Änderungen des Lebensstils bei nephrotischem Syndrom

Das Management des Lebensstils in den Patienten ist sehr wichtig für die Prävention des nephrotischen Syndroms. Während einer Behandlung sollten im Frühstadium des nephrotischen Syndroms die tägliche Umstellung des Lebensstils und eine gesunde Ernährung berücksichtigt werden. Übung sollte nicht anstrengend sein und sollte nach Anweisung oder unter Anleitung eines Experten durchgeführt werden. Die Ernährung sollte so sein, dass sie die Symptome nicht verschlimmert. Natrium sollte vermieden werden und zum Kochen sollten gesunde Öle verwendet werden. Die Aufnahme von Fetten, insbesondere von gesättigten Fetten, sollte vollständig vermieden werden. Verschiedene Yoga-Posen können ausgeführt werden, um die Durchblutung der Nieren zu erhöhen und die Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken. Der Patient sollte auf das Rauchen verzichten und den Alkoholkonsum einschränken.

Änderungen des Lebensstils bei nephrotischem Syndrom

  • Gesunde Ernährung: Eine gesunde Ernährung für das Nierensyndrom besteht aus wenig Salz, wenig Cholesterin, wenig Fett und Obst und Gemüse. Die Protein- und Flüssigkeitsmenge in der Nahrung hängt vom Zustand, Alter und Gewicht des Patienten ab. Lebensmittel sollten weniger Natrium enthalten, um Schwellungen aufgrund des nephrotischen Syndroms zu lindern. Gemüse und Obst reduzieren den Gehalt an Low-Density-Lipoproteinen. Milchprodukte mit wenig Fett werden bevorzugt und Fisch kann ebenfalls in die Ernährung aufgenommen werden. Der Proteingehalt hängt vom Stadium der Erkrankung ab. Kalium- und phosphathaltige Lebensmittel sollten vermieden und der Alkoholkonsum eingeschränkt werden.
  • Beschränken Sie die Aufnahme von Natrium: Zu viel Natrium ist schädlich für Patienten mit Nierenerkrankungen, da die Niere die überschüssige Menge an Natrium und Flüssigkeit nicht aus dem Körper ausscheiden kann. Wenn der Natrium- und Flüssigkeitsspiegel im Gewebe und im Blutkreislauf erhöht ist, kann dies zu Folgendem führen:
  • Ödeme: verursachen Entzündungen in Beinen, Händen und Gesicht.
  • Blutdruck erhöhen.
  • Herzinsuffizienz: Zu viel Flüssigkeit und Natrium im Blutkreislauf können zu Herzinsuffizienz führen .
  • Erhöhter Durst
  • Atembeschwerden: Flüssigkeit kann in die Lunge gelangen und Atembeschwerden verursachen.
  • Begrenzen Sie die Fettaufnahme: Das nephrotische Syndrom führt aufgrund verschiedener Ursachen zu einem erhöhten Cholesterinspiegel. Eine reduzierte Aufnahme von Fetten und einigen Ölen kann sich positiv auf die kardiovaskuläre Gesundheit auswirken. Der Patient sollte Olivenöl oder Kokosöl in seiner Nahrung verwenden, und gesättigte Fette sowie teilweise gehärtete Öle sollten vermieden werden (1) .

Yoga kann Stress abbauen, die Atmung verbessern und die Kraft steigern. Es gibt einige Yoga-Posen, die die Nierengesundheit beim nephrotischen Syndrom verbessern und auch Stress reduzieren und die Aktivität der Muskeln steigern.

Kobra-Pose: In der Kobra-Pose werden die Bauchmuskeln gedehnt und helfen, die Rückenmuskulatur zu stärken. Durch diese Yoga-Pose wird die Durchblutung der Niere angeregt. Diese Pose bietet auch Linderung von Nierensteinen.

Bootshaltung: Die Bootshaltung hält die Rückenmuskulatur und dehnt die Bauchmuskeln ein wenig. Ähnlich wie die Kobra-Pose stimuliert die Bootspose auch den Blutdruck um die Niere.

Seated Twist Post: Die sitzende Twist-Pose ist eine Wringtechnik, die der Yoga-Praxis ähnelt. Diese Pose hilft, den Blutzellenumsatz zu beschleunigen. Es hilft bei der Versorgung mit frisch zubereitetem, sauerstoffreichem Blut und fördert eine gute Nierengesundheit (2) .

Kamelhaltung : Die Kamelhaltung manipuliert die Niere und erhöht den Blutfluss. Die Kamelhaltung entgiftet das Blut, indem sie Unreinheiten entfernt.

Windentlastende Pose: Diese Pose hilft, den Druck der Niere zu reduzieren und die Nierenblockade zu beseitigen. Es hilft auch bei der Behandlung des Problems von Nierensteinen.

Brückenhaltung: Die Brückenhaltung aktiviert das Nierensystem und die Bauchorgane. Die Brückenhaltung behandelt auch den Bluthochdruck, der durch bestimmte Nierenerkrankungen verursacht wird.

Fazit

Das nephrotische Syndrom ist durch den Verlust der Nierenfunktion gekennzeichnet. Der Patient ist möglicherweise nicht in der Lage, das Blut zu filtern, und eine große Menge Protein wird mit dem Urin ausgeschieden.

Neben Medikamenten helfen auch verschiedene Änderungen des Lebensstils bei der Behandlung der Symptome des nephrotischen Syndroms. Dazu gehören eine gesunde Ernährung, die Begrenzung der Salz- und Fettaufnahme, das Vermeiden des Rauchens , die Begrenzung des Alkoholkonsums und Bewegung unter Anleitung von Experten und Yoga.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *