Carnitinmangelsymptome und Ursachen für niedrige Carnitinspiegel

Carnitinmangel ist eine Stoffwechselerkrankung und kann aus der Unfähigkeit resultieren, die Aminosäure Carnitin zu metabolisieren. Zu den Hauptsymptomen eines Carnitinmangels gehören diejenigen, die mit Myopathie, Kardiomyopathie ,  Hypoglykämie und anderen Problemen bei Säuglingen wie Hypoketose, Enzephalopathie und Hypoglykämie zusammenhängen.

Carnitin ist eine Proteinart, ein Aminosäurederivat, das aus Milch- und Fleischprodukten gewonnen wird. Es ist normalerweise in Leber und Nieren vorhanden und spielt eine wichtige Rolle beim Oxidationsprozess im Körper. Es ist auch als L-Carnitin bekannt. Carnitin-Mangelsymptome können auftreten, wenn man einen niedrigen Carnitinspiegel hat, etwa 10-20 % weniger als der normale Spiegel.

 

Es ist wichtig, die Rolle von Carnitin im menschlichen Körper zu verstehen, um den Carnitinmangel zu verstehen.

  • Carnitin hilft beim Fettstoffwechsel und wandelt es in Energie um. Es kann bei der Verhinderung von Fettaufbau helfen und kann bei der Vorbeugung von Herzproblemen hilfreich sein.
  • Carnitin hilft bei der Bindung mit essentiellen Aminosäuren wie Lysin. Es hilft dem Körper bei der Produktion von Kollagen und hilft auch bei der Aufnahme von essentiellen Nährstoffen wie Kalzium.
  • Carnitin hilft auch bei der Regulierung von Methionin, einer anderen Form von Aminosäure, die Hautgewebe, Nägeln und Haaren mehr Festigkeit verleiht. Es kann als Antioxidans dienen, das bei der Bekämpfung schädlicher Partikel und freier Radikale im Körper hilft.

Carnitinmangel kann hauptsächlich eingeteilt werden in

  • Primärer Carnitinmangel – Es ist eine Art genetisches Problem, aufgrund dessen essentielle Nährstoffe, die für die Bewegung von Carnitin benötigt werden, im Körper verloren gehen. Es kann auch tödlich sein, wenn das Problem lange Zeit unbehandelt bleibt.
  • Sekundärer Carnitinmangel – Dies ist eine der häufigsten Formen des Mangels und kann auf ein bestehendes Problem oder einen niedrigen Carnitinspiegel zurückzuführen sein.

Zu den wichtigsten Symptomen eines Carnitinmangels gehören:

  • Vergrößerung des Herzens (auch bekannt als Kardiomyopathie) – dieses Problem tritt hauptsächlich bei kleinen Kindern auf.
  • Schwäche und Müdigkeit, Hypoglykämie und  Anämie sind einige der Symptome eines Carnitinmangels
  • Gefühl von Erbrechen und Übelkeit und Appetitlosigkeit
  • Bauchkrämpfe und Schmerzen oder  Durchfall können ein Symptom eines Carnitinmangels sein
  • Ein Wechsel im Gehirn, der Verwirrung, lethargische und nicht reagierende Reize verursacht, kann ebenfalls ein Symptom eines Carnitinmangels sein.
  • Abnahme der gastrointestinalen Motilität und Lebervergrößerung
  • Vorzeitiges Altern

Abgesehen von den Symptomen eines Carnitinmangels gibt es bestimmte Erkrankungen, die aufgrund eines Carnitinmangels auftreten können. Diese schließen ein

  • Angina – Angina oder Brustschmerzen können mit einem Mangel an Carnitin in Verbindung gebracht werden, wie in vielen wissenschaftlichen Studien festgestellt wurde.
  • Gewichtsverlust  – Zu den Symptomen eines Carnitinmangels kann auch Gewichtsverlust gehören. Bestimmte Gesundheitsstudien haben gezeigt, dass dies zu einer Abnahme der Fette im Körper und einer Zunahme der Muskelmasse führen kann.
  • Gedächtnisverlust – In verschiedenen Fällen kann ein L-Carnitin-Mangel auch zu verschiedenen Gedächtnisstörungen und verwandten Krankheiten wie Alzheimer führen, insbesondere bei älteren Menschen.
  • Nierenprobleme – Carnitin hilft beim Schutz der Nieren vor verschiedenen Gesundheitsproblemen und die Symptome eines Carnitinmangels können manchmal auch Nierenprobleme beinhalten.
  • Männliche Unfruchtbarkeit – Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Carnitin auch bei der Erhöhung der Spermienzahl helfen kann und die Symptome eines Carnitinmangels sich um eine niedrige Spermienzahl bei Männern drehen können.
  • Hyperthyreose – Einige Untersuchungen zeigen, dass Carnitin mögliche Symptome im Zusammenhang mit Hyperthyreose wie Schlaflosigkeit, Herzklopfen, Zittern usw. reduzieren kann und niedrige Carnitinspiegel zu damit verbundenen Problemen beitragen können.

Es ist wichtig, ärztlichen Rat einzuholen, wenn niedrige Carnitinspiegel beobachtet werden. Bei jedem dieser Probleme kann der Arzt gegebenenfalls die Verschreibung von Carnitin-Ergänzungen in Betracht ziehen.

Primärer Carnitinmangel kann hauptsächlich durch genetische Defekte verursacht werden, da das Gen fehlt, das Protein in Ihrem Körper herstellt und Carnitin transportiert. Es ist als OCTN2 bekannt und seine Hauptaufgabe ist die Produktion von Carnitin in den Körperzellen. Das Fehlen dieses Gens kann die Hauptursache für niedrige Carnitinspiegel sein.

Andererseits können die Ursachen für einen niedrigen Carnitinspiegel als sekundäre Mangelform auch durch Veränderungen im Stoffwechsel infolge anderer Erkrankungen verursacht werden. Menschen mit niedrigem Carnitinspiegel haben ein erhöhtes Risiko, von anderen verwandten Carnitin-Stoffwechselerkrankungen betroffen zu werden.

In verschiedenen Studien wurde festgestellt, dass Vegetarier ein erhöhtes Risiko für Stoffwechselerkrankungen wie einen niedrigen Carnitinspiegel haben können. Es wird auch darauf hingewiesen, dass ein niedriger Carnitinspiegel bei Frühgeborenen beobachtet werden kann und auch Carnitinmangelsymptome auftreten können. Eine der besten Möglichkeiten, den Carnitinspiegel bei Frühgeborenen aufrechtzuerhalten, ist das Stillen, da es eine gute Menge Carnitin enthält. Einige der Babynahrungen enthalten heutzutage auch L-Carnitin.

Diagnose eines Carnitinmangels

Die Symptome eines Carnitinmangels müssen gut untersucht werden. Es gibt verschiedene Formen von Carnitinmangel und es hängt hauptsächlich vom Alter der Person ab. Die Diagnose eines Carnitinmangels kann durch spezifische Bluttests erfolgen. Bei Säuglingen kann eine spezielle Form des Tests, die als Amnionzottenzellanalyse bekannt ist, durchgeführt werden, um ihren Mangel zu diagnostizieren. Manchmal kann es wichtig sein, neben Blutproben auch Urin- und Muskelproben zu entnehmen, um Probleme im Zusammenhang mit Carnitinmangel zu bestätigen.

Behandlung von Carnitinmangel

Das Hauptziel der Behandlung ist die Stabilisierung des Carnitinspiegels im Körper des Patienten. Im Folgenden finden Sie einige Möglichkeiten, dies zu tun.

  • Essen Sie rechtzeitig – Es ist wichtig, regelmäßig Nahrung zu sich zu nehmen, um den Stoffwechsel und die Gesundheit von Carnitin aufrechtzuerhalten.
  • Achten Sie auf eine gesunde, fettarme und kohlenhydratreiche Ernährung, um einen Carnitinmangel zu vermeiden.
  • Nehmen Sie wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C, Biotin und Riboflavin zu sich
  • Nehmen Sie Medikamente nach Anweisung des Arztes ein.
Weiterlesen  Wie viel Ballaststoffe sollte ich pro Tag essen, um IBS-Verstopfung zu behandeln?

Leave a Reply

Your email address will not be published.