glutenfrei oder reich an Omega-3-Fettsäuren sind, sind diese verarbeiteten verpackten Lebensmittel nicht immer gut für die Gesundheit. Eine große Menge dieser verpackten Lebensmittel enthält schädliche Inhaltsstoffe wie Transfette und Mononatriumglutamat oder MSG und größere Mengen Natrium – all diese Elemente wirken nicht nur als Konservierungsmittel oder verstärken den Geschmack, sondern erzeugen auch einen sehr angenehmen Geschmack. Es wird jedoch festgestellt, dass diese MSG und Transfette oder teilweise hydrierten Produkte die kognitiven Funktionen des Gehirns stören, abgesehen davon, dass man sich faul fühlt, indem sie die essentiellen Körperhormone blockieren.
  3. Verarbeitete stärkehaltige Lebensmittel: Hochglykämische Lebensmittel wie Weißbrot, Gebäck, Nudeln, Lebensmittel aus raffiniertem Mehl oder andere zuckerhaltige Lebensmittel usw. sind zwar kohlenhydrathaltige Lebensmittel, bestehen aber tatsächlich aus angereichertem Weizen, der dazu führen kann, dass man sich energielos fühlt im Körper. Sowohl diese höher glykämischen Kohlenhydrate als auch die angereicherten Weizenprodukte werden schneller in Glukosemoleküle zerlegt als alle anderen ballaststofforientierten Lebensmittel. Wenn dies geschieht, schießt der Blutzuckerspiegel aufgrund der größeren Ausschüttung des Insulinhormons sofort in die Höhe, was dazu beiträgt, den Blutzuckerspiegel auf den normalen Wert zu senken. Wenn jedoch zu viel des Hormons freigesetzt wird, kann dies dazu führen, dass der Blutzuckerspiegel sinkt und der Körper sich mittags faul, müde, schläfrig oder schläfrig fühlt.
  4. Lebensmittel mit künstlichen Süßstoffen: Wenn jemand zuckerhaltige Lebensmittel oder Lebensmittel mit künstlichen Süßstoffen wie Kekse, Gebäck, Süßigkeiten, Kuchen usw. isst, steigt der Blutzucker sofort an. Als Reaktion darauf beginnt die Bauchspeicheldrüse, mehr Insulin in den Blutkreislauf abzusondern. Dies kann schnell viel Energie geben, aber die sofortige Wirkung dieser Energie ist nur von kurzer Dauer. Innerhalb weniger Minuten schießt das Insulin Ihren Blutzuckerspiegel schnell nach unten und die Menschen fühlen sich faul oder müde, das ganze Phänomen wird auch als Crash bezeichnet. Um den Absturzeffekt zu vermeiden, versuchen Sie, Süßigkeiten zusammen mit einer ausgewogenen Mahlzeit zu sich zu nehmen.
  5. Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt machen Sie faul: Magnesiumreiche Lebensmittel wie Bananen , Kürbiskerne oder Heilbutt können dazu führen, dass Sie sich faul, müde oder schwindelig fühlen. Das Magnesium in diesen Nahrungsmitteln sorgt nicht nur für eine vollständige Entspannung der Körpermuskulatur, sondern wirkt sich auch auf das Energieniveau des Körpers aus. Wenn also jemand eines dieser Lebensmittel zu sich nimmt, fühlt er sich möglicherweise den ganzen Tag müde oder faul, anstatt zu arbeiten.
  6. Faulheit durch fetthaltige Nahrungsaufnahme: Fettreiche Lebensmittel wie fettreiches Fleisch, Vollmilchprodukte, Backwaren, alle Arten von frittierten Speisen und cremigen Saucen und Soßen oder sogar die mit höheren Mengen an Öl gekochten Speisen können dazu führen, dass man sich erschöpft fühlt und faul und erhöhen auch das Gewicht. Denn fettreiche Lebensmittel sind für den Körper sehr schwer verdaulich und auch der Prozess der Fettverdauung ist ein aufwendiger Prozess. Dafür benötigt der menschliche Körper mehr Energie, um den gesamten Verdauungsprozess durchzuführen, wodurch sich die Menschen faul, müde und schläfrig fühlen. Daher ist es immer ideal, neben einer ausgewogenen Ernährung wenig Nahrung zu sich zu nehmen.
  7. Kirschen oder Kirschsaft sind eine natürliche Quelle für Melatonin, ein Hormon, das den Schlaf anregt und dazu führt, dass man sich faul und schläfrig fühlt. Daher ist es immer ratsam, dieses Lebensmittel in den Abendstunden und nicht tagsüber zu verzehren.
  8. Lachs ist zwar eine reiche Quelle an Omega-3-Fettsäuren und Eiweiß, aber auch reich an schlafförderndem Hormon Melatonin. Daher kann der Verzehr von Lachs dazu führen, dass man sich faul und müde fühlt.
  9. Obwohl rotes Fleisch eine großartige Eisenquelle ist, hat es schlaffördernde Eigenschaften. Daher kann der Verzehr von rotem Fleisch tagsüber dazu führen, dass man sich die ganze Zeit satt und faul oder schläfrig fühlt.
  10. Salatblätter enthalten ein natürliches Beruhigungsmittel namens Lactucin, das im Gehirn eine ähnliche Wirkung wie Opioide hervorruft. Aufgrund dieser beruhigenden Substanz kann der Verzehr von Salat dazu führen, dass man sich den ganzen Tag über faul fühlt.
  11. Putenfleisch : Obwohl Putenfleisch Tryptophan enthält, sorgt ein Vorläufer des stimmungsregulierenden Hormons Serotonin für gute Laune. Wenn der Truthahn zusammen mit Kohlenhydratprodukten verzehrt wird, wird das Serotonin außerdem in Melatonin umgewandelt und kann den Schlaf einleiten und Sie dadurch den ganzen Tag faul fühlen lassen.

Diät-Tipps, um Faulheit zu vermeiden

  • Halten Sie den Körper mit Wasser hydratisiert: Fast alle körperlichen Prozesse im Körper erfordern Wasser. Selbst wenn also jemand die guten und nahrhaften Lebensmittel isst, fühlt er sich wahrscheinlich faul oder müde, wenn er seinen Körper zwischen den Mahlzeiten nicht richtig mit Feuchtigkeit versorgt.
  • Auswirkung des Energieniveaus: Das Trinken mehrerer Tassen Kaffee, Tee oder anderer Energy-Drinks während des Tages hat tatsächlich den gegenteiligen Effekt, dh in der zweiten Hälfte des Tages können diese Getränke dazu führen, dass man sich faul oder erschöpft fühlt, anstatt eine zu behalten Alarm. Daher sollten diese Getränke in begrenzten Mengen konsumiert werden.
  • Achten Sie auf gute Kohlenhydrate: Versuchen Sie, künstliche Süßstoffe oder angereicherte Weizenprodukte unter den Kohlenhydratprodukten zu vermeiden, um nicht faul zu sein. Daher können diese Lebensmittel in der Ernährung die Ausdauer verringern und dazu führen, dass er sich träge fühlt. Daher sollte man Vollkornmehl und andere natürliche Kohlenhydrate in der Ernährung zu sich nehmen, um seinen Körper mit Energie zu versorgen.
  • Vermeiden Sie es, Mahlzeiten auszulassen: Der regelmäßige Verzehr von Lebensmitteln hält den Blutzuckerspiegel stabil und liefert genügend Energie, um den ganzen Tag zu arbeiten. Das Auslassen von Mahlzeiten kann dazu führen, dass man sich schwach und müde fühlt, und später führt übermäßiges Essen dazu, dass man sich erschöpft, faul und träge fühlt.
  • Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung: Versuchen Sie, sich ausgewogen zu ernähren, um Faulheit zu vermeiden. Denn das Auslassen von Nährstoffen aus Lebensmitteln macht nicht nur faul und schwach, sondern führt auch zu Unterernährung und anfälliger für andere Beschwerden.

Fazit

Wer den ganzen Tag fit, gesund und energiegeladen sein möchte, muss eventuell auf die oben genannten Lebensmittel verzichten. Das Vermeiden all dieser Lebensmittel hält Ihren Körper auch in gutem Zustand, indem verschiedene ernsthafte Arten von Gesundheitsproblemen verhindert werden. Außerdem, wenn jemand auf bestimmte Lebensmittelverpackungen stößt, versuchen Sie einfach, die Lebensmitteletiketten vor dem Kauf einmal durchzugehen. Unabhängig davon, wie gesund ein Lebensmittel kategorisiert ist, machen Sie nicht den Fehler, etwas zu kaufen, das eine Liste chemischer Inhaltsstoffe enthält, die Sie faul und müde machen und auch zu Unterernährung oder anderen ernsthaften Gesundheitsproblemen führen als echte Lebensmittel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *