24 Hausmittel gegen Spinnenbisse

Von einer Spinne gebissen zu werden ist oft eine beängstigende und schmerzhafte Erfahrung, aber es gibt mehrere schnelle und wirksame Hausmittel gegen Spinnenbisse, die helfen können, die Symptome von Spinnenbissen sofort zu behandeln. Es gibt viele verschiedene Arten von Spinnen. Allein in Nordamerika gibt es etwa 3.000 verschiedene Arten. Die meisten, wie Hausspinne, Grasspinnen oder Langkörper-Kellerspinnen – sind harmlos und für den Menschen ungefährlich. Einige Spinnen haben jedoch einen giftigen und manchmal tödlichen Biss. Die gute Nachricht ist, dass es in Nordamerika nur vier Arten von giftigen Spinnen gibt, wobei zwei Arten weitaus häufiger vorkommen als die anderen. Die beiden, auf die Sie achten sollten, sind Einsiedlerspinnen und die Witwen. Wenn Sie gebissen werden oder Symptome von diesen Spinnenbissen zeigen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Für weniger giftige Spinnen,

Symptome von Spinnenbissen

Die meisten Spinnen beißen nie absichtlich und tun dies nur, wenn sie sich bedroht fühlen, gestört werden oder aus Versehen gegen die menschliche Haut gedrückt werden. Wenn sie in den Häusern der Menschen gefunden werden, bevorzugen sie den Bau von Netzen an trockenen und ruhigen Orten wie Schuppen und Schränken, von denen angenommen wird, dass sie die Baumrinde nachahmen, die sie in freier Wildbahn bevorzugen. Spinnen werden jedoch manchmal in Schuhen, Wäsche und Bettwäsche von weniger genutzten Gästezimmern gefunden.

Die Schwere des Bisses ist teilweise auf das Immunsystem und das Alter einer Person zurückzuführen, wobei sehr junge und ältere Menschen anfälliger sind als andere gesunde Menschen. Die Symptome eines Spinnenbisses variieren und reichen von einer leichten Rötung und leichten Reizung bis hin zu starken Schmerzen, Entzündungen und in einigen Fällen einem Krankenhausaufenthalt.

Die Symptome von Spinnenbissen hängen von der Spinnenart ab. Ungiftige Spinnenbisse können leichte Reizungen verursachen und wie oben erwähnt können die giftigeren Bisse schwere Auswirkungen haben. Einige der Symptome von Spinnenbissen sind:

  • Juckreiz
  • Leichte bis starke Schmerzen
  • Entzündung
  • Rötung
  • Schwellung um den gebissenen Bereich
  • Brechreiz
  • Erbrechen
  • Ermüdung
  • Kopfschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Starkes Schwitzen
  • Muskelkrämpfe
  • Gelenkschmerzen
  • Erweiterte Pupillen
  • Fieber
  • Bewusstlosigkeit
Die Bisssymptome der Schwarzen Witwe umfassen die schwerwiegenderen der oben genannten Symptome. Wenn Sie einen Biss von einer Schwarzen Witwe vermuten, suchen Sie einen Arzt auf. Die Symptome des Bisses der braunen Einsiedlerspinne sind etwas anders, da das Gift eine Nekrose der Haut verursachen kann. Der Bissbereich kann anfangs durchaus Blasen bilden, die sich zu einer offenen Wunde entwickeln, mit schließlich einem Gewebeabbau etwa eine Woche nach dem Biss, wenn die Nekrose einsetzt. Auch hier sollte ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.

Hausmittel gegen Spinnenbisse

Die frühzeitige Behandlung von Spinnenbissen unterstützt den Heilungsprozess und kann mit natürlichen Mitteln zu Hause effektiv behandelt werden. Einige der besten Hausmittel gegen Spinnenbisse sind:

1) Eisbeutel

Legen Sie sofort einen Eisbeutel auf die gebissene Stelle und halten Sie ihn dort etwa 10 Minuten lang. Dies kann wiederholt werden, bis der Schmerz nachlässt.

Weiterlesen  10 unglaubliche Gründe, Gurken für Ihre Augen zu verwenden (wissenschaftlich fundiert)

Eispackungen reduzieren Schmerzen, Schwellungen und Juckreiz.

2) Knoblauch

Knoblauch ist eine der häufigsten, wenn nicht sogar die häufigste Zutat in der Küche. Es ist auch ein starkes Antibiotikum, das bei der Behandlung von Spinnenbissen hilft. Es reduziert den Juckreiz und beseitigt auch Giftstoffe, die die Genesung unterstützen.

Damit Knoblauch am effektivsten ist, sollte er geschält und auf die betroffene Stelle aufgetragen und mindestens eine halbe Stunde belassen werden. Danach kann er mit kaltem Wasser abgewaschen werden. Knoblauch kann zweimal täglich aufgetragen werden oder bis sich die Symptome bessern. Es ist auch möglich, den Knoblauch mit Klebeband über der betroffenen Stelle zu befestigen.

Hinweis: Da Knoblauch sticht, bei äußerlicher Anwendung mit Vorsicht verwenden.

3) Honig

Die antibakteriellen Eigenschaften von Honig reduzieren Entzündungen und unterstützen den Heilungsprozess [ 2 ] und sind daher ein hervorragendes Hausmittel zur Behandlung von Spinnenbissen.

Tupfe etwas Honig auf die betroffene Stelle und wickle einen Verband um die Wunde. Diese kann eine halbe Stunde einwirken, bevor sie mit Wasser abgewaschen wird.

4) Kurkuma

Curcumin in Kurkuma besitzt starke antibakterielle und antimikrobielle Eigenschaften [ 3 ], die zur Linderung von Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen beitragen. Es verringert auch das Infektionsrisiko.

Nehmen Sie etwas Kurkuma, fügen Sie Olivenöl hinzu und mischen Sie es zu einer Paste. Diese kann dann auf die betroffene Stelle aufgetragen und bis zu einer Stunde belassen werden, bevor sie mit Wasser abgewaschen wird.

Sie können auch Neemblätter (die hauptsächlich in Indien und anderen Teilen Asiens angebaut werden, aber in Reformhäusern erhältlich sind) zu einem Teelöffel Kurkuma hinzufügen. Mischen Sie die Zutaten zusammen und machen Sie eine dicke Paste und tragen Sie sie auf die betroffene Stelle auf.

Jeder Vorgang kann wiederholt werden, bis die Symptome nachlassen.

5) Zwiebel

Zwiebel ist großartig, um die durch Spinnenbisse verursachten Schmerzen zu lindern. Quercetin, das in Zwiebeln vorkommt, besitzt entzündungshemmende Eigenschaften und ist auch ein starkes Antioxidans, das das Infektionsrisiko verringern kann [ 4 ].

Für beste Ergebnisse die Zwiebel schälen und mahlen, um den Saft/die Flüssigkeit zu extrahieren. Diese kann dann auf die betroffene Stelle aufgetragen werden.

6) Meersalz

Eine Wunde mit Salz einzureiben ist sprichwörtlich falsch, aber nicht bei Spinnenbissen. Meersalz lindert Schmerzen, Juckreiz und Schwellungen durch Spinnenbisse.

Zuerst sollten Sie die betroffene Haut befeuchten, dann Meersalz auftragen und den Bereich abdecken, um das Salz an Ort und Stelle zu halten. Nach einer Stunde abwaschen und den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

7) Aloe Vera

Die medizinischen Eigenschaften von Aloe Vera sind gut dokumentiert und ihre antiseptischen und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften reduzieren wirksam Schwellungen und Juckreiz, die durch Spinnenbisse verursacht werden. Dank ihrer Fähigkeit, Wunden zu heilen [ 5 ], wirkt Aloe Vera effektiv bei der Behandlung der Symptome von Spinnenbissen.

Extrahieren Sie das Gel aus einem der langen fleischigen Blätter der Aloe Vera. Tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf und wiederholen Sie es, bis sich die Symptome bessern.

Weiterlesen  Einfache und effektive Möglichkeiten, um Gewicht von Ihrem Gesicht zu verlieren

8) Zitrone

Zitrone ist ein gutes Kühlmittel, das helfen kann, Juckreiz und Entzündungen zu reduzieren – zwei der Hauptsymptome von Spinnenbissen.

Zitrone halbieren. Tragen Sie die geschnittene Zitrone direkt auf den Bereich des Spinnenbisses auf. Nach dem Trocknen gut ausspülen. Sie können auch Saft aus Zitrone extrahieren und auf die betroffene Stelle auftragen.

9) Kartoffelwickel

Kartoffeln helfen bei der Heilung von Entzündungen [ 6 ] und reduzieren den durch Spinnenbisse verursachten Juckreiz.

Schneiden Sie ein großes Stück Kartoffel ab und legen Sie es auf die betroffene Stelle. Wickeln Sie es mit einem Band aus Gaze. Nach einigen Stunden entfernen. Bei Bedarf wiederholen.

Sie können auch Kartoffeln und Brei zu einer Paste (Umschlag) reiben und diese auf einen Verband legen, der dann um die betroffene Stelle gewickelt werden kann.

10) Kohl

Kohl besitzt starke entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften [ 7 ]. Es kann durch Spinnenbisse verursachte Schwellungen reduzieren und Giftstoffe entlasten.

Legen Sie geriebenen Kohl auf einen Verband und wickeln Sie ihn um die betroffene Stelle.

11) Papaya

Papain in Papaya ist wirksam bei der Verringerung von Entzündungen und Schmerzen, die durch Spinnenbisse verursacht werden.

Schneide eine Papaya in Scheiben und lege sie auf die gebissene Stelle. Wiederholen, bis sich die Symptome bessern.

12) Apfelessig

Apfelessig kann den durch Spinnenbisse verursachten Juckreiz und Schwellungen reduzieren.

Gib einen halben Teelöffel Apfelessig in eine Tasse Wasser. Tauchen Sie einen Wattebausch hinein und reiben Sie die betroffene Stelle damit ein. Wiederholen Sie den Vorgang, bis die Symptome nachlassen.

13) Wegerich

Wegerich besitzt entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften und ist daher hochwirksam bei der Reduzierung von Entzündungen und der Vorbeugung von Infektionen.

Nehmen Sie einige Wegerichblätter, waschen Sie sie gut und trocknen Sie sie ab. Die Blätter zerdrücken und in eine Tasse geben. Alternativ können Sie die Blätter auch kauen. Fügen Sie heißes Wasser zu den zerdrückten Blättern hinzu, gerade genug, um sie zu binden. Legen Sie die Blätter auf einen Verband und wickeln Sie die betroffene Stelle ein. Nach dem Trocknen der Blätter entfernen und bei Bedarf wiederholen.

14) Basilikum

Die antibakteriellen Eigenschaften von Basilikum helfen, Infektionen vorzubeugen [ 8 ], lindern Schmerzen und Juckreiz.

Basilikumblätter zerdrücken und auf einen Verband legen, der um die gebissene Stelle gewickelt werden muss. Ätherisches Basilikumöl kann auch nach dem Verdünnen verwendet werden.

15) Zaubernuss

Die adstringierenden Eigenschaften von Hamamelis helfen bei der Behandlung von Spinnenbissen. Es lindert Entzündungen und unterstützt so die Genesung [ 9 ].

Nehmen Sie einige Hamamelisblätter oder sogar Hamamelisöl und legen Sie sie auf die betroffene Stelle. Kleben Sie es mit Klebeband oder verwenden Sie Gaze, um es an der Stelle zu halten.

16) Ätherisches Pfefferminzöl

Ätherisches Pfefferminzöl lindert Juckreiz und Reizungen [ 10 ].

Mischen Sie ätherisches Pfefferminzöl mit Trägeröl. Tragen Sie es auf die gebissene Stelle auf.

17) Ätherisches Lavendelöl

Ätherisches Lavendelöl lindert Schmerzen und wirkt beruhigend.

Verdünnen Sie ätherisches Lavendelöl in einer beliebigen Art von Trägeröl (pflanzlich) und tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf.

Weiterlesen  12 einfache Hausmittel, um Eidechsen loszuwerden

18) Ätherisches Eukalyptusöl

Die antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften des ätherischen Eukalyptusöls sind wirksam bei der Vorbeugung von Infektionen, der Heilung von Schmerzen und Entzündungen [ 11 ].

Verdünnen Sie das ätherische Eukalyptusöl mit Trägeröl und tragen Sie es auf den Bereich des Spinnenbisses auf.

19) Ton

Ton entfernt Giftstoffe und lindert Juckreiz. Die antibakteriellen und antimikrobiellen Eigenschaften von Ton unterstützen die Heilung [ 12 ].

Fügen Sie etwas Olivenöl und warmes Wasser zu Ton hinzu und mischen Sie gut, um eine dicke Paste zu erhalten. Tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf und bedecken Sie es mit Gaze. Nach dem Trocknen abwaschen. Wiederholen, bis sich die Symptome bessern.

20) Aktivkohle   

Aktivkohle neutralisiert die Giftstoffe und wird wirksam bei der Behandlung von Spinnenbissen eingesetzt. Es wird zur Behandlung verschiedener Vergiftungsarten eingesetzt [ 13 ].

Wasser zu Aktivkohle geben und gut mischen, um eine dicke Paste zu bilden. Tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf. Nach dem Trocknen abwaschen. Wiederholen, bis die Symptome besser werden.

21) Backpulver

Backpulver entzieht das Gift und reduziert dadurch Schmerzen und Juckreiz.

Fügen Sie etwas Wasser zu Backpulver hinzu, um eine dicke Paste zu erhalten. Tragen Sie es auf den Bereich des Spinnenbisses auf. Nach 10 Minuten abwaschen, aber den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

22) Teebeutel

Tee hilft Giftstoffe auszuscheiden und ist ein wirksames Hilfsmittel bei Spinnenbissen. Die adstringierende Qualität des Tees hilft, Schwellungen zu reduzieren und entzündungshemmend zu sein [ 14 ], sowie Juckreiz, der durch Spinnenbisse verursacht wird.

Tauchen Sie einen Teebeutel in kochendes Wasser. Nachdem das Wasser abgekühlt ist, tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf. Sie können den Teebeutel auch auf die gebissene Stelle legen, nachdem Sie den Beutel einige Minuten in warmes Wasser getaucht haben.

23) Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid lindert Juckreiz und Schwellungen.

Tragen Sie Wasserstoffperoxid mit einem Wattebausch auf die betroffene Stelle auf. Nach maximal zehn Minuten abwaschen.

24) Chlorbleiche

Chlorbleiche verhindert Infektionen. Das Mischen von Backpulver mit Chlorbleiche hilft sehr bei der Behandlung von Spinnenbissen.

Mische Backpulver und Chlorbleiche und füge Wasser hinzu, um eine dicke Paste herzustellen. Wenden Sie es auf der betroffenen Stelle an. Wiederholen, bis sich die Symptome bessern.

Was unmittelbar nach einem Spinnenbiss zu tun ist

Für den Fall, dass Sie von einer Spinne gebissen werden, ob giftig oder nicht, sind hier einige wichtige Dinge zu beachten:

  • Keine Panik. Panik führt oft zu einer mentalen Blockade und hindert Sie daran, die Situation beruhigend und methodisch einzuschätzen.
  • Reinigen Sie den Bereich um den Spinnenbiss sofort mit Wasser und Seife.
  • Halten Sie die betroffene Stelle erhöht.
  • Kratzen Sie den Biss nicht, da dies die Symptome oft verschlimmert.
  • Wählen Sie ein oder zwei der Hausmittel aus, um sie sofort zu verwenden. Ein Eisbeutel ist in der Regel zunächst die schnellste und einfachste Behandlung.

Leave a Reply

Your email address will not be published.