Gesundheit und Wellness

Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) oder Lou-Gehrig-Krankheit: Symptome, Behandlung

Amyotrophe Lateralsklerose, auch als Lou-Gehrig-Krankheit bezeichnet, ist eine Erkrankung der Motoneuronen, tatsächlich ist sie die häufigste der Motoneuronerkrankungen. 1 Es ist eine handlungsunfähige Krankheit, die Schwäche verursacht, die schnell fortschreitet, Muskelatrophie, Muskelfaszikulationen, Dysphagie, Dysarthrie und Dyspnoe usw.

  • h auf eine Körperseite beschränkt, während es bei Personen mit bulbärer Form sehr schnell ist von ALS
  • Wenn die Krankheit ein fortgeschrittenes Stadium erreicht, beginnen die Menschen mit Schluckbeschwerden, was es ihnen sehr schwer macht, Nahrung zu sich zu nehmen. Es besteht auch die Möglichkeit einer Aspirationspneumonie. Wenn der Körper nicht ausreichend ernährt wird, wird es schwierig, ein stabiles Gewicht zu halten. Manche Menschen brauchen auch eine Ernährungssonde für die Ernährung. Wenn die Krankheit fortschreitet, werden die Muskeln, die das Atmungssystem steuern, schwach, was zu Atembeschwerden führt, die schließlich eine mechanische Beatmung erfordern. Obwohl die mechanische Beatmung die Probleme für die betroffene Person verringert, stoppt sie nicht das Fortschreiten der Krankheit. Im Allgemeinen versterben Menschen innerhalb von drei Jahren nach Ausbruch der Krankheit.

Es gibt zwei Hauptfaktoren, die ALS verursachen, und sind wie folgt:

  • Genetischer Aspekt : ​​Es gab Fälle, in denen diese Krankheit in Familien vorkam. Dies ist auf einen Defekt im Chromosom 21 zurückzuführen, das für etwa 25 % der Fälle von genetisch bedingter ALS verantwortlich ist.
  • Andere Aspekte : Wenn eine Person keine Familienanamnese von ALS hat, dann gibt es keinen besonderen Grund für das Auftreten dieser Krankheit. Es gibt Berichte, jedoch ohne praktische Beweise, dass Personen, die in den Streitkräften tätig sind, oder Personen, die an Kontaktsportarten teilnehmen, anfälliger für diese Krankheit sind.

Diagnose von Amyotropher Lateralsklerose (ALS) oder Lou-Gehrig-Krankheit

  • Derzeit gibt es keinen Test, der eine bestätigende Diagnose von ALS liefern kann, aber das Vorhandensein von Zeichen der oberen und unteren Motoneuronen deutet definitiv auf diese Krankheit hin. Die Diagnose von ALS wird im Allgemeinen vom Arzt vermutet, indem er die Symptome des Patienten beobachtet und Routineuntersuchungen durchführt, um andere Ursachen der Symptome auszuschließen. Neurologische Untersuchungen werden routinemäßig durchgeführt, um nach einem Fortschreiten oder einer Verschlechterung der Symptome zu suchen.
  • Es wird auch ein MRT mit FLAIR-Bildern erstellt, um zu sehen, ob es ein erhöhtes T2-Signal in der inneren Kapsel zeigt, um die Diagnose von ALS zu bestätigen.
  • Wie oben erwähnt, führt ein Arzt eine Reihe von Tests oder Screenings durch, um andere Ursachen der Symptome auszuschließen, und einer der Tests sind EMG- und Nervenleitungsstudien.
  • Wenn der Arzt Zweifel hat, ob es sich bei den vorliegenden Symptomen um Myopathie oder ALS handelt, kann er auch eine Muskelbiopsie anordnen.

Behandlung von Amyotropher Lateralsklerose (ALS) oder Lou-Gehrig-Krankheit

Das Folgende sind die Behandlungen, die für Menschen mit ALS gegeben werden:

  • Verlangsamung des Fortschreitens der Krankheit : Ein Medikament namens Rilutek ist das einzige derzeit verfügbare Medikament, das das Fortschreiten der Krankheit wirksam verlangsamt und die Überlebenszeit der Patienten um einige Monate erhöht. Menschen, die dieses Medikament einnehmen, müssen sich jedoch regelmäßigen Leberfunktionstests unterziehen, um nach Leber zu suchen Schaden.
  • Behandlung von ALS : Es gibt andere Behandlungen, die darauf zugeschnitten sind, die Lebensqualität von Menschen zu verbessern, die an ALS leiden.
  • Medikamentöse Behandlung : Ärzte verschreiben im Allgemeinen Medikamente, um die Symptome wie Dysphagie, Spastik, Muskelkrämpfe usw. der Patienten zu lindern, damit sie eine bessere Lebensqualität haben.
  • PT/OT/Logopädie : Dies diente der Verbesserung der Muskelkraft und der Rehabilitation von ALS-Patienten. Es hilft auch, eine einzelne Funktion so unabhängig wie möglich zu machen. Wenn Personen mit ALS im Verlauf der Krankheit eine Dysarthrie entwickeln, wird eine Sprachtherapie für sie nützlich. Einige Menschen sind auch mit augmentativen Kommunikationsgeräten ausgestattet.
  • Ernährung : Nahrungsmittel, die schwer zu schlucken sind, müssen für ALS-Patienten vermieden werden. Eine Ernährungssonde wird auch verwendet, um das Aspirationsrisiko zu verringern
  • Atmungsunterstützung : Wie oben erwähnt, werden die Muskeln des Atmungssystems mit fortschreitender Krankheit schwach, was es für die Person schwierig macht, selbst zu atmen, daher ist eine mechanische Beatmung erforderlich.
  • Unterstützende Pflege : Soziale Netzwerke und Hospizpflege geben den Familien von Menschen, die an ALS leiden, die erforderliche Hilfe, damit sie emotional, finanziell und medizinisch zurechtkommen.

Lebenserwartung bei Amyotropher Lateralsklerose (ALS) oder Lou-Gehrig-Krankheit

Etwa 50 % der Menschen überleben fast drei Jahre, aber es gibt einen gewissen Prozentsatz von Personen, die länger überleben. Der bekannte Physiker Dr. Stephen Hawking hat ALS mehr als 50 Jahre überlebt und ist immer noch stark.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *