4 Tipps, die Ihnen helfen können, effektiv zu kommunizieren und gut zu leben

„Sag was du meinst“ klingt so einfach, wenn du darüber sprichst. Aber oft geht unsere Kommunikation in der Übersetzung verloren, obwohl wir die Absicht haben, sie zur Kenntnis zu bringen. Wir sagen etwas, der Gesprächspartner hört etwas anderes und das führt zu Frustration, Missverständnissen und Konflikten.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, wie Sie lernen können, effektiver und klarer zu kommunizieren. Egal, ob Sie versuchen, mit Ihren Kindern und Kollegen oder Ihrem Chef zu kommunizieren, die Fähigkeiten können enorm verbessert werden. Sie können Änderungen vornehmen, um effektiv mit anderen zu kommunizieren, Respekt und Vertrauen aufzubauen und das Gefühl zu haben, dass jemand verstehen kann, was Sie zu sagen versuchen.

Effektive Kommunikation umfasst mehr als nur die Verwendung der richtigen Worte und umfasst verschiedene Fähigkeiten, die nonverbale Kommunikation, Zuhörfähigkeiten, selbstbewusste Kommunikation und die Fähigkeit beinhalten, die Emotionen der anderen Person zu kennen und zu verstehen.

Effektive Kommunikation wirkt wie ein Klebstoff, der hilft, die Verbindung zu vertiefen und die Entscheidungsfindung, Teamarbeit und Fähigkeiten zur Lösung von Problemen zu verbessern. Es erlaubt einem, zu kommunizieren, selbst wenn schwierige Botschaften empfangen werden, ohne Spannungen, Misstrauen oder Konflikte aufzubauen.

Obwohl effektive Kommunikation eine Fähigkeit ist, die erlernt wird, ist sie effektiver, wenn sie spontan erfolgt, anstatt formelhaft zu sein. Eine nur gelesene Rede hat weniger Wirkung als eine, die spontan kommt. Es ist wahr, dass es genauso viel Mühe und Zeit erfordert, diese Fähigkeiten zu entwickeln und ein effizienter Kommunikator zu werden. Je mehr Übung und Anstrengung Sie aufwenden, desto spontaner und instinktiv wird Ihre Kommunikation.

Tipp Nr. 1: Seien Sie ein engagierter Zuhörer, um der Meister effektiver Kommunikation zu werden

Die meisten Menschen legen oft Wert auf die Dinge, über die sie sprechen sollten, aber wenn die Kommunikation effektiv ist, wird mehr zugehört und weniger geredet. Aufmerksam zuhören bedeutet nicht nur, die Worte des Gegenübers zu verstehen, sondern auch um die damit verbundenen Emotionen zu wissen. Dies macht die Kommunikation noch besser und hilft auch, die Konflikte zu vermeiden.

Wie können Sie ein engagierter Zuhörer werden?

Wenn Sie darauf abzielen, den Sprecher vollständig zu verstehen und sich mit ihm zu verbinden, zahlt sich engagiertes Zuhören natürlicher aus. Wenn es nicht auf den Punkt trifft, versuchen Sie es mit diesen Tipps. Je mehr Sie sie in die Praxis umsetzen, desto lohnender und befriedigender werden Ihre Interaktionen sein, wenn Sie mit anderen kommunizieren.

  • Machen Sie den Lautsprecher zum Anziehungspunkt. Konzentrieren Sie sich auf seinen oder ihren Tonfall, seine Körpersprache und andere nonverbale Zeichen. Der Tonfall der Stimme vermittelt Emotionen. Wenn Sie also in Gedanken an andere Orte wie Nachrichten oder Schnörkel wandern, verpassen Sie möglicherweise diese Hinweise und den emotionalen Inhalt der gesprochenen Worte. Wenn der Sprecher abgelenkt ist, können Sie ihn sofort erkennen. Wenn es Ihnen schwer fällt, sich auf die Worte des Sprechers zu konzentrieren, versuchen Sie, seine Worte im Hinterkopf zu wiederholen, und das wird Ihnen dabei helfen, jederzeit konzentriert zu bleiben. Dies wird Ihnen helfen, die Botschaft zu verstärken und sich auf die Worte des Sprechers zu konzentrieren.
  • Vermeiden Sie es, das Gespräch umzuleiten oder den Redner mit Ihren Bedenken zu unterbrechen. Wenn Sie versuchen, inmitten der Probleme, die vom Sprecher besprochen werden, über Ihre Probleme zu sprechen, werden möglicherweise falsche Signale an den Sprecher gesendet. Zuhören ist nicht dasselbe wie darauf zu warten, dass man mit dem Sprechen an der Reihe ist. Sie können sich nicht auf die Worte des Sprechers konzentrieren und Sätze formulieren, die Sie im nächsten Moment aussprechen werden. Es ist ersichtlich, dass der Sprecher in der Lage ist, die Gesichtsausdrücke des Zuhörers zu lesen und zu wissen, dass seine Gedanken an einem anderen Ort sind.
  • Versuchen Sie, Ihr Interesse an den Dingen zu bestätigen, die von der Person gesprochen werden. Nicken Sie während der gesprochenen Sätze immer wieder und bewahren Sie Ihre Haltung, damit Sie sowohl einladend als auch offen wirken. Unterstützen Sie den Sprecher dabei, weiterzumachen, indem Sie kleine Worte wie „Ja“ sagen.
  • Versuchen Sie, den Redner nicht zu verurteilen oder Ihre Meinung zu überschütten. Wenn Sie versuchen, ein effektiver Kommunikator zu sein, müssen Sie mit den Werten, Meinungen und Ideen der Person übereinstimmen. Sie müssen Ihre Kritik, Schuldzuweisungen und Urteile zurückhalten, um die Person vollständig zu verstehen. Selbst wenn die schwierigste Kommunikation richtig ausgeführt wird, kann sie dazu beitragen, eine positive Beziehung zu einer Person aufzubauen.
  • Feedback geben. Wenn es irgendeine Art von Unterbrechung gibt, paraphrasieren Sie das Ganze und reflektieren Sie es an den Sprecher zurück. Sprechen Sie nicht alles Wort für Wort aus, da Sie unintelligent oder unaufrichtig klingen könnten. Versuchen Sie, so über die Wörter zu sprechen, dass der Sprecher die richtige Bedeutung daraus versteht. Klären Sie die Punkte, indem Sie Fragen stellen.

Wenn wir versuchen, über Dinge zu sprechen, die uns Sorgen bereiten, verwenden wir zu viele nonverbale Hinweise. Zur nonverbalen Kommunikation gehören Gesten oder Körperbewegungen, Augenkontakt, Stimmlage, Mimik sowie Atmung und Muskelspannung. Die Art und Weise, wie sich eine Person bewegt, zuhört oder auf die Worte reagiert, zeigt, wie sie sich fühlt, während sie diese Information mit Ihnen teilt. Auf nonverbale Signale zu achten, kann Ihnen helfen, effektiv zu kommunizieren.

Wenn Sie die Fähigkeit entwickeln, nonverbale Kommunikation zu verwenden und zu verstehen, was die Person zu sagen versucht, hilft dies dabei, auszudrücken, was Sie meinen, und auch durch schwierige Situationen zu manövrieren. Bessere Beziehungen am Arbeitsplatz und zu Hause werden durch effektive Kommunikation aufgebaut.

  • Sie können die effektive Kommunikation durch eine offene Körpersprache erweitern, wie z. Halten Sie eine offene Körperhaltung ein, halten Sie die Arme nicht verschränkt und halten Sie ständig Blickkontakt mit Ihrem Gesprächspartner.
  • Sie können auch bestimmte nonverbale Hinweise verwenden, um die Botschaft, die Sie zu übermitteln versuchen, zu verstärken oder zu betonen. Dies kann bedeuten, dass Sie Ihrem Kumpel für seinen Erfolg ein Kompliment machen oder ihm auf die Schulter klopfen.
  • Achten Sie auf die Unterschiede zwischen jedem Individuum. Menschen verschiedener Nationalitäten und Ethnien neigen dazu, unterschiedliche Gesten zu verwenden, wenn sie versuchen, nonverbal zu kommunizieren. Daher ist es wichtig, das Geschlecht, die Religion, das Alter, den emotionalen Zustand und die Kultur zu berücksichtigen und gleichzeitig die Signale durch Körpersprache zu verstehen.
  • Versuchen Sie, alle nonverbalen Kommunikationshinweise als Cluster zu betrachten. Lesen Sie nicht von einer einzelnen Geste oder einem Signal ab. Notieren Sie alle Signale, die Sie erhalten, von der Körpersprache über den Tonfall bis hin zum Augenkontakt. Wenn Sie all diese Signale in der Gruppe betrachten, ist es besser, die Person besser zu verstehen.

Um eine effektive Kommunikation aufzubauen, müssen Sie sich der Emotionen bewusst sein und diese kontrollieren. Das heißt lernen, mit Stress umzugehen. Wenn Sie unter Stress stehen, können Sie die Emotionen des Sprechers falsch interpretieren und einige nonverbale Hinweise setzen, die ihn oder sie beleidigen könnten. Sie können auch in einige inakzeptable Verhaltensmuster verfallen, die uninteressant erscheinen. Durch das Erlernen von Stressmanagement werden Sie in der Lage sein, effektiv zu kommunizieren.

Wenn Sie in der Lage sind, sich von einem solchen stressigen Zustand in einen ruhigen Geist zu erholen, werden Sie in der Lage sein, den Sprecher zu beruhigen und alle oben genannten Situationen zu vermeiden. Wenn Sie ruhig und in einem entspannten Zustand sind, werden Sie in der Lage sein, die Person besser kennenzulernen und besser auf sie zu reagieren.

Unter Stress ruhig bleiben hilft bei der effektiven Kommunikation

In Situationen wie einem Treffen mit hohem Druck, der Vorstellung eines geliebten Menschen mit einem Familienmitglied, der Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch oder einer Präsentation bei einem Geschäftsvorhaben ist es äußerst wichtig, Ihre Emotionen unter Kontrolle zu halten. Lernen Sie, besser zu denken und eine effektive Kommunikation zu entwickeln, während Sie unter Druck stehen, indem Sie diese Tipps befolgen:

  • Setzen Sie Taktiken ein, um innezuhalten und geben Sie Ihrem Geist ausreichend Zeit zum Nachdenken. Bitten Sie um Wiederholung in der Frage oder um Klärung der Aussage, bevor Sie auf eine bestimmte Situation antworten.
  • Halten Sie inne, um alle Gedanken auf die richtige Weise zu sammeln. Stille zu bewahren ist keine schlechte Sache und kann Ihnen auch dabei helfen, Ihre Emotionen unter Kontrolle zu halten.
  • Erstellen Sie relevante Beispiele, um die Informationen zu untermauern, die Sie mit anderen teilen. Wenn Ihre Antwort lang ist oder Sie über bestimmte Punkte stolpern, kann der Zuhörer das Interesse daran verlieren. Es ist wichtig, die Aufmerksamkeit des Zuhörers einzuschätzen, um zu wissen, ob Sie einen weiteren Punkt vortragen dürfen.
  • Präsentieren Sie Ihre Worte klar und deutlich. In den meisten Fällen kann es eine große Hilfe sein, deutlich zu sprechen und Augenkontakt zu halten. Versuchen Sie, Ihre Haltung offen und entspannt zu halten.
  • Alles zusammenfassen und dann halt. Schließen Sie Ihre Antwort ab und unterbrechen Sie dann Ihre Rede, auch wenn im Raum völlige Stille herrscht. Sie müssen die Stille nicht durch kontinuierliches Sprechen ausgleichen.

Ein durchsetzungsstarker oder direkter Ausdruck hilft bei der Entwicklung einer effektiven Kommunikation und hilft, Ihre Entscheidungsfähigkeit sowie Ihr Selbstvertrauen zu stärken. Positiv zu sein, während Sie Ihre Gedanken auf ehrliche und offene Weise ausdrücken, kann bedeuten, dass Sie für sich selbst einstehen und gleichzeitig andere respektieren. Das bedeutet nicht, dass Sie fordernd, feindselig oder aggressiv sein müssen. Bei der Entwicklung einer effektiven Kommunikation geht es darum, die Person zu verstehen und nicht darum, die Situation oder einen Streit zu gewinnen, indem Sie anderen Ihre Denkweise aufzwingen.

Tipps zur Stärkung des Selbstvertrauens:

  • Lernen Sie, sich selbst sowie Meinungen wertzuschätzen. Ihre Meinung ist genauso wichtig wie die anderer.
  • Kennen Sie Ihre Wünsche und Bedürfnisse. Lernen Sie, sie zu vermitteln, ohne anderen Ihre Meinung aufzuzwingen.
  • Drücke deine negativen Gedanken auf positive Weise aus. Es ist ziemlich normal, die Stirn zu runzeln, aber Sie müssen auch versuchen, anderen gegenüber respektvoll zu sein.
  • Akzeptieren Sie alle Rückmeldungen auf positive Weise. Nehmen Sie die Komplimente gnädig an, suchen Sie Hilfe und lernen Sie aus den Fehlern, die Sie machen.
  • Übe dich darin, abzulehnen oder zu leugnen. Kenne deine Grenzen und lass dich niemals von anderen ausnutzen. Suchen Sie nach anderen Optionen, damit sich andere mit dem gleichen Ergebnis wohlfühlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.