Ayurveda-Behandlung bei Perikarditis

Die Entzündung eines zweischichtigen Beutels um das Herz herum, der als Perikardsack bekannt ist, ist eine tödliche Kontamination, die medizinisch als Perikarditis bezeichnet wird. Ein gesundes Wohlbefinden des Perikards ist wirklich wichtig, um die normale Funktion des menschlichen Herzens zu gewährleisten. Die häufigste Ursache der Perikarditis sind Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze, Parasiten oder Viren, die in unseren Blutkreislauf gelangen. Manchmal führen jedoch auch zugrunde liegende Herzerkrankungen wie Herzmuskelriss, Krebs, rheumatoide Arthritis , Lupus erythematodes, Nierenversagen usw. zu einer nicht-infektiösen Perikarditis. Normale Grippeviren können dieses tödliche Syndrom bei jedem Menschen verursachen.

Wie sich im Laufe der Zeit gezeigt hat, sind Viren, die Mumps und Mononukleose, HIV und Windpocken verursachen, alle mit Perikarditis in Verbindung gebracht worden. Anfangs gibt es keine großen Probleme, aber nach der 3. Woche der Viruserkrankung klagen die Patienten über unangenehme Symptome wie Husten, verstopfte Brust, allgemeines Unwohlsein und Atemnot .

Lässige Behandlungsoptionen

Wenn man mit einem schwerwiegenden Problem konfrontiert ist und eine sofortige Heilung wünscht, wird empfohlen, den Weg der allopathischen Behandlung einzuschlagen. Dort werden Sie gebeten, sich einigen Tests zu unterziehen, einschließlich einer Röntgenaufnahme des Brustkorbs , eines CT-Scans und eines Echokardiographen . Diese helfen den Ärzten, den genauen Ort und die Probezeit des Perikarditis verursachenden Mikroorganismus zu bestimmen. Danach würde der Kardiologe je nach den Umständen des Patienten entweder Medikamente oder Drainagemethoden suchen (kann eine Operation sein oder nicht).

Aber warum sollten Sie sich für die Extreme entscheiden, wenn Sie sich nicht im besten Entzündungsstadium befinden? Wenn die Situation unter Kontrolle gebracht werden kann, sollten vor dem Erreichen von Extravaganzen sofort die entsprechenden Schritte unternommen werden.

Ayurveda-Behandlung bei Perikarditis

Wie hilft Ayurveda bei Perikarditis? Ayurvedische Methoden bei Perikarditis zielen darauf ab, die Entzündung gut zu behandeln und schließlich die übermäßige Flüssigkeitsansammlung im Herzbeutel zu beseitigen. Ayurveda folgt immer dem natürlichen Weg, um jede Krankheit zu heilen, egal wie intensiv die Situation ist. Von nun an sind die folgenden Medikamente die am meisten empfohlenen von Ayurveda-Praktizierenden:

  • Ras-Sindur
  • Malla-Sindur
  • Sameer-Pannag-Ras
  • Yograj-Guggulu
  • Punarnavadi-Guggulu
  • Punarnavadi-Qadha
  • Arjunarishta
  • Dashmolarishta
  • Triphala-Guggulu und
  • Panch-Tikta-Ghrut-Guggulu.
Weiterlesen  Smith-Magenis-Syndrom: Ursachen, Symptome, Behandlung, Prognose

Es wurde auch über einige Fälle berichtet, in denen sich der Patient im Amateurstadium der Perikarditis befand und das Suchen einer ayurvedischen Behandlung allein das Perikard wieder normal funktionieren ließ. Einige dieser pflanzlichen ayurvedischen Arzneimittel, die bei der Behandlung von Perikarditis helfen, sind Arjun (Terminalia arjuna), Punarnava (Boerhaavia diffusa), Pushkarmool (Inula racemosa), Haritaki (Terminalia chebula), Behada (Terminalia bellerica), Amalaki (Emblica officinalis) und Gokshur ( Tribulus terrestris).

Die zugrunde liegende Grundlage des ayurvedischen Wissens liegt darin, die Krankheit direkt an ihren Wurzeln zu behandeln. In ähnlicher Weise wird sich jede ayurvedische Medizin, die auf die „Mansa“- und „Rakta“-Dhatus (oder sagen wir Herz- und Blutgewebe) einwirken soll, als hilfreich bei der Behandlung von Perikarditis erweisen. Durch Forschung haben wir einige solcher Medikamente herausgefunden, nämlich Patha (Cissampelos pareira), Musta (Cyperus rotundus), Patol (Tricosanthe dioica), Nimba (Azadirachta indica), Triphala (Drei Früchte), Kutki (Picrorrhiza kurroa) und Draksha (Vitis vinifera). Die allgemeinen Medikamente, von denen diejenigen eine Rolle bei der Aufrechterhaltung eines stärkeren Immunsystems spielen und die Stärke des menschlichen Herzens erhöhen, indem sie die therapeutischen Herzreaktionen verstärken, sind auch gut für Perikarditis-Patienten. Laxmi-Vilas-Ras, Maha-Laxmi-Vilas-Ras, Suvarna-Sameer-Pannag-Ras,

Kräuterbehandlung ohne ayurvedische Arzneimittel bei Perikarditis

Ein Kraut (kann ayurvedisch sein oder nicht) kann in Form von Glyzeriten, Tinkturen und/oder getrockneten Extrakten (Pulver) verwendet werden. Die am meisten empfohlene Methode zur Verwendung von Kräuterbehandlungen bei der Suche nach einem nicht-medizinischen ayurvedischen Ansatz besteht darin, das Kraut in Form von Tee zu trocknen. Es sollte vorsichtig und normalerweise mit heißem Wasser eingenommen werden, sofern nicht anders empfohlen.

Egal für welche Behandlungsmethode Sie sich entscheiden, das Wichtigste ist immer noch eine korrekte Diagnose. Das kontinuierliche Ignorieren der Symptome kann zu einem Missverständnis führen, dass sich die infizierenden Viren schnell ausbreiten und endlos Schaden anrichten. Um Ärger zu vermeiden, muss es sich jeder zur Gewohnheit machen, professionellen medizinischen Rat einzuholen, wenn eine Krankheit länger als ein oder zwei Wochen andauert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.