Gesundheit und Wellness

Behandlungs- und Erholungszeit bei Aortastenose

Die Behandlung einer Aortenstenose oder Aortenverengung hängt von Ihrem Alter zum Zeitpunkt der Diagnose und dem Schweregrad der Aortenverengung ab. Andere Herzfehler können zusammen mit einer Aortenisthmusstenose oder einer Aortenverengung gleichzeitig repariert werden.

Behandlungsansätze für Aortenstenose oder Aortenverengung umfassen eine Operation oder Ballonangioplastie. Dies wird von einem ausgebildeten Arzt für angeborene Herzfehler durchgeführt und er wird die geeignete Behandlung in Abhängigkeit von Ihrem Zustand bewerten und festlegen.

Operation zur Reparatur von Aortenstenose oder Aortenverengung

Es gibt chirurgische Techniken am offenen Herzen, die eine Aortenisthmusstenose oder eine Aortenverengung reparieren. Das Gespräch mit Ihrem Arzt hilft Ihnen zu wissen, welche Art Sie oder Ihr Kind repariert werden. Zu den Optionen gehören:

  • Resektion mit End-to-End-Anastomose bei Aortenstenose oder Aortenverengung: Bei der Resektion mit End-to-End-Anastomose bei Aortenstenose oder Aortenverengung wird das verengte Aortensegment gelöst, gefolgt von der Verbindung der beiden Aortenenden (Anastomose).
  • Subklavia-Klappen-Aortoplastik bei Aortenstenose oder Aortenverengung : Bei dieser Methode zur Aortenstenose oder Aortenverengung kann der linke Teil der A. subclavia, das Blutgefäß, das Blut zu Ihrem linken Arm liefert, verwendet werden, um die verengte Arterie zu erweitern Bereich.
  • Bypass-Graft-Reparatur bei Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung: Bei der Bypass-Graft-Reparatur wird der verengte Bereich umgangen, indem ein als Graft bezeichnetes Kunststoffröhrchen zwischen die Aortenteile eingeführt wird.
  • Patch-Aortoplastik bei Aortenstenose oder Aortenverengung: Ihr Arzt kann Sie behandeln, indem er den verengten Bereich der Aorta durchschneidet und dann ein synthetisches Material flickt, um das Blutgefäß zu erweitern. Dies ist nützlich, falls die Aorta als langes Segment von der Stenose betroffen ist.

Ballon-Angioplastie und Stenting zur Behandlung von Aortenstenose oder Aortenverengung

Die Ballon-Angioplastie dient der initialen Behandlung der Aortenstenose oder der Aortenverengung oder der Heilung der nach der Operation auftretenden erneuten Verengung (Re-Verengung).

Bei diesem Verfahren sticht Ihr Arzt einen dünnen, flexiblen Schlauch (Katheter) in Ihre Leistengegend und führt ihn mithilfe der Röntgenbildgebung durch Blutgefäße, die Ihr Herz erreichen. Ein nicht aufgeblasener Ballon wird durch die verengte Aortenöffnung geführt. Wenn der Ballon aufgeblasen wird, dehnt sich somit die Aorta aus und Blut fließt leicht. In manchen Fällen kann Ihr Arzt einen Stent in die Aorta einführen, bei dem es sich um ein netzüberzogenes Hohlrohr handelt, sodass der verengte Teil der Aorta offen bleibt.

Arzneimittel zur Behandlung von Aortenstenose oder Aortenverengung

Es gibt keine Medikamente, die zur Reparatur einer Aortenstenose oder einer Aortenverengung verabreicht werden. Vor der Operation werden jedoch Medikamente verabreicht, um den Blutdruck zu kontrollieren. Aortenisthmusstenose oder Aortenverengungsreparatur verbessert den Blutdruck, dennoch wird für viele die Einnahme von Medikamenten empfohlen, auch nach erfolgreichem Abschluss der Operation.

Babys mit schwerer Aortenstenose oder Aortenverengung können Medikamente erhalten, damit der Ductus arteriosus geöffnet wird. Dies bietet einen Bypass für den Blutfluss, bis die Aortenisthmusstenose um die Verengung herum repariert ist.

Nachbehandlung bei Aortenstenose oder Aortenverengung

Die langfristige Aortenisthmusstenose oder Aortenverengungskomplikation ist Bluthochdruck. Sie fällt nach der Reparatur einer Aortenstenose oder einer Aortenverengung ab, ist aber höher als normal.

Gelegentlich wird das reparierte Aortensegment vergrößert und schwach (Aortenaneurysma), das schließlich reißen kann. Bei Aortenisthmusstenose treten sie in manchen Fällen nach langjähriger Behandlung wieder auf. Zusätzliche Operationen sind möglich oder es gibt Verfahren, um die erneute Verengung zu korrigieren oder andere Komplikationen zu heilen.

Was ist die Erholungszeit bei Aortenstenose (COA) oder Aortenverengung?

Die Aortenisthmusstenose oder Aortenverengungssymptome verschwinden bei korrekter Operation sofort und aufgrund der daraus resultierenden Verstopfung verschwinden auch diese Symptome. Menschen mit etwas hohem Blutdruck müssen möglicherweise Medikamente einnehmen, damit sie gut unter Kontrolle sind.

Kinder und Jugendliche, die sich einer Operation unterziehen, fühlen sich nach ein oder zwei Wochen besser, und Menschen, die sich einer Ballonbehandlung unterzogen haben, fühlen sich schon nach ein paar Tagen besser.

Die Ärzte empfehlen den Patienten jedoch, körperliche Aktivitäten zu vermeiden, insbesondere das Heben schwerer Gegenstände oder die Teilnahme an Sportarten, die einen Aufprall auf die Brust zur Aortenstenose verursachen können. Diese Aktivitäten werden nicht für mehrere Monate oder Wochen empfohlen, damit der Körper genügend Erholungszeit/Heilzeit erhält. Bei Personen mit hohem Blutdruck kann jedoch die Teilnahme an Aktivitäten eingeschränkt werden, es sei denn, der Blutdruck ist nicht unter Kontrolle.

Welche Änderungen des Lebensstils werden bei Aortenstenose (COA) oder Aortenverengung empfohlen?

Eine Aortenisthmusstenose oder eine Aortenverengung kann repariert werden, aber Sie müssen Ihr Leben lang sorgfältig nachverfolgen, um Rückfälle und Komplikationen mit Ärzten zu überwachen. Ihr Arzt rät Ihnen möglicherweise zu regelmäßigen Nachsorgeterminen und zu einer Untersuchung durch einen Arzt, der auf ACHS (Erwachsene angeborene Herzfehler) spezialisiert ist. Ihr Arzt kann bei den Nachsorgeterminen eine Beurteilung vornehmen und bildgebende Untersuchungen anordnen, damit Ihr Zustand überwacht wird. Dabei wird Ihr Arzt Ihren Blutdruck kontrollieren und die erforderliche Behandlung anbieten.

Hier sind einige Lebensstiländerungen, die bei Patienten mit Aortenstenose oder Aortenverengung vorgeschlagen werden:

  • Führen Sie regelmäßige Übungen durch: Regelmäßige Übungen helfen bei der Senkung des Blutdrucks bei Aortenstenose oder Aortenverengung. Sie können mit Ihrem Arzt sprechen, wenn Sie bestimmte körperliche Aktivitäten, die Ihren Blutdruck vorübergehend erhöhen können, und Übungen wie Gewichtheben vermeiden möchten. Ihr Arzt kann Belastungstests durchführen, bevor er entscheidet, ob Sie an Gewichtheben oder anderen Wettkampfsportarten teilnehmen sollten.
  • Ziehen Sie eine Schwangerschaft sorgfältig in Betracht: Bevor Sie schwanger werden, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt, wenn Sie eine sichere Schwangerschaft haben werden. Frauen mit Aortenstenose oder Aortenverengung haben ein höheres Risiko, selbst nach der Reparatur einer Aortenruptur, anderen Komplikationen oder einer Aortendissektion während der Schwangerschaft und Geburt. Ärzte beurteilen jedoch, ob Ihr Blutdruck unter Kontrolle ist oder nicht. Wenn die Aortenisthmusstenose oder Aortenverengung bereits abgeschlossen ist und Sie dann schwanger werden, können Sie Ihren Blutdruck sorgfältig kontrollieren, was für die Gesundheit Ihres Babys und für Sie von entscheidender Bedeutung ist.
  • Endokarditis vorbeugen:  Endokarditis bezieht sich auf die innere Entzündung des Herzens oder seiner Strukturen. Dies wird durch eine bakterielle Infektion verursacht. Im Allgemeinen ist es nicht erforderlich, vor bestimmten zahnärztlichen Eingriffen Antibiotika einzunehmen, um eine Endokarditis zu vermeiden. Wenn Sie dagegen in der Vergangenheit eine Endokarditis hatten oder während einer Operation Prothesenmaterial hatten, kann Ihnen Ihr Arzt Antibiotika empfehlen. Fragen Sie am besten Ihren Arzt nach dem für Sie geeigneten Vorgehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *