Gesundheits

Beste homöopathische Mittel für eine überaktive Blase

Was ist eine überaktive Blase?

Eine überaktive Blase bezieht sich auf einen Zustand, bei dem ein häufiger, plötzlicher und unaufhaltsamer Harndrang besteht. Dieser Harndrang kann nur tagsüber oder nachts auftreten; oder beides. Die Harnblase ist ein sackartiges Muskelorgan. Es speichert den von den Nieren produzierten Urin, bis er den Körper durch die Harnröhre verlässt. Wenn sich die Harnblase vollständig füllt, findet ein Austausch einer Reihe von Nervensignalen zwischen der Harnblase, dem Gehirn und dem Beckenboden statt. Die Koordination zwischen diesen Nervensignalen bewirkt, dass sich der Detrusormuskel der Blase zusammenzieht, der Beckenboden und der äußere Schließmuskel der Blase sich entspannen und der Urin abfließen kann. Im Falle einer überaktiven Blase, Die Blasenmuskulatur zieht sich unwillkürlich zusammen und verursacht das Bedürfnis, Wasser zu lassen, selbst wenn die Blase nur leicht gefüllt ist. Das Problem einer überaktiven Blase lässt sich sehr gut mit Homöopathie behandeln. Die homöopathische Behandlung einer überaktiven Blase hilft, indem sie die Ursache des Problems heilt. Die Auswahl der Medikamente gegen eine überaktive Blase sollte anhand eines vollständigen Symptombildes des Einzelfalls erfolgen. Diese Behandlung ist absolut sicher und funktioniert wunderbar, um dem Patienten eine symptomatische Linderung zu verschaffen. Die Auswahl der Medikamente gegen eine überaktive Blase sollte anhand eines vollständigen Symptombildes des Einzelfalls erfolgen. Diese Behandlung ist absolut sicher und funktioniert wunderbar, um dem Patienten eine symptomatische Linderung zu verschaffen. Die Auswahl der Medikamente gegen eine überaktive Blase sollte anhand eines vollständigen Symptombildes des Einzelfalls erfolgen. Diese Behandlung ist absolut sicher und funktioniert wunderbar, um dem Patienten eine symptomatische Linderung zu verschaffen.

Was sind die Ursachen einer überaktiven Blase?

Die genaue Ursache für eine überaktive Blase ist nicht bekannt. Die Wahrscheinlichkeit, eine überaktive Blase zu bekommen, steigt jedoch mit dem Alter. Andere Risikofaktoren sind Fettleibigkeit, Wechseljahre, eine vergrößerte Prostata und schlecht eingestellter Diabetes. Die Einnahme von Alkohol und Koffein kann die Symptome einer überaktiven Blase verschlimmern. Einige der anderen Bedingungen und Faktoren, die zu den Symptomen einer überaktiven Blase beitragen, sind eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme, Harnwegsinfektionen, Blasensteine, Schlaganfall, Multiple Sklerose und Medikamente, die die Harnausscheidung erhöhen.

Symptome einer überaktiven Blase

Das Hauptsymptom einer überaktiven Blase ist ein plötzlicher und unkontrollierbarer Harndrang. Weitere Symptome sind ein häufiger Harndrang und ein unwillkürlicher Harnabgang, auch bekannt als Harninkontinenz. Harninkontinenz bei überaktiver Blase ist hauptsächlich Dranginkontinenz; was den unfreiwilligen Harnabgang bedeutet, der auftritt, wenn eine Person dem plötzlichen, starken Harndrang nicht sofort nachkommt.

Homöopathische Behandlung einer überaktiven Blase

Einige der besten Medikamente für die homöopathische Behandlung einer überaktiven Blase sind Kreosotum, Lycopodium Clavatum, Merc Sol, Causticum, Phosphorsäure, Equisetum Hyemale und Sepia Succus. Ein Patient sollte eine Selbstmedikation vermeiden und einen Arzt für die homöopathische Behandlung einer überaktiven Blase konsultieren.

1. Kreosotum – Homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase mit plötzlichem Harndrang

Kreosotum ist ein wirksames homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase mit plötzlichem Harndrang. In solchen Fällen muss sich der Patient beeilen, zu urinieren, wann immer der Drang entsteht. Die Häufigkeit des Wasserlassens ist ebenfalls hoch. Normalerweise ist Urin auch sehr anstößig. Kreosotum wird auch bei unwillkürlichem Wasserlassen im Liegen oder beim Husten angewendet.

2. Lycopodium Clavatum – Homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase mit häufigem nächtlichen Wasserlassen

Lycopodium Clavatum ist ein wirksames homöopathisches Arzneimittel gegen eine überaktive Blase bei häufigem nächtlichem Wasserlassen. Auch die Urinmenge ist in solchen Fällen sehr hoch. Es besteht ein Gefühl, auf die Blasenregion zu drücken, zusammen mit dem Bedürfnis, nachts wegen des Harndrangs aufzuwachen. In einigen Fällen treten auch stechende Schmerzen in der Blase auf. Lycopodium Clavatum ist auch hilfreich bei einer überaktiven Blase bei Männern, die an Prostatavergrößerung leiden.

3. Merc Sol – Homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase mit häufigem Wasserlassen bei Tag und Nacht

Merc Sol ist ein ausgezeichnetes homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase bei häufigem Wasserlassen tagsüber und nachts. Jedes Mal, wenn der Harndrang entsteht, muss sich die Person beeilen. Jede Verzögerung führt dazu, dass der Urin unwillkürlich austritt. Der Urinfluss kann spärlich oder reichlich sein. In einigen Fällen gibt es ein Gefühl von Schmerzen in der Blase.

4. Causticum – Homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase mit unfreiwilligem Harnabgang oder Harninkontinenz

Causticum ist ein nützliches homöopathisches Arzneimittel für eine überaktive Blase in Fällen, in denen es zu einem unwillkürlichen Harnfluss kommt. Dieses Symptom kann viele Probleme verursachen, wenn es nachts auftritt oder wenn der Patient geht. Causticum hilft auch bei der Stärkung des Blasenschließmuskels und bei der Kontrolle der Harninkontinenz.

5. Phosphorsäure und Equisetum Hyemale – Homöopathische Medizin für eine überaktive Blase mit häufigem und reichlichem Wasserlassen

Phosphorsäure und Equisetum Hyemale sind gute homöopathische Arzneimittel für eine überaktive Blase bei häufigem und starkem Wasserlassen. Phosphorsäure ist hilfreich, wenn eine Person große Mengen klaren, wässrigen Urins abgibt, meistens nachts. Auch Schwäche kann auftreten. Equisetum Hyemale ist nützlich, wenn ein ständiges Völlegefühl in der Harnblase besteht. Die Person lässt sehr oft eine große Menge Urin ab, aber das Völlegefühl wird nicht gelindert. Manchmal wird sowohl tagsüber als auch nachts unwillkürlich Urin abgegeben.

6. Sepia Succus – Homöopathische Medizin für eine überaktive Blase bei Frauen

Sepia Succus ist eine gute homöopathische Behandlung für eine überaktive Blase bei Frauen. Es ist nützlich, wenn eine Frau einen plötzlichen und unkontrollierbaren Harndrang hat. Über dem Schambein ist ein ständiges Herunterdrücken. In den meisten Fällen riecht der Urin übel und kann Sedimente enthalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *