5 häufige Arten von Schmerzen beim Radfahren, ihre Ursachen und Behandlungen

Radfahren ist ein sehr gutes Training für Menschen jeden Alters. Es aktiviert die Gelenke und Muskeln und hilft, sie auf die richtige Weise zu stärken. In diesem Artikel werden die häufigsten Arten von Schmerzen beim Radfahren, ihre Ursachen und Behandlung behandelt.

5 häufige Arten von Schmerzen beim Radfahren, ihre Ursachen und Behandlungen

Fahrradfahren tut nicht weh, aber wenn doch, stimmt etwas mit der Passform des Fahrradsitzes, Ihrer Körperhaltung oder der Fahrtechnik nicht.

Manchmal können Schmerzen aufgrund des Radfahrens auch auf zugrunde liegende Gelenk- oder Muskelerkrankungen oder Verletzungen hinweisen, die möglicherweise behandelt werden müssen. Lassen Sie uns einen Blick auf einige der häufigsten Arten von Radfahrschmerzen, ihre Ursachen und Behandlung werfen.

Nackenschmerzen

Nackenschmerzen sind eine der häufigsten Arten von Radfahrschmerzen, die hauptsächlich an den Seiten und im Nacken zu spüren sind. Einige der möglichen Ursachen für Nackenschmerzen bei Radfahrern müssen verstanden werden, um eine angemessene Behandlung zu planen. Um den Hals herum befinden sich tiefe Stabilisierungsmuskeln, die als tiefe Nackenbeuger bekannt sind, um den Kopf hochzuhalten. Die Schwäche der tiefen Nackenbeuger führt dazu, dass der Druck beim Hochhalten des Kopfes zum M. trapezius (läuft von der Schädelbasis bis zur Schulter) geht. Die Schwäche dieses Muskels führt zu Nackenschmerzen an der Seite und am Rücken durch das Radfahren.

  • Die Behandlung von Nackenschmerzen aufgrund des Radfahrens konzentriert sich auf die Wiederherstellung des Gleichgewichts und der Kraft der tiefen Nackenbeuger und ist die Lösung für die Nackenschmerzen aufgrund des Radfahrens.
  • Legen Sie sich auf den Rücken, wobei der Kopf den Boden berührt und die Knie gebeugt bleiben. Fixieren Sie den Fokus der Augen über den Knien, ohne den Kopf zu bewegen. Folgen Sie den Augen mit Ihrem Kopf und ziehen Sie das Kinn in Richtung Adamsapfel, ohne den Kopf vom Boden zu heben.
  • Halten Sie die Position für 10 Sekunden und lassen Sie sie dann los, um in die Ausgangsposition zurückzukehren. Wiederholen Sie es 8-10 Mal an einem Tag.
  • Das Ändern und Anpassen der Körperhaltung auf dem Fahrrad ist eine weitere Behandlung für Nackenschmerzen.
  • Kürzen Sie den Stiel, da er die Reichweite verkürzt und so die Schmerzen lindert.
  • Auch der Wechsel der Handhaltung von unten nach oben kann helfen, die Nackenmuskulatur zu entlasten.

Radfahrer klagen oft über Schmerzen und Taubheit in ihren Händen. Auch Handschmerzen sind eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen beim Radfahren, und normalerweise treten Schmerzen nach langen Fahrten auf oder wenn die Hand über einen längeren Zeitraum in derselben Position gehalten wird. Die wahrscheinlichste Ursache für Handschmerzen kann eine ulnare Neuropathie sein. Dieser Zustand führt nach langer Fahrt zu Taubheit und Kribbeln im kleinen Finger oder im Ringfinger. Eine weitere Ursache kann die Übertragung von Straßengeräuschen und Vibrationen durch die Stangen sein.
Die Behandlung dieser häufigen Radfahrschmerzen umfasst die folgenden Maßnahmen:

  • Das erste, was korrigiert werden muss, wenn Sie unter Handschmerzen leiden, ist die Fahrposition. Dadurch wird der Druck von der Hand genommen und gleichmäßig im Körper verteilt.
  • Verkürzen Sie die Reichweite, sodass mehr Druck auf den Sattel als auf die Hände ausgeübt wird
  • Das Tragen von Handschuhen mit Gelpolsterung über der Ulnarregion kann helfen.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind auch unter Radfahrern sehr verbreitet, tatsächlich sind sie eine der größten Ursachen für Schmerzen beim Radfahren. Die Ursachen für Rückenschmerzen bei Radfahrern sind eine schlechte Körperhaltung und mangelnde Flexibilität oder Kraft in der Rückenmuskulatur. Die vorgestreckte Position beim Radfahren über einen längeren Zeitraum überfordert die Rückenmuskulatur. Die Überdehnung und schlechte Haltung können die Bänder belasten, was die faserige äußere Schutzscheibe beschädigen kann, die die Wirbelsäule schützt, wodurch das Risiko einer frühen Degeneration steigt. Daher ist es wichtig, die genauen Ursachen zu finden und die richtige Behandlung dieser häufigen Radfahrschmerzen – Rückenschmerzen – zu planen.

Die Behandlung von Rückenschmerzen umfasst:

  • Die Reduzierung der Rückendehnung ist die erste Behandlung, die zur Linderung der Rückenschmerzen durchgeführt werden kann.
  • Einige Übungen können helfen, Rückenschmerzen bei Radfahrern zu behandeln und vorzubeugen. Heben Sie die Hand und strecken Sie sie gerade zur Decke. Atmen Sie tief ein und strecken Sie sich so hoch wie Sie können. Atmen Sie aus und öffnen Sie den Arm und bringen Sie ihn zur Seite.
  • Setzen Sie sich gerade auf einen Stuhl. Heben Sie die Schulter zum Ohr und drücken Sie sie so hoch wie möglich. Halten Sie einige Sekunden inne und entspannen Sie sich. Wiederholen Sie es 8-10 Mal.

Die Knieschmerzen bei einem Radfahrer werden meistens an der Kniescheibe beobachtet. Knieschmerzen sind eine weitere häufige Ursache für Schmerzen beim Radfahren und mögliche Ursachen sind Verletzungen, Überbeanspruchung, schwache Muskeln und Bänder oder degenerative Veränderungen. Überlastungsverletzungen betreffen die Kniescheibe aufgrund der Muskelschwäche, die die Bewegung der Kniescheibe beeinträchtigt. Dadurch entzündet sich die Patella oder die Kniescheibe. Der Radfahrer hat dadurch Schmerzen beim Treten.

Manchmal reibt die Kniescheibe an den darunter liegenden Knochen und reizt sie dadurch. Dies geschieht aufgrund einer Überspannung des Iliotibialbandes. Ein zu straffes Iliotibialband kann auch den hinteren Gesäßmuskel schwächen, der ein kleiner Muskel außerhalb der Hüfte ist. Der hintere Gesäßmuskel ist wichtig, um die Hüfte zu stabilisieren und zu verhindern, dass das Knie nach innen rollt. Dies kann zu Knieschmerzen und sogar Schmerzen im unteren Rücken führen. Diese Ursachen für Knieschmerzen können zu häufigen Schmerzen beim Radfahren führen.

Die Behandlung von Knieschmerzen bei Radfahrern umfasst Folgendes

  • Die erste Behandlungslinie für Knieschmerzen ist Ruhe, Eis, Kompression und Hochlagerung (RICE).
  • Als nächstes kommt die Beurteilung der Ursache von Knieschmerzen aufgrund des Radfahrens und die Korrektur, damit sie nicht wieder auftreten.
  • Die Dehnung des Iliotibialbandes kann mit dieser einfachen Übung durchgeführt werden. Stehen Sie gerade in einer Türöffnung, wobei das rechte Bein vor dem linken Bein gekreuzt ist. Erreichen Sie den linken Arm in Richtung der oberen rechten Ecke der Türöffnung. Lege den rechten Arm auf die Hüfte und drücke die Hüfte nach links. Halten Sie für einige Sekunden an. Spüren Sie die Dehnung am äußeren Rumpf, an der Hüfte, am Oberschenkel und am Knie des Beins. Auf der anderen Seite wiederholen.
  • Bei Verdacht auf Schwäche im hinteren Gesäßmuskel Übung zur Kräftigung.
  • Analysieren Sie die Fahrradabstimmung und den Pedalhub. Achten Sie darauf, dass das Knie immer über dem Fuß bleibt.

Hüftschmerzen können beim Radfahren zu vielen Beschwerden führen und sind eine der häufigsten Arten von Schmerzen beim Radfahren. Häufige Ursachen für Hüftschmerzen sind Überanstrengung und Überbeanspruchung der Muskulatur. Ein Übertraining des Gluteus Maximus-Muskels kann zum Piriformis-Syndrom oder zum Wallet-Syndrom führen. Dies ist eine häufige Ursache für Hüftschmerzen bei Radfahrern. Piriformis ist ein kleiner Muskel, der hilft, das Bein nach außen zu drehen. Dies ist zwar nicht von großer Bedeutung, kann aber zu Druck auf den Ischiasnerv führen, was zu Taubheitsgefühlen im Bein und in der Hüfte führen kann

Die Behandlung zur Linderung dieser häufigen Schmerzen beim Radfahren umfasst die Stärkung des Piriformis-Muskels. Die Piriformis-Muskeln können durch eine einfache Übung gestärkt werden. Legen Sie sich mit gebeugten Knien auf den Rücken. Legen Sie den linken Fuß über das rechte Knie. Atmen Sie aus und bringen Sie das rechte Bein zur Brust, indem Sie es aus der Hüfte beugen und den Piriformis strecken. Es kann weiter gedehnt werden, indem der Oberschenkel mit beiden Händen weiter sanft gezogen wird. Wiederholen Sie die Dehnung, indem Sie die Beine wechseln.

Leave a Reply

Your email address will not be published.