Beste Behandlung für multiple Systematrophie

Für die Behandlung von Symptomen der multiplen Systematrophie stehen verschiedene Behandlungsoptionen zur Verfügung. Derzeit gibt es keine Heilung für Multisystematrophie, und die Behandlung besteht darin, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern.

Beste Behandlung für multiple Systematrophie

Es gibt keine beste Behandlung für Multisystematrophie. Der Zustand kann nicht geheilt werden, und die Behandlung ist rein symptomatisch. Eine gleichzeitige Behandlung zur Behandlung der Symptome ist erforderlich. Die Behandlung kann das Fortschreiten der Krankheit verzögern oder nicht. Ferner ist die für den Patienten am besten geeignete Behandlung die beste Behandlung für diesen bestimmten Patienten. Es kann vorkommen, dass der Behandlungseffekt bei einem Patienten bei einem anderen Patienten nicht wirksam ist. Außerdem haben nicht alle Patienten ähnliche Symptome und die Behandlung ist für einzelne Patienten modifiziert. Ziel der Behandlung ist es, die Krankheitssymptome und die Behandlung in Form von Medikamenten oder Dosisänderungen im Verlauf der Krankheit wirksam zu behandeln.

Derzeit gibt es in der Medizin keine Option, die die multiple Systematrophie heilen kann. Dies liegt an der komplexen Natur der Krankheit und ihrer weit verbreiteten Ausbreitung im Gehirn. Die Behandlung ist recht komplex und zielt in der Regel auf die Linderung der Symptome und die Verbesserung der Lebensqualität ab. Die Möglichkeiten, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen, sind geringer und der Krankheitsverlauf ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Dies führt zu einer schlechten Prognose dieser Erkrankung. Die Überlebenszeit nach erfolgter Diagnose beträgt in der Regel weniger als 10 Jahre.

Im Folgenden sind die Behandlungsmöglichkeiten aufgeführt, die dem Patienten zur Verfügung stehen:

Antihypotensive Medikamente – Niedriger Blutdruck ist ein häufiges Symptom der multiplen Systematrophie. 1 Zur Behandlung von erhöhtem Blutdruck werden verschiedene Medikamente eingesetzt. Einige Medikamente wie Fludrocortison halten den Blutdruck aufrecht, indem sie die Salz- und Wasserretention erhöhen.

Weiterlesen  Was ist postpartale Thyreoiditis: Ursachen, Symptome, Behandlung, Pathophysiologie, Risikofaktoren, Prognose, Diagnose

Herzschrittmacher – Obwohl selten verwendet und auch selten hilfreich, verhindert dieses Gerät einen plötzlichen Tod oder andere Komplikationen aufgrund eines sehr niedrigen Blutdrucks. Der Herzschrittmacher wird Patienten implantiert, die an schwerer Bradykardie zusammen mit orthostatischer Hypotonie leiden.

Behandlung sexueller Dysfunktion – Ermüdungen mehrerer Systeme wirken sich auch auf die sexuelle Aktivität der Patienten aus. 2 Medikamente wie Sildenafil helfen, das Auftreten von erektiler Dysfunktion zu reduzieren.

Physiotherapie – Wenn die Muskeln aufgrund von Schäden steif werden, wird die Behandlung der Therapie durchgeführt, um ein weiteres Fortschreiten der Steifheit zu verhindern. Daher helfen Physiotherapie und Wassergymnastikprogramme, die Muskelaktivität zu steigern. Dies wird jedoch bei schweren Erkrankungen, bei denen der Patient nicht in der Lage ist, das Gleichgewicht zu halten, nicht empfohlen. Die Therapie hilft Ihnen, die maximale Funktionsfähigkeit der Motoneuronen aufrechtzuerhalten.

Sturz – Wenn die Krankheit fortschreitet, beginnt sie, die Muskeln stark zu beeinträchtigen, und infolgedessen steigt das Sturzrisiko des Patienten. Somit werden dem Patienten geeignete Anweisungen bezüglich der Messe gegeben.

Schwierigkeiten beim Schlucken und Atmen – Bei fortschreitenden Zuständen, wenn der Patient Probleme beim Schlucken und Atmen bekommt, wird ein Beatmungsschlauch oder eine Ernährungssonde eingeführt. Bei schweren Erkrankungen wird jedoch eine Gastrotomie empfohlen, durch die die Nahrung direkt in den Magen abgegeben wird.

Blasenprobleme – Es wird versucht, die Harninkontinenz mit Medikamenten zu behandeln, und diese Strategie funktioniert in den ersten Jahren, wenn sich die Krankheit in einem milderen Stadium befindet. Im fortgeschrittenen Zustand, in dem ein Katheter zur Urinentnahme eingeführt wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Änderungen des Lebensstils – Zusätzlich zu den Medikamenten helfen auch verschiedene Änderungen des Lebensstils bei der Bewältigung der Symptome der Erkrankung und liefern Energie, um die Symptome effektiver zu bekämpfen. Kaffee trinken, Hitze meiden und den Kopf während des Schlafens hochlegen, reduziert die Symptome.

Die für die Multisystematrophie erforderliche Behandlung kann chirurgisch und nicht-chirurgisch sein. Die nicht-chirurgische Behandlung umfasst Medikamente zur Behandlung der Symptome von Parkinsonismus , Dystopie, zerebellärer Ataxie, Zuständen mit rein autonomem Versagen wie orthostatischer Hypotonie, postprandialer Hypotonie, unvollständiger Blasenentleerung, Dranginkontinenz, Verstopfung, nächtlicher Polyurie und erektiler Dysfunktion .

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *