Gesundheit und Wellness

Anzeichen von Herzproblemen beim Training

Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Aufrechterhaltung eines gesunden Herzens ist ein gesunder Lebensstil, der regelmäßige Bewegung beinhaltet. Wenn Sie einen sitzenden Lebensstil haben, setzen Sie sich nur einem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Es ist bekannt, dass Mangel an körperlicher Aktivität die Wahrscheinlichkeit, an Herzerkrankungen zu erkranken, um 50 Prozent erhöht.

Wenn Sie aktiv bleiben, verringert sich Ihr Risiko, an Herzerkrankungen zu erkranken, und regelmäßige Aerobic-Übungen verbessern nachweislich Ihre Herzgesundheit. Manchmal kann jedoch auch anstrengendes Training das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls erhöhen, insbesondere bei Menschen mit Herzerkrankungen, die ihre Gesundheit nicht richtig überwachen. Wenn Sie ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, dann sind hier einige Anzeichen von Herzproblemen, auf die Sie beim Training achten sollten.

Bewegung ist wichtig, um Menschen dabei zu helfen, chronischen Krankheiten wie Herzerkrankungen vorzubeugen. Das Training gilt zwar für die meisten Menschen als sicher, aber wenn Sie unter den folgenden Faktoren leiden, müssen Sie während des Trainings Vorsichtsmaßnahmen treffen:

  • Wenn Sie lange Zeit sesshaft oder inaktiv waren
  • Ihr Arzt hat Ihnen gesagt, dass Sie einen oder mehrere Risikofaktoren für eine Herzerkrankung haben
  • Wenn Sie kürzlich einen Schlaganfall oder Herzinfarkt oder ein anderes Herzproblem hatten

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Menschen mit Herzerkrankungen keinen Sport treiben können. Sie müssen nur sicher trainieren, wenn ihr Arzt ihren Zustand bereits vorher beurteilt hat. Gleichzeitig wird Bewegung jedoch nicht für alle Menschen mit Herzerkrankungen empfohlen. Vor allem, wenn Sie neu im Sport sind. Wenn Sie gerade erst mit dem Training beginnen, müssen Sie daran denken, langsam zu beginnen, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Auch wenn Sie irgendwelche Krankheiten haben, sollten Sie immer mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie mit einer neuen Trainingsroutine beginnen. Wenn Sie an einer Herzerkrankung leiden, kann es sein, dass Ihr Arzt Ihnen empfiehlt, Ihr Trainingsprogramm unter ärztlicher Aufsicht zu beginnen, nur um auf der sicheren Seite zu sein.

Trotz all dieser Vorsichtsmaßnahmen kann es sich sogar für Ihren Arzt als schwierig erweisen, gesundheitliche Probleme vorherzusagen, die während des Trainings auftreten könnten. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich mit den Symptomen vertraut zu machen, die auf eine Nebenwirkung und Komplikationen hindeuten könnten. Wenn Sie sich der Warnzeichen eines Herzproblems bewusst sind, können Sie Ihr Leben retten.

Anzeichen von Herzproblemen beim Training

Auch wenn Sie zuvor einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben, bedeutet dies nicht, dass die Symptome bei einem weiteren Schlaganfall dieselben sind. Wenn Sie eines der folgenden Anzeichen bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Beschwerden in der Brust

Ein plötzlicher, scharfer und intensiver Schmerz in der Brust ist typischerweise mit einem Herzinfarkt verbunden . Während einige Herzinfarkte auf diese Weise beginnen, beginnen jedoch nicht alle mit einem scharfen und intensiven Schmerz. Einige Herzinfarkte können mit einem leichten Unbehagen beginnen. Möglicherweise spüren Sie einen unangenehmen Druck, ein Quetschen oder ein Völlegefühl in der Mitte Ihrer Brust. Der Schmerz, der einen Herzinfarkt begleitet, kann auch subtil sein, anstatt intensiv zu sein. Der Schmerz kann kommen und gehen, was es schwierig macht zu verstehen, was genau falsch ist. Wenn Sie dies während des Trainings bemerken, hören Sie sofort mit dem Training auf und suchen Sie einen Arzt auf, wenn die Symptome länger als ein paar Minuten anhalten.

Kurzatmigkeit

Kurzatmigkeit oder ungewöhnliche Atemlosigkeit , begleitet von Beschwerden in der Brust während des Trainings, ist normalerweise ein Vorbote eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts. Kurzatmigkeit kann bereits auftreten, bevor Sie Brustbeschwerden verspüren, oder sie kann von Brustbeschwerden begleitet sein.

Benommenheit oder Schwindel

Sie können sich nach oder während des Trainings müde fühlen, besonders wenn Sie neu anfangen und nicht daran gewöhnt sind. Das Training sollte Sie jedoch niemals benommen oder schwindelig machen. Wenn Sie sich benommen oder schwindelig fühlen , sollten Sie dieses Warnzeichen sehr ernst nehmen und sofort mit dem Training aufhören und einen Arzt aufsuchen.

Anomalien im Herzrhythmus

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Herz einen Schlag ausgesetzt hat oder Sie Herzklopfen oder Pochen verspüren, könnte dies ein Hinweis darauf sein, dass Sie ein Herzproblem haben. Stellen Sie das Training sofort ein und suchen Sie einen Arzt auf, wenn Sie während des Trainings ungewöhnliche Herzrhythmen bemerken.

Ungewöhnliches Schwitzen

Während ein gewisses Schwitzen während des Trainings normal ist, ist Übelkeit oder kalter Schweißausbruch als Warnzeichen für ein mögliches Herzproblem zu werten. Viele Menschen, die einen Herzinfarkt erlebt haben, haben berichtet, dass sie ein Gefühl des Untergangs verspüren.

Beschwerden in anderen Teilen des Körpers

Anzeichen von Herzproblemen beschränken sich nicht nur auf den Brustbereich. Warnzeichen von Herzproblemen können auch in anderen Teilen des Körpers auftreten. Zu den Symptomen können Schmerzen, Unbehagen oder Druck im Rücken, in den Armen, im Kiefer, im Nacken oder im Magen gehören. Sie können auch ein unangenehmes Gefühl verspüren, das von einem Körperteil zum anderen ausstrahlt. Zum Beispiel kann es von Ihrem Kiefer, Ihrer Brust oder Ihrem Nacken bis zu Ihrem Arm, Rücken oder Ihrer Schulter ausstrahlen.

Fazit

Wenn Sie während des Trainings eines dieser Warnzeichen bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da das Timing entscheidend ist, wenn es um die Behandlung eines potenziellen Herzproblems geht. An dieser entscheidenden Kreuzung zählt jede Sekunde, also warten Sie nicht ab und versuchen Sie nicht, mit Ihrem Training fortzufahren. Wenn Sie früher einen Herzinfarkt hatten, ist es umso wichtiger, dass Sie sofort ärztliche Hilfe suchen, wenn Sie eines dieser Symptome bemerken.

Gemäß den Empfehlungen der America Heart Association sollten Sie nicht länger als ein paar Minuten warten, bevor Sie 911 oder die medizinische Notrufnummer in Ihrem Land anrufen. Denken Sie daran, dass Ihr Herz während eines Herzinfarkts möglicherweise aufhört zu schlagen, und dass Sie angemessene medizinische Hilfe und Ausrüstung benötigen, um Ihr Herz neu zu starten und wieder zum Schlagen zu bringen.

Wenn jemand bei Ihnen ist, lassen Sie sich sofort in das nächste Krankenhaus fahren, wenn Sie das Gefühl haben, einen Herzinfarkt zu erleiden. Denken Sie daran, dass Sie unter keinen Umständen versuchen sollten, selbst ins Krankenhaus zu fahren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *