Gesundheit und Wellness

Appetitlosigkeit nach Lungenentzündung: Ursachen, Hausmittel, Erholungszeit, Auswirkungen

Lungenentzündung  ist ein pathologischer Zustand, der mit dem Atmungssystem des Körpers zusammenhängt. Eine Lungenentzündung führt zu einer verminderten Sauerstoffzufuhr zu den verschiedenen Körperteilen, was dazu führt, dass diese Schwierigkeiten haben, normal zu funktionieren, und unbehandelt zu ernsthaften lebensbedrohlichen Komplikationen führen kann. Einige der Symptome einer Lungenentzündung sind Fieber, starke Brustschmerzen , Kurzatmigkeit, Lethargie, Appetitlosigkeit , anhaltender Schleim produzierender Husten und anhaltende Kopfschmerzen .

Diese Symptome einer Lungenentzündung können unterschiedlich sein und hängen davon ab, wie schwer der Zustand bei einer Person ist, aber Appetitlosigkeit ist das häufigste Symptom einer Lungenentzündung, zusammen mit Atembeschwerden und produktivem Husten. Tatsächlich kann das Symptom der Appetitlosigkeit bei wenigen Menschen trotz Genesung von einer Lungenentzündung anhalten. In diesem Artikel lesen wir, was Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung verursacht, wie lange es dauert, sich von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung zu erholen, ihre Auswirkungen und einige Hausmittel dagegen.

Was verursacht Appetitlosigkeit nach Lungenentzündung?

Appetitlosigkeit kann ein Symptom einer Lungenentzündung sein, aber es ist ersichtlich, dass dieser Zustand auch nach der Behandlung des Patienten bestehen bleibt. Die Forscher sind immer noch nicht in der Lage, genau zu bestimmen, warum eine Person nach einer Lungenentzündung Appetitlosigkeit erleidet, aber sie haben bestimmte Faktoren herausgefunden, die dafür verantwortlich sein könnten.

Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung kann dazu führen, dass der Patient immer weniger Nahrung zu sich nimmt, was zu starkem Gewichtsverlust führt und die allgemeine Gesundheit des Patienten beeinträchtigt und den Patienten unterernährt.

Längere Behandlung mit Antibiotika kann Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung verursachen: Der Hauptfaktor, der für Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung verantwortlich ist, soll die verlängerte Anwendung starker Antibiotika zur Behandlung von Lungenentzündung sein. Wenn Antibiotika über einen längeren Zeitraum verwendet werden, beeinträchtigen sie die Geschmacksknospen und der Patient empfindet die Nahrung als geschmacklos, was die Nahrung umso unerwünschter macht und der Patient sich weigert zu essen.

Stoffwechselveränderungen, die zu Appetitlosigkeit nach Lungenentzündung führen: Eine weitere Hauptursache für Appetitlosigkeit nach Lungenentzündung sind die Stoffwechselveränderungen, die während des Krankheitsverlaufs auftreten. Diese metabolischen Veränderungen beeinflussen den Appetit des Patienten, was dazu führt, dass der Patient nicht isst.

Medikamente zur Behandlung von Symptomen einer Lungenentzündung können Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung verursachen: Einige der durch eine Lungenentzündung verursachten Symptome wie starke Brustschmerzen und die Medikamente, die zur Behandlung dieser Symptome verabreicht werden, sind auch für Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung verantwortlich.

Psychologische Faktoren können Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung verursachen: Menschen, die an einer Lungenentzündung leiden, neigen  aufgrund des Krankheitszustands und der langen Genesungszeit, in der der Patient im Wesentlichen bettlägerig und sesshaft ist, oft zu Depressionen . Diese  Depression kann auch dazu führen, dass das Verlangen nach Nahrung fehlt, und effektiv Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust nach einer Lungenentzündung verursachen.

Das Ausmaß des Appetitverlusts nach einer Lungenentzündung ist variabel und von Individuum zu Individuum unterschiedlich und hängt von der Schwere der Erkrankung, dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten, dem Alter des Patienten und anderen Komorbiditäten des Patienten ab. Sobald der Zustand vollständig behandelt ist, kann der Appetit des Patienten nach und nach wieder normal werden, wenn sich der Patient erholt.

Wie lange dauert es, sich von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung zu erholen?

Die Erholungszeit ist individuell unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ältere Menschen, die an einer Lungenentzündung leiden, werden aufgrund ihres altersbedingt geschwächten Immunsystems länger brauchen, um sich zu erholen, und daher wird es länger dauern, bis sich ihr Appetit wieder normalisiert. Bei Kindern und jungen Erwachsenen kann sich der Appetit innerhalb weniger Tage bis maximal ein paar Wochen wieder normalisieren, während es bei älteren Menschen einige Monate dauern kann, bis sie sich vollständig erholt haben und ihren normalen Appetit wiedererlangt haben.

Was sind die Auswirkungen von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung?

Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung kann das Leben eines Patienten erheblich beeinträchtigen. Durch unzureichende Nahrungsaufnahme kommt es zum Verlust von Muskelmasse und natürlich zu ungewolltem Gewichtsverlust. Unterernährung ist eine weitere Sache, über die sich Menschen mit Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung Sorgen machen müssen, und der Patient wird zu einem klassischen Fall von einladenden anderen Gesundheitsproblemen.

Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung kann auch zu einem Elektrolytungleichgewicht im Körper führen, das möglicherweise weiter behandelt werden muss, damit das Elektrolytgleichgewicht erhalten bleibt. Menschen, die nach einer Lungenentzündung an Appetitlosigkeit leiden, benötigen ebenfalls ein starkes Unterstützungssystem, insbesondere ältere Menschen, da sie eine vollständige Bettruhe benötigen, und wenn es kein gutes Unterstützungssystem gibt, können sie depressiv werden und nach einer Lungenentzündung weiteren Appetitverlust verursachen.

Hausmittel zur Behandlung von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung

Es gibt auch einige einfache Hausmittel, mit denen man Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung überwinden kann. Diese Hausmittel haben sich bei der Behandlung von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung als sehr wirksam erwiesen. Einige der Hausmittel sind:

Knoblauch: Dieser hat mehrere Eigenschaften, die für die allgemeine Gesundheit eines Menschen sehr nützlich sind. Wenn eine Person an einer Lungenentzündung leidet, kann sie jeden Tag ein paar Knoblauchzehen einnehmen. Dies beschleunigt nicht nur den Genesungsprozess, sondern hilft auch bei Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Knoblauchzehen zu essen, können Sie auch Knoblauchsaft verwenden, der im Handel leicht erhältlich ist, oder Knoblauch mit etwas Ingwer mischen und eine Paste daraus machen und in Lebensmitteln verwenden. Dies verleiht dem Essen nicht nur Geschmack, sondern ist auch ein wirksames Hausmittel, um den Appetit und den allgemeinen Genesungsprozess von einer Lungenentzündung zu verbessern.

Honig: Die Einnahme von etwas  Honig mit warmem Wasser ist ein nützliches Hausmittel, um die Verdauung zu verbessern, und wenn das Verdauungssystem gut funktioniert, kann Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung im Handumdrehen geheilt werden.

Kleinere Mahlzeiten: Es ist wichtig zu essen, damit der Körper funktioniert und Komplikationen vermieden werden. Selbst wenn Sie Essen geschmacklos finden, können Sie Ihrem Essen einige Aromen wie Zimt, Koriander, Minze, Oregano hinzufügen und versuchen, zwei bis drei kleine Mahlzeiten am Tag zu sich zu nehmen. Dies hilft nicht nur dem allgemeinen Ernährungszustand des Körpers, sondern hilft auch, sich von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung zu erholen. Stellen Sie sicher, dass Sie verschiedene Arten von Lebensmitteln probieren und essen und nicht das gleiche Essen den ganzen Tag über wiederholen. Sobald der Appetit zurückkehrt und Sie das Essen schmackhafter empfinden, kann die Menge des Essens über einen bestimmten Zeitraum erhöht werden.

Joghurt: Joghurt enthält gesunde Bakterien und reduziert die Nachwirkungen von Antibiotika und beschleunigt die Genesung von Appetitlosigkeit nach einer Lungenentzündung, was ihn zu einem wirksamen Hausmittel macht.

Heizkissen: Dieses kann als einfaches Hausmittel zur Linderung von Brustschmerzen eingesetzt werden und erleichtert zudem das Atmen im Krankheitsverlauf. Es hilft auch bei der Genesung von einer Lungenentzündung. Für optimale Ergebnisse kann man zwei- bis dreimal täglich ein Heizkissen im Brustbereich für 15-20 Minuten verwenden. Sobald die Schmerzen nachlassen und das Atmen leichter wird, kommt auch der Appetit zurück.

Übung: Versuchen Sie, sich ein wenig zu bewegen, sobald Sie sich von der Erkrankung erholt haben, damit die Muskeln nicht steif werden. Ein bisschen Bewegung hilft auch bei der Verdauung und macht Sie hungrig und hilft dabei, den Appetitverlust nach einer Lungenentzündung loszuwerden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *