6 natürliche Behandlungen für stinkende Achselhöhlen

Stinkender Achselhöhlen- oder Achselgeruch ist eine große Abtörnung. Schweißfleckige Hemden und der stechende Geruch aus den Achseln erinnern sofort an die steigende Temperatur. Obwohl Schweiß im Winter nicht besser riecht, ist er im Sommer sicherlich am schlimmsten. Egal wie oft man duscht, alles wirkt sinnlos und man hat immer stinkende Achseln. Auch wenn Deodorants sehr gut helfen und den ganzen Tag über weniger stinken, sind sie dennoch keine dauerhafte Lösung für stinkende Achseln. Diejenigen, die nach natürlichen Behandlungen für stinkende Achselhöhlen suchen, sollten den folgenden Artikel sofort durchlesen!

Wie der Körpergeruch ist auch der Achselgeruch in erster Linie mit den apokrinen Drüsen verbunden, die sich in den Ohren, Brustwarzen, Brüsten, im Genitalbereich und in den Achselhöhlen befinden. Während diese Drüsen für die Sekretion von Ohrenschmalz in den Ohren und Milch in den Brüsten verantwortlich sind, helfen sie auch bei der Schweißproduktion in den Brustwarzen, im Genitalbereich und unter den Achseln. Der Schweiß, der von diesen Drüsen produziert wird, ist tatsächlich für die Geruchsbildung verantwortlich. Dieser Geruch kann manchmal übelriechend sein, da Bakterien den proteinreichen Schweiß abbauen. Das Problem stinkender Achselhöhlen tritt normalerweise bei Menschen auf, die synthetische Kleidung tragen, eine Ernährung zu sich nehmen, die reich an stinkenden Lebensmitteln wie Knoblauch und Zwiebeln ist, an Erkrankungen wie Diabetes und Hyperhidrose leiden oder mehr Schweißdrüsen haben.

6 natürliche Behandlungen für stinkende Achselhöhlen

Was auch immer die Ursache für die stinkenden Achselhöhlen sein mag, man kann das Problem auf natürliche Weise beseitigen, indem man die persönliche Hygiene aufrechterhält und die unten erwähnte einfache Hausbehandlung für stinkende Achselhöhlen anwendet:

Die saure Natur und die antimikrobiellen Eigenschaften von Apfelessig helfen, das Milieu im Achselbereich zu neutralisieren und die geruchsverursachenden Bakterien auf natürliche Weise zu zerstören. Die regelmäßige Anwendung von Apfelessig kann auch dazu beitragen, die Ansammlung von Bakterien in den Achseln zu verhindern und somit stinkenden Achseln vorzubeugen. Ein Wattebausch sollte richtig in Apfelessig getaucht und dann sanft über die Achseln gerieben werden. Diese natürliche Behandlung sollte zweimal täglich angewendet werden, dh morgens nach einem Bad und abends vor dem Schlafengehen, um stinkende Achseln loszuwerden.

Jod zur Behandlung von stinkenden Achselhöhlen

Jod hilft bei der Sterilisation der Achselhöhlen und stellt mit seinen antiseptischen Eigenschaften ihren pH-Wert wieder her. Diese natürliche Behandlung kann das Problem der übel riechenden Achselhöhlen im Laufe der Zeit lindern. Um den fauligen Geruch aus den Achselhöhlen zu entfernen, sollten einige Tropfen Jod auf beide Achselhöhlen aufgetragen und mit einer weichen Bürste sanft geschrubbt werden. Die Mischung sollte nach dem Schrubben etwa 3 Minuten einwirken und dann mit Wasser abgewaschen werden. Diese natürliche Behandlung kann einmal täglich durchgeführt werden, um das Problem der stinkenden Achselhöhlen zu lösen.

Ätherische Öle zur Behandlung von stinkenden Achselhöhlen

Einige ätherische Öle , die helfen, die Achselhöhlen zu desinfizieren und den schlechten Achselgeruch loszuwerden, sind:

Lavendelöl : Lavendelöl wird zur Behandlung vieler Haut- und Gesundheitsprobleme verwendet. Die antibakteriellen Eigenschaften dieses ätherischen Öls helfen, die in den Achselhöhlen vorhandenen Bakterien abzutöten, während sein angenehmer Duft dazu beiträgt, den üblen Achselgeruch zu überdecken. Etwa 4-5 Tropfen ätherisches Lavendelöl sollten in ein Glas Wasser gegeben werden. Diese Lösung sollte dann in eine Sprühflasche gefüllt und direkt auf die Achselhöhlen gesprüht werden. Alternativ kann Lavendelöl auch mit einem beliebigen Trägeröl gemischt und auf die Achseln aufgetragen werden. Diese natürliche Behandlung mit ätherischen Ölen kann zweimal täglich verwendet werden, um stinkende Achselhöhlen auf natürliche Weise zu behandeln.

Weiterlesen  Ist Lichen planus mit anderen Krankheiten verbunden?

Teebaumöl : Teebaumöl ist eine der effektivsten natürlichen Behandlungen zur Bekämpfung von Achselgeruch oder stinkenden Achselhöhlen. Die adstringierenden und antimikrobiellen Eigenschaften dieses ätherischen Öls tragen dazu bei, die Poren in den Achselhöhlen zu minimieren und geruchsverursachende Bakterien aus dem Bereich zu entfernen. Etwa 2 Tropfen Teebaumöl mit 2 EL Wasser vermischen und diese Mischung dann mit einem Wattepad auf beide Achseln auftragen. Alternativ können auch ein paar Tropfen Teebaumöl in eine Flasche Wasser gegeben und dann als Spray für die Achseln verwendet werden. Diese natürlichen Behandlungen können zweimal täglich zur Bekämpfung von stinkenden Achselhöhlen verwendet werden.

Hamamelisöl: Hamamelis ist bekannt für seine schweißhemmende Wirkung und ist eine großartige natürliche Behandlung für stinkende Achselhöhlen. Hamamelis kann verwendet werden, um den pH-Wert der Haut zu senken und bei der Bekämpfung von Achselgeruch zu helfen, indem es die geruchsverursachenden Bakterien abtötet. Ein paar Tropfen Hamamelisöl sollten auf einen Wattebausch gegeben und direkt auf die stinkenden Achseln aufgetragen werden. Alternativ können ein paar Tropfen Hamamelisöl mit Wasser gemischt und als natürliches Antitranspirant verwendet werden. Diese natürliche Behandlung sollte jeden Morgen und Abend angewendet werden, um stinkende Achselhöhlen loszuwerden.

Backpulver für stinkende Achselhöhlen

Backpulver hilft, die Achselhöhlen trocken und schweißfrei zu halten. Die antibakteriellen Eigenschaften von Backpulver helfen dabei, die Bakterien abzutöten, die den üblen Geruch in den Achselhöhlen verursachen. Nehmen Sie 1 EL Backpulver und 1 EL Zitronensaft und mischen Sie sie zusammen. Tragen Sie diese Paste direkt auf die Achselhöhlen auf und lassen Sie sie vor dem Duschen 2 bis 3 Minuten einwirken. Dieses Mittel sollte einige Wochen lang einmal täglich angewendet werden, um stinkende Achseln auf natürliche Weise zu behandeln.

Zitrone ist bekannt für ihre starken antibakteriellen Eigenschaften. Zitrone ist von Natur aus stark sauer und trägt somit dazu bei, den pH-Wert der Haut zu senken, um sie für geruchsverursachende Bakterien unbewohnbar zu machen. Um stinkende Achselhöhlen loszuwerden, sollte eine halbe Zitrone direkt auf die Achselhöhlen gerieben werden. Der Zitronensaft sollte darauf belassen werden, bis er trocknet, und dann mit Wasser abgespült werden. Menschen mit empfindlicher Haut sollten eine Mischung aus dem Saft einer halben Zitrone und einer halben Tasse Wasser mit einem Wattebausch auf die Achselhöhlen auftragen. Dieses natürliche Heilmittel sollte einmal täglich angewendet werden, bis eine Verbesserung der stinkenden Achselhöhlen festgestellt wird.

Wasserstoffperoxid, um stinkende Achselhöhlen loszuwerden

Wasserstoffperoxid wird wegen seiner antiseptischen Eigenschaften verwendet, die dabei helfen, die Bakterien abzutöten, die den üblen Geruch in den Achselhöhlen verursachen. Etwa 1 Teelöffel 3%iges Wasserstoffperoxid sollte in eine Tasse Wasser gegeben werden. Ein Wattepad sollte mit dieser Lösung getränkt und dann zum Abwischen der Achselhöhlen verwendet werden. Diese natürliche Behandlung für stinkende Achselhöhlen kann bei starkem Schwitzen angewendet werden.

Anstelle von Deodorants auf chemischer Basis können die oben genannten natürlichen Behandlungen oder Heilmittel verwendet werden, um langfristige Ergebnisse im Umgang mit stinkenden Achselhöhlen zu erzielen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.