Bifaszikulärer Block: Ursachen, Symptome, Behandlung, Diagnose

Was ist ein bifaszikulärer Block?

Der bifaszikuläre Block ist eine chronische Herzerkrankung, bei der die beiden Gefäßgewebebündel, die das Herz steuern, zu versagen beginnen und kein angemessenes Signal senden, wodurch das Herz keine ausreichenden elektrischen Signale erhält, was zu unregelmäßigen Herzschlägen führt. Im Herzen sind drei Hauptbündel vorhanden, nämlich das rechte Bündelbündel, das linke vordere Bündel und das linke hintere Bündel. Eine bifaszikuläre Blockade entsteht, wenn mindestens zwei dieser Bahnen betroffen sind.

Was verursacht einen bifaszikulären Block?

Der bifaszikuläre Block ist normalerweise angeboren und bei der Geburt vorhanden, und dieser Zustand wird bei manchen Personen möglicherweise erst nach mehreren Jahren diagnostiziert, während dieser Block in einigen Fällen durch eine Herzerkrankung wie einen Herzinfarkt oder nach einem chirurgischen Eingriff verursacht wird zum Herzen. Es gibt bestimmte Klassen von Medikamenten, die Herzblockaden in ihrem Nebenwirkungsprofil haben, aber dieser Zustand tritt hauptsächlich bei Menschen mit anderen Herzerkrankungen wie kongestiver Herzinsuffizienz und dergleichen auf. Erkrankungen wie Bluthochdruck oder Blutgerinnsel können ebenfalls zur bifaszikulären Blockade beitragen.

Was sind die Symptome einer bifaszikulären Blockade?

Wie bereits erwähnt, kann es der bifaszikuläre Block für das Herz erschweren, eine ausreichende Menge Blut zu den Körperteilen zu transportieren. In den meisten Fällen ist dieser Zustand asymptomatisch, aber in einigen Fällen kann die betroffene Person Schwindel , synkopale Ereignisse, Brustschmerzen mit Kurzatmigkeit haben . Es kann auch eine Bradykardie vorliegen. Der bifaszikuläre Block ist eine potenziell schwerwiegende Erkrankung und kann eine Vielzahl von Komplikationen verursachen, insbesondere wenn die betroffene Person andere Herzprobleme hat, und es kann zu einem Herzstillstand kommen. Menschen mit bifaszikulärem Block sind anfälliger für schwere Schäden durch einen Herzinfarkt als eine normale Person. Diese Personen erhalten bei Herznotfällen ein Alarmarmband.

Wenn der behandelnde Arzt einen bifaszikulären Block vermutet, kann der Arzt ein Echokardiogramm anordnen, um die Herzfunktion zu überwachen. Dieser Zustand kann auch zufällig festgestellt werden, wenn der Arzt den Patienten auf einen anderen Zustand untersucht. Anschließend kann ein EKG durchgeführt werden, um festzustellen, ob das Herz normal schlägt oder ob eine Anomalie vorliegt. Durch diese Studien wird der Arzt in der Lage sein, einen für den Patienten am besten geeigneten Behandlungsplan zu formulieren.

Wie wird eine bifaszikuläre Blockade behandelt?

In den meisten Fällen wird der bifaszikuläre Block nicht behandelt, aber sehr genau beobachtet. Die damit verbundenen Zustände des bifaszikulären Blocks können mit geeigneten Medikamenten und anderen Maßnahmen behandelt werden. Falls der Patient in der Vorgeschichte synkopische Ereignisse zusammen mit einem bifaszikulären Block hatte, kann dem Patienten ein Schrittmacher implantiert werden, um die Frequenz und den Rhythmus zu kontrollieren, so dass Komplikationen aufgrund des bifaszikulären Blocks vermieden werden können.

Leave a Reply

Your email address will not be published.