18 Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen

Zahnschmerzen können ein Zeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt. Dies kann auf eine Infektion, ein Loch, eine Zahnfleischerkrankung, eine lose Füllung oder ein anderes Problem im Mund hindeuten. Es ist am besten, mit einem Zahnarzt zu sprechen und die zugrunde liegende Ursache von Zahnschmerzen zu beheben. Bis Sie Ihre Zahnschmerzen jedoch von einem Zahnarzt behandeln lassen können, können Sie einige der unten aufgeführten Hausmittel ausprobieren, um Zahnschmerzen zu lindern.

  1. Knoblauch:

    Knoblauch wird hauptsächlich als medizinisches Wundermittel verwendet und hat sich als ziemlich wirksames Antiseptikum erwiesen, das starke antivirale, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften aufweist. Eine als Allicin bekannte Verbindung macht Knoblauch zu einem wirksamen Heilmittel. Allicin bietet eine starke antibiotische Wirkung, die bei Anwendung Linderung für den betroffenen Bereich bietet. Knoblauch hilft auch bei der Bekämpfung der Infektion von innen.

    Um Knoblauch als Heilmittel gegen Zahnschmerzen zu verwenden, müssen Sie eine Knoblauchzehe fein hacken und dann zerdrücken und mindestens 10 Minuten einwirken lassen, um die Allicin-Verbindung zu aktivieren. Tragen Sie dann eine kleine Menge direkt auf die betroffene Stelle in Zähnen oder Zahnfleisch auf und achten Sie darauf, nicht zu viel zu verwenden, da es brennen kann. Lassen Sie dies einige Minuten einwirken und spülen Sie es dann mit warmem Salzwasser ab. Dies würde helfen, die Infektion herauszuziehen und auch Bakterien abzutöten.

  2. Pfefferminze:

    Pfefferminze ist ein wirksames Hausmittel gegen Zahnschmerzen, da sie eine natürliche betäubende Eigenschaft bietet. Es ist in der Tat eines der wirksamsten Schmerzmittel der Natur als natürliches Analgetikum.

    Sie können Pfefferminze in Pfefferminzteebeutelform verwenden. Um Ihre Zahnschmerzen zu behandeln, legen Sie einen Pfefferminzteebeutel in ein Gefrierfach, bis es zu kalt ist. Anschließend den Teebeutel für mindestens 20 Minuten direkt auf die betroffene Stelle auftragen. Dies muss häufig wiederholt werden, da die Schmerzen nach dem Entfernen des Teebeutels zurückkehren können. Die wiederholte Anwendung kann jedoch die Zahnschmerzen lindern.

    Sie können ätherisches Pfefferminzöl auch zur Behandlung von Zahnschmerzen verwenden. Sie müssen ein paar Tropfen des ätherischen Öls auf einen Wattebausch geben und auf die betroffene Stelle legen.

  3. Nelkenöl gegen Zahnschmerzen:

    Nelken haben antibakterielle, entzündungshemmende, antioxidative und anästhetische Eigenschaften, die Zahnschmerzen lindern und Infektionen auf natürliche Weise bekämpfen. Nelken werden verwendet, um Probleme wie Zahnschmerzen zu behandeln, wenn der Betroffene nicht sofort einen Zahnarzt aufsuchen kann. Nelken betäuben die Nerven und die primäre chemische Verbindung, die als Eugenol bekannt ist, ist ein natürliches Anästhetikum. Nelken können auch gegen die meisten Arten von Zahnschmerzen kämpfen, einschließlich Geschwüre im Mund, Karies und entzündetes Zahnfleisch. Sie müssen Nelken als Zutat in den meisten Dentalprodukten gesehen haben.

  4. Salzwasser:

    Eines der besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen ist Salzwasser. Salzwasser hilft bei der Reinigung von losem Schmutz im Mund und auch von potenziell schädlichen Bakterien, die in oder um den betroffenen Bereich herum vorhanden sein könnten.

    Um Zahnschmerzen zu behandeln, müssen Sie einfach Salz in eine kleine Menge warmes Wasser geben und es mindestens 30 Sekunden lang in Ihrem Mund herumschwenken, bevor Sie es ausspucken. Wiederholen Sie dies mehrmals an einem Tag.

  5. Bourbon oder Whiskey gegen Zahnschmerzen:

    Alkohol kann ein Hausmittel gegen Zahnschmerzen sein. Obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, haben eine Reihe von Menschen im Laufe der Jahrhunderte festgestellt, dass es wirksam ist. Es wird angenommen, dass das topische Auftragen von Alkohol den Bereich betäubt, obwohl es ziemlich wenig zur Bekämpfung von Bakterien oder Infektionen bietet.

    Weichen Sie einen Wattebausch in Whiskey oder Bourbon ein. Drücken Sie den Überschuss aus und legen Sie ihn neben den schmerzenden Zahn und lassen Sie ihn 15 Minuten lang einwirken. Sie können den getränkten Wattebausch auch einfach so oft wie nötig auf Ihr Zahnfleisch und um den wunden Zahn herum tupfen.

  6. Zwiebeln gegen Zahnschmerzen:

    Zwiebeln haben antiseptische und antimikrobielle Eigenschaften, die verwendet werden, um die Bakterien im Mund abzutöten, die Schmerzen verursachen können, was sie zu einem wirksamen Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen macht.

    Sie können ein Stück rohe Zwiebel auf die schmerzende Stelle legen. An einer Zwiebel zu lutschen klingt wahrscheinlich nicht angenehm, es funktioniert definitiv bei der Behandlung von Infektionen, die Zahnschmerzen verursachen. Schneiden Sie einfach ein Stück Zwiebel auf eine Größe zu, die bequem in Ihren Mund passt, und tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf. Lassen Sie es für 5 Minuten oder etwas länger sitzen.

  7. Guavenblätter als Hausmittel bei Zahnschmerzen:

    Guavenblätter sind dafür bekannt, Zahnschmerzen zu lindern und helfen auch bei der Linderung von Geschwüren im Mund und geschwollenem Zahnfleisch. Dies liegt an der reichen Menge an Flavonoiden, die in ihnen vorhanden sind. Sie können Guavenblätter einfach kauen, bis ihr Saft auf dem betroffenen Zahn zu wirken beginnt. Alternativ können Sie auch fünf Guavenblätter in kochendes Wasser geben und die Flüssigkeit auf warme Temperatur abkühlen lassen und dann eine Prise Meersalz hinzufügen. Jetzt können Sie diese Lösung wie ein Mundwasser verwenden, um Zahnschmerzen zu lindern.

  8. Gurke gegen Zahnschmerzen:

    Gurke hat ihre wunderbare hämostatische sowie beruhigende Wirkung und ist als wirksames Mittel gegen Zahnschmerzen bekannt. Die blutstillende Wirkung der Gurke kann helfen, den Blutfluss zum betroffenen Zahn zu reduzieren und somit letztendlich Schmerzen zu lindern und zu lindern.

    Sie müssen eine Gurke nehmen und ein frisches Stück in Scheiben schneiden und es über den betroffenen Teil des Mundes halten. Alternativ können Sie ein Gurkenstück mit etwas Meersalz zerdrücken und es dann um den schmerzenden Zahn legen.

  9. Weizengras gegen Zahnschmerzen:

    Ein weiteres Hausmittel gegen Zahnschmerzen ist Weizengras. Dies bietet natürliche antibakterielle Eigenschaften, die bei der Bekämpfung von Karies und auch bei der Linderung von Zahnschmerzen helfen und auch als natürliche Antibiotika wirken, die das Zahnfleisch und die Zähne vor Infektionen schützen.

    Sie müssen das Weizengras direkt mit dem betroffenen Zahn kauen, um den besten Nutzen zu erzielen. Sogar Weizengrassaft kann als Mundwasser verwendet werden, um Giftstoffe aus dem Zahnfleisch zu absorbieren, das Bakterienwachstum zu reduzieren und die Infektion bis zum Zahnarztbesuch unter Kontrolle zu halten.

  10. Wasserstoffperoxid:

    Wasserstoffperoxid ist eine der häufigsten bekannten Lösungen zur Linderung von Zahn-, Mund- und Zahnfleischproblemen. Das Spülen mit einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung im Mund kann eine vorübergehende Linderung der Schmerzen bewirken, insbesondere wenn Ihre Zahnschmerzen von Fieber oder einem schlechten Geschmack im Mund begleitet werden, was Anzeichen einer Infektion sein können. Es kann Bakterien gut aus dem Mund angreifen.

    Schwenken Sie die Wasserstoffperoxidlösung mindestens 30 Sekunden lang um Ihren Mund und spülen Sie dann Ihren Mund mehrmals mit sauberem Wasser aus. Stellen Sie sicher, dass Sie es nicht schlucken. Wiederholen Sie dies ein- oder zweimal täglich, bis Sie einen Zahnarzt aufsuchen.

  11. Thymian als Hausmittel gegen Zahnschmerzen:

    Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Thymian einige der stärksten antimikrobiellen Eigenschaften aller ätherischen Öle besitzt. Es kann antiseptische, antimykotische und medizinische Eigenschaften enthalten, die Ihnen eine schnelle Schmerzlinderung bieten und auch bei der Linderung von Zahnschmerzen, der Abwehr von Karies und verschiedenen Zahnfleischerkrankungen helfen können. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Thymian zur Behandlung von Zahnschmerzen eingesetzt werden kann.

    Sie können Thymian verwenden, indem Sie auf den Thymianblättern kauen, oder Thymiantee zur Schmerzlinderung bei Zahnschmerzen einnehmen. Falls Sie die Blätter kauen, müssen Sie sie auf der gegenüberliegenden Seite des Mundes kauen, anstatt den betroffenen Zahn zu verwenden. Denn wenn die Blätter in den betroffenen Zahn gelangen, können sie das Problem verschlimmern. Das Kauen von Thymianblättern kann helfen, Schmerzen zu lindern und Zahnfleischbluten zu heilen. Eine weitere Möglichkeit, die Zahnschmerzen zu lindern und Infektionen zu bekämpfen, besteht darin, einige Tropfen ätherisches Thymianöl mit einem Trägeröl wie Olivenöl zu verdünnen und damit zu gurgeln.

  12. Kurkuma:

    Kurkuma ist ein bekanntes Gewürz für seine antiseptischen, antibakteriellen und analgetischen Eigenschaften, die bei der Beseitigung von Schmerzen helfen können. Es gilt als wirksam gegen Zahn- und Zahnfleischinfektionen sowie als nützlich bei quälenden Abszessen.

    Sie können eine kleine Menge Kurkumapulver in eine kleine Menge Wasser geben, um eine Paste herzustellen. Tauchen Sie dann einen Wattebausch in die Paste und legen Sie ihn auf die betroffene Stelle in Ihren Mund. Sie können das Kurkumapulver direkt auftragen oder mit rohem und biologischem Honig für zusätzliche Vorteile und Geschmack mischen.

  13. Salzwasser, ätherisches Oreganoöl und kolloidales Silber für Zahnschmerzen:

    Eine der wirksamsten Kombinationen von Inhaltsstoffen gegen Zahnschmerzen ist die Mischung aus Salzwasser, ätherischem Oreganoöl und kolloidalem Silber. Dies hilft bei der Bekämpfung von Abszessen, die Zahnschmerzen verursachen.

    Beginnen Sie zunächst damit, ein paar Tropfen ätherisches Oreganoöl unter Ihre Zunge zu geben und einige Minuten dort zu halten und dann auszuspucken. Schwenken Sie dann etwas kolloidales Silber um Ihren Mund, bevor Sie es ausspülen. Spülen und spülen Sie mindestens 3-4 Mal weiter. Gurgeln Sie zwischen den kolloidalen Silberschwüngen mit warmem Wasser, das mit Meersalz gemischt ist. Reiben Sie später etwas Oreganoöl direkt in das Zahnfleisch ein.

  14. Asafetida:

    Man kann Zahnprobleme wie Zahnschmerzen, Zahnfleischbluten usw. auf natürliche Weise zu Hause durch die Verwendung von Asafetida reduzieren.

    Es ist wichtig, dass Sie einfach eine Prise oder einen halben Teelöffel pulverisiertes Asantida zu 2 Teelöffeln Zitronensaft geben und dann leicht erwärmen. Sie müssen ein Wattepad verwenden, um die Lösung auf die betroffene Stelle aufzutragen. Dies sorgt für eine schnelle Linderung der Schmerzen. Sie können alternativ auch in Butterschmalz frittiertes Asafetida verwenden, das zur sofortigen Linderung in die Zahnhöhle gegeben werden muss.

  15. Eistherapie bei Zahnschmerzen:

    Kältetherapie hilft, Schmerzen und Schwellungen in oberflächlichen Nerven einzudämmen. Wenn Sie also einen in ein Handtuch gewickelten Eisbeutel auf das Gesicht auftragen, können Sie den Schmerz betäuben. Stellen Sie sicher, dass Sie Eis nicht direkt auf den betroffenen oder schmerzenden Zahn auftragen. Auch kalte Getränke, heiße Getränke und zuckerhaltige Speisen können Schmerzen verursachen, falls die Wurzel schlecht wird.

  16. Akupressur bei Zahnschmerzen:

    Akupressur kann die Freisetzung von Endorphinen auslösen und dies kann Zahnschmerzen stoppen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, Zahnschmerzen durch Akupressur zu lindern.

    Nachfolgend sind einige davon aufgeführt.

    • Drücken Sie auf die Haut direkt hinter Ihrem äußeren Knöchel; etwa eine Minute halten. Verwenden Sie Ihre Fingerspitze, um festen Druck auszuüben, ohne zu stark zu drücken.
    • Verwenden Sie Ihren Daumen, um den Punkt auf dem Rücken Ihrer anderen Hand zu drücken, wo sich Zeigefinger und Daumenansatz treffen. Üben Sie mindestens 10 Minuten lang mäßigen Druck aus.
    • Fassen Sie den Zehennagelteil Ihres zweiten Zehs des entsprechenden Fußes mit Daumen und Zeigefinger. Üben Sie mäßigen Druck auf die Seite des Zehs aus, die am weitesten vom großen Zeh entfernt ist. 2 Minuten halten, um die Schmerzlinderung zu spüren
  17. Bewegung als Hausmittel gegen Zahnschmerzen:

    Sie können sich durch die pochenden Zahnschmerzen irritiert fühlen. Wenn Sie jedoch trainieren, können Endorphine freigesetzt werden, die die natürlichen Schmerzmittel des Körpers fressen. Sie können auch einen flotten Spaziergang ausprobieren, der hilfreich sein kann.

  18. Entspannung von Geist und Körper zur Behandlung von Zahnschmerzen:

    Um Zahnschmerzen zu lindern, ist es wichtig, dass Körper und Geist entspannt sind. Sie können tiefes Atmen üben, beruhigende Musik hören, damit Ihre Aufmerksamkeit vom Schmerz abgelenkt wird.

Fazit:

Oben haben wir also einige der wirksamen Hausmittel zur Linderung von Zahnschmerzen erwähnt. Sie können sie zu Hause ausprobieren, bis Sie keinen Zahnarzt aufsuchen können. Beachten Sie jedoch, dass Sie im Falle eines Zahnproblems unbedingt einen Zahnarzt aufsuchen und die verschriebenen Medikamente oder Behandlungen einnehmen müssen.

Weiterlesen  Was ist Sojaallergie: Ursachen, Symptome, Behandlung, Prognose, Vorbeugung, Hausmittel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *