Bronchiektasen: Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlung, Vorbeugung

Bronchiektasie – Dies ist eine medizinische Erkrankung der Lunge , bei der es zu einer Blockierung der Atemwege als Folge einer Ansammlung von Schleim kommt, die eine Infektion und Entzündung der Atemwege verursacht.

Bronchiektasie ist wie gesagt ein medizinischer Zustand, bei dem die Atemwege aufgrund von Schleimbildung blockiert werden. Dieser Zustand tritt auf, wenn der Körper den Schleim nicht entsorgen kann, der sich dann in den Atemwegen ansammelt. Der allmähliche Aufbau dieses Schleims führt dann zu verschiedenen Infektionen und erweitert die Atemwege. Die erweiterten und geschwächten Atemwege beginnen dann, sich zu vernarben und zu verformen, wodurch sich mehr Schleim ansammeln kann, der Infektionen verursacht.
Eine Person kann Bronchiektasen unabhängig vom Alter haben, aber normalerweise beginnt sie in der Kindheit, obwohl die Symptome viel später beobachtet werden können. Es kann auch das Ergebnis eines Geburtsfehlers wie Mukoviszidose sein. Es kann sich auch als Folge anderer Erkrankungen wie Tuberkulose oder Lungenentzündung entwickeln, Grippe usw. Dieser Zustand kann sich auch aufgrund einer Blockade entwickeln, die durch irgendeine Form von Wachstum oder die Einnahme von etwas wie einer Münze verursacht wird.
Bis heute gibt es keine eindeutige Heilung für Bronchiektasen, aber mit einer angemessenen und sofortigen Behandlung führt die Mehrheit der betroffenen Personen ein normales, gesundes Leben, aber der springende Punkt ist, dass die Krankheit so schnell wie möglich erkannt und behandelt werden muss.

Bronchiektasie wird im Grunde durch eine Art Verletzung der Atemwege verursacht. Die Verletzung könnte irgendeine Form von Lungeninfektion wie Lungenentzündung, Keuchhusten, Tuberkulose usw. sein. Krankheitszustände wie Mukoviszidose usw. können auch Bronchiektasen verursachen. Es kann auch durch die Einnahme von etwas wie einem Spielzeug oder einer Münze verursacht werden. Ein Krankheitszustand, der als angeborene Bronchiektasie bezeichnet wird, wird durch eine Fehlbildung der Lunge bei einem Fötus verursacht.

Symptome einer Bronchiektasie

  • Husten
  • Kurzatmigkeit
  • Abnormale Brustgeräusche
  • Produktion großer Schleimmengen
  • Brustschmerz
  • Clubbing

Diagnose von Bronchiektasen

  • Brust Röntgen
  • CT-Scan
  • Lungenfunktionstest
  • Sputum Kultur

Behandlung von Bronchiektasen

Wie bereits erwähnt, gibt es derzeit keine eindeutige Behandlung oder Heilung für Bronchiektasen, aber bei angemessener Behandlung führt die Mehrheit der betroffenen Personen einen normalen Lebensstil. Einige Behandlungen für diesen Zustand sind:

  • Antibiotika zur Behandlung von Infektionen
  • Bronchodilatatoren zur Öffnung der blockierten Atemwege
  • Expektorantien zum Abhusten von Schleim
  • Physiotherapeutische Maßnahmen zur Schleimbeseitigung
  • In schweren Fällen Sauerstoffbehandlungen.

Ist Bronchiektasie eine ernsthafte Erkrankung?

Bronchiektasen verursachen, wie bereits erwähnt, eine Blockierung der Atemwege und verlieren ihre Fähigkeit, Schleim zu beseitigen, was zu einer Ansammlung von Schleim im Körper führt. Dies kann zu häufigen Lungeninfektionen führen . Mit der allmählichen Ansammlung von Schleim werden die Atemwege schwach und vernarben und verlieren allmählich ihre Fähigkeit, richtig zu funktionieren. Dies bedeutet, dass die anderen lebenswichtigen Organe des Körpers weniger sauerstoffreiche Luft erhalten und möglicherweise anfangen zu versagen oder beschädigt werden. Bronchiektasen können möglicherweise schwerwiegende Erkrankungen wie Atemversagen, Herzversagen oder eine kollabierte Lunge verursachen, aber wie bereits erwähnt, schließt eine angemessene Behandlung eine solche Wahrscheinlichkeit grundsätzlich aus.

Bronchiektasen können definitiv verhindert werden, wenn Lungeninfektionen angemessen und rechtzeitig behandelt werden: Einige Maßnahmen, die zur Vorbeugung von Bronchiektasen ergriffen werden können, sind:

  • Impfungen gegen Masern und Keuchhusten
  • Vermeiden Sie giftige Dämpfe oder Rauch, die die Lunge schädigen können
  • Vermeiden Sie das Verschlucken kleiner Gegenstände und suchen Sie sofort einen Arzt auf, falls dies auftritt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *