Der Energiekörper – Chakra & Aura

Eine Einführung in den Energiekörper

Neben dem physischen Körper, der für das bloße menschliche Auge deutlich sichtbar ist, gibt es einen formlosen Energiekörper, der nur eine Erweiterung des physischen Körpers ist und den physischen Körper umgibt. Der Energiekörper besteht aus Chakren und Aura. Alle unsere Gedanken, Gefühle & Wahrnehmungen wirken sich auf unseren Energiekörper aus.

 

Eine Einführung in die Chakren

Definition von „Chakren“

Ein „Rad“ heißt auf Sanskrit Chakra.

Gemäß der hinduistischen Religion gibt es im menschlichen Körper 7 Zentren spiritueller Kraft. Sie werden unten erwähnt.

 

Die 7 Chakren:

  1. Sahasrara Chakra (Kronenchakra): Sahasrara bedeutet Krone in Sanskrit. Das Sahasrara-Chakra befindet sich direkt auf dem Kopf, wo die Krone sitzt. Seine Farbe ist Violett und sein Dämon ist Anhaftung. Ein sehr distanzierter Mensch, der sein Lebensziel verwirklicht hat, hat normalerweise sein Kronenchakra offen.
  2. Ajna-Chakra (Drittes Auge / Brauen-Chakra): Ajna bedeutet Auge in Sanskrit. Das Ajna-Chakra befindet sich genau in der Mitte, wo sich die beiden Augenbrauen treffen. Es ist auch als „Chakra des dritten Auges“ oder „Chakra des sechsten Sinnes“ bekannt. Seine Farbe ist Indigo und sein Dämon ist Illusion. Es hat hauptsächlich mit Intuition und Erleuchtung eines Individuums zu tun. Ein Individuum, das sehr intuitiv und/oder ziemlich erleuchtet ist, hat oft sein/ihr drittes Auge-Chakra offen.
  3. Vishuddha Chakra (Hals-Chakra): Vishuddha bedeutet auf Sanskrit von Gift gereinigt. Vishuddha Chakra befindet sich zwischen dem 3. und dem 5. Halswirbel. Es öffnet sich zum Hals hin. Es ist auch als „Hals-Chakra“ bekannt. Seine Farbe ist blau und sein Dämon sind Lügen. Es hat vor allem mit der Akzeptanz der Wahrheit zu tun. Ein Individuum, das für die Wahrheit sehr empfänglich ist, hat normalerweise sein/ihr Vishuddha-Chakra offen.
  4. Anahata Chakra (Herzchakra): Anahata bedeutet auf Sanskrit unverletzt, ungeschlagen und ungeschlagen. Das Anahata-Chakra befindet sich in der Mitte der Brust am Ende des Brustbeins. Es öffnet sich direkt vor der Mitte der Brust. Seine Farbe ist grün und sein Dämon ist Bedauern / Schock / Trauer. Es hat vor allem mit Mitgefühl und Empathie zu tun. Ein Individuum, das sehr ausgeglichen und mitfühlend mit anderen Seelen ist, hat normalerweise sein/ihr Anahata-Chakra offen.
  5. Manipura Chakra (Nabelchakra): Manipura bedeutet glänzender Edelstein in Sanskrit. Manipura Chakra befindet sich am Solarplexus direkt vor der Nabelregion. Es öffnet sich direkt vor dem Nabel. Seine Farbe ist gelb und sein Dämon ist Schuld / Schuld / Wertlosigkeit. Es hat hauptsächlich mit Selbstwertgefühl und persönlicher Kraft zu tun. Jedes Individuum, das große persönliche Kraft und ein gesteigertes Selbstwertgefühl erreicht, hat sein/ihr Manipura-Chakra geöffnet.
  6. Swadhisthana Chakra (Sakralchakra / Sexchakra): Swadhisthana bedeutet auf Sanskrit „mit Vergnügen schmecken“. Swadhisthana Chakra befindet sich zwischen dem Nabel (Solarplexus) und der Basis unseres Rückenmarks. Seine Farbe ist orange und sein Dämon ist Scham. Es öffnet sich direkt vor den Genitalien. Es hat vor allem mit Kreativität & Freude zu tun. Jedes Individuum, das viel Geld, Macht, Reichtum und Kreativität erreicht, ohne Angst davor zu haben, große Risiken einzugehen, hat sein Swadhisthana-Chakra offen.
  7. Mooladhara Chakra (Wurzelchakra): Mooladhara bedeutet Wurzelunterstützung in Sanskrit. Das Mooladhara-Chakra befindet sich zwischen dem Steißbein, wo das Rückenmark im Rücken endet, und dem Anus. Seine Farbe ist rot und sein Dämon ist Angst. Es öffnet sich direkt vor dem Bereich zwischen dem Ende des Steißbeins des Rückenmarks und dem Anus – dem vorderen Schambein. Es hat vor allem damit zu tun, für das eigene Selbst & Selbstbeherrschung einzustehen. Jedes Individuum, das Selbstbeherrschung erlangt hat, hat sein Mooladhara-Chakra geöffnet.

Definition von „Aura“

Eine „Aura“ ist ein elektromagnetisches Feld in Form von Licht um alles Lebende herum. Es hat bis zu alle 7 Farbschichten des Regenbogens und ermöglicht es dem Betrachter der Aura einer anderen Person zu wissen, was diese bestimmte Person gerade denkt. Eine Aura ist nur ein weiterer Körper eines Lebewesens, der mit bloßem Auge nicht ohne weiteres sichtbar ist. Eine Aura hat 2 Schichten: eine innere Schicht und eine äußere Schicht. Beide Schichten variieren mit der Intensität. Eine Aura ermöglicht es einer Person, die Vergangenheit einer anderen Person zu kennen, indem sie ihre Aura durchsucht. Auch Gegenstände haben eine Aura & nicht nur Lebewesen.

Wie man eine Aura sieht

Durch genaue Konzentration kann man mühelos die Aura jedes Lebewesens sehen. Um die Aura mühelos zu sehen, muss man einer strengen täglichen Meditationsübung folgen. Hier ist die Meditationsübung wie folgt:

  • Mach das Licht aus.
  • Setzen Sie sich bequem auf einen Boden oder einen Stuhl über eine Matte oder ein leichtes Tuch in die Mitte des Meditationsraums.
  • Atmen Sie langsam tief ein und beginnen Sie allmählich, „Om“ zu singen, sobald Sie beginnen, den tiefen Atem loszulassen, während Sie tief ausatmen.
  • Halten Sie eine Kerze oder eine Flamme in einem Mindestabstand von 0,5 Metern und einem Höchstabstand von 2 Metern vor sich.
  • Stellen Sie sicher, dass der Raum absolut still ist und keine Geräusche in der Umgebung vorhanden sind.
  • Konzentriere dich mit deiner ganzen Konzentration intensiv auf die Flamme.
  • Konzentriere dich nur auf die Flamme. Alles beiseite lassen. Lass alles fallen.
  • Konzentrieren Sie sich langsam, aber stetig auf die Randbereiche der Flamme, mit fortschreitender Zeit immer intensiver.
  • Richte deine ganze Aufmerksamkeit auf die äußere Schicht der Flamme.
  • Sie können verschiedene Farben wie Violett, Indigo, Blau, Grün, Gelb, Orange und Rot mit unterschiedlichen Intensitäten auf der äußeren Schicht der Flamme sehen.
  • Mache diese Meditation mindestens 5 Minuten am Tag und erhöhe sie schrittweise auf 15 Minuten über einen Zeitraum von 6-12 Monaten.
  • Danke Gott für alles, was er/sie dir bis jetzt gegeben hat, denn du hast die Fähigkeit zu meditieren.
  • Das Endergebnis wird sein, dass Sie die Aura nicht nur der Flamme, sondern auch verschiedener Arten von Menschen, denen Sie jeden Tag begegnen, mühelos sehen können.
Weiterlesen  Ist das Laser-Haarentfernungsverfahren sicher und was sind die Nebenwirkungen der Laser-Haarentfernung?

Wenn Sie die 7 Farben des Regenbogens (VIBGYOR) in einer Aura sehen, können Sie jede davon mit unterschiedlicher Intensität interpretieren:

  1. Violett zeigt die Intensität von Mitgefühl und Leidenschaftslosigkeit an.
  2. Indigo zeigt die Intensität der Selbstverwirklichung und Erleuchtung an.
  3. Blau zeigt die Intensität des inneren Friedens und der Spiritualität an.
  4. Grün zeigt die Intensität von Harmonie und Wohlstand an.
  5. Gelb zeigt die Intensität von Intelligenz und Neugier an.
  6. Orange zeigt die Intensität der Heilung und Fröhlichkeit an.
  7. Rot zeigt die Intensität von Leidenschaft und Wut an.

Leave a Reply

Your email address will not be published.