Die 7 besten Yoga-Posen, die helfen, Ihre Oberschenkel zu straffen

Wie jeder andere Körperteil brauchen auch die Beine jeden Tag etwas Aufmerksamkeit, um flexibel, stark und geerdet genug zu bleiben, um einer Person zu helfen, ihre täglichen Aufgaben am effizientesten zu erledigen. Die Pflege der Beine ist keine komplexe Angelegenheit. Indem man sich einfach jeden Tag ein paar Minuten auf der Matte widmet, kann man die schlanken, gesunden und straffen Oberschenkel und Beine bekommen, nach denen man sich immer gesehnt hat.

Die 7 besten Yoga-Posen, die helfen, Ihre Oberschenkel zu straffen

Suchen Sie nach den besten Yoga-Posen, um Ihre Oberschenkel zu straffen? Im Folgenden sind 7 ausgezeichnete Yoga-Posen aufgeführt, die einer Person helfen können, dünne, wohlgeformte Beine und Oberschenkel zu bekommen:

Herabschauender Hund Yoga-Pose

Inspiriert vom Hund ist die nach unten gerichtete Hundehaltung oder Adho Mukha Svanasana äußerst hilfreich bei der Stärkung der Zehen, Knöchel, Oberschenkel und Knie und der Dehnung des Rückens, der Schultern und der Waden. Die nach unten gerichtete Hundehaltung hilft, die Muskeln zu verlängern, um dadurch die Flexibilität und den Bewegungsumfang zu erhöhen. Um diese Yoga-Pose zum Straffen der Oberschenkel zu machen, sollte man damit beginnen, die Handflächen und Füße auf den Boden zu legen, die Finger wie einen Stern zu spreizen und die Knie direkt unter den Hüften zu beugen, wie in einer sitzenden Pose. Beim tiefen Einatmen sollte die Person ihren Geist und Körper darauf vorbereiten, ihre Hüften zur Decke zu drücken. Dann sollten sie, während sie langsam ausatmen, ihre Hüften sanft nach oben heben, ihre Knie strecken und ihr Gewicht auf ihren Handflächen und Fußsohlen balancieren. Während Sie diese Yoga-Pose ausführen, man sollte ihnen zwischen die Zehen blicken und nicht zulassen, dass ihr Kopf zwischen ihren Armen hängt. Diese Position sollte zunächst für 15-30 Sekunden gehalten werden, bevor Sie sanft ausatmen und in die Ausgangsposition zurückkehren. Die Pose des nach unten gerichteten Hundes oder Adho Mukha Svanasana ist eine großartige Yoga-Pose, um Ihre Oberschenkel zu straffen.

Yoga-Pose mit niedrigem Ausfallschritt

Low Longe Yoga Pose oder Anjaneyasana, hilft bei der Verbesserung der Flexibilität und Kraft der Beine, Hüften, Oberschenkel, Knie und Schultern. Diese Yoga-Pose sollte damit begonnen werden, in die nach unten gerichtete Hundehaltung zu gelangen. Von dort muss der Praktizierende ausatmen und seinen rechten Fuß zwischen seinen Händen nach vorne stellen. Das linke Knie sollte auf den Boden abgesenkt werden, mit der Fußspitze auf dem Boden. Dann, während des Einatmens, sollte der Oberkörper aufrecht angehoben werden, während die Arme zu den Seiten und nach oben geschwungen werden. Die Arme sollten gerade und senkrecht zum Boden gehalten werden, und das Kinn sollte leicht angehoben werden, aber nicht so sehr, dass es den Hals zusammendrückt. Slouching sollte bei dieser Yoga-Pose strikt vermieden werden. Die Low-Longe-Yoga-Pose oder Anjaneyasana ist eine der besten Yoga-Posen, um Ihre Oberschenkel zu straffen.

Weiterlesen  Darf man bei Parkinson Alkohol trinken?

Krieger II Yoga-Pose

Die Krieger-II-Pose oder Virabhadrasana II ist sehr nützlich, um die Beine, Oberschenkel, Knöchel, Schultern und Arme zu stärken und zu dehnen. Die Schultern, Arme, Hüften und Beine sollten alle in der gleichen Ebene liegen und der Unterkörper sollte sich in der Pose geerdet anfühlen. Um diese Oberschenkelstraffungs-Yoga-Pose auszuführen, sollte man in der Bergpose oder Tadasana stehen und beim Ausatmen die Füße 3,5 bis 4 Fuß auseinander halten. Sie sollten ihre Arme parallel zum Boden heben und sie mit den Handflächen nach unten in Schulterblattbreite zur Seite ausstrecken. Der rechte Fuß sollte leicht nach rechts gedreht werden, während der linke Fuß um 90° nach links gedreht werden sollte. Dann, während Sie ausatmen und das Schienbein senkrecht zum Boden halten, sollte das linke Knie über den linken Knöchel gebeugt werden. Wenn möglich, sollte der linke Oberschenkel parallel zum Boden gebracht werden. Die Arme sollten vom Raum zwischen den Schulterblättern weg gestreckt werden, parallel zum Boden und direkt über dem Becken. Das Steißbein sollte leicht in Richtung Schambein gedrückt werden. Der Darsteller sollte seinen Kopf nach links drehen und auf seine Finger blicken. Sie sollten 30 bis 60 Sekunden in dieser Position bleiben und sich dann beim Ausatmen aufrichten. Die Füße sollten dann umgekehrt werden und die Asana auf der anderen Seite wiederholt werden. Krieger-II-Pose oder Virabhadrasana II ist eine wohltuende Yoga-Pose zum Straffen der Oberschenkel. Die Füße sollten dann umgekehrt werden und die Asana auf der anderen Seite wiederholt werden. Krieger-II-Pose oder Virabhadrasana II ist eine wohltuende Yoga-Pose zum Straffen der Oberschenkel. Die Füße sollten dann umgekehrt werden und die Asana auf der anderen Seite wiederholt werden. Krieger-II-Pose oder Virabhadrasana II ist eine wohltuende Yoga-Pose zum Straffen der Oberschenkel.

Yoga-Pose mit erweitertem Seitenwinkel

Utthita parsvakonasana, auch Yoga-Pose mit verlängertem Seitenwinkel genannt, ist eine der besten Yoga-Posen, um Ihre Oberschenkel zu straffen. Utthita parsvakonasana hilft bei der Steigerung der Kraft und Flexibilität des Knöchels und dehnt auch die Beine, Knie und Oberschenkel. Um diese Yoga-Asana auszuführen, muss eine Person gerade stehen, ausatmen und ihre Füße in einem Abstand von 3 Fuß aufstellen und ihre Arme parallel zum Boden heben. Der linke Fuß sollte leicht nach links gedreht werden, während der rechte Fuß nach vorne zeigt. Der linke Oberschenkel sollte langsam nach außen gedreht werden, sodass die Kniemitte und der linke Fußknöchel eine Linie bilden. Dann sollte beim Einatmen das linke Knie langsam über den linken Knöchel gebeugt werden und das Schienbein senkrecht zum Boden stehen. Der linke Oberschenkel sollte parallel zum Boden und das rechte Bein gerade gehalten und von der Hüfte bis zum Knöchel gestreckt werden. In dieser Position sollte der rechte Arm langsam über den Kopf auf der linken Seite gestreckt werden, wobei die Handfläche zum Boden zeigt und der Arm das rechte Ohr berührt. Das Gesicht sollte allmählich nach innen gedreht werden, während Sie auf die Handfläche schauen. Der andere Arm sollte den Knöchel des linken Beins berühren, ohne den Knöchel oder die Schulter zu stützen. Dann sollte der ausgestreckte Arm beim Ein- und Ausatmen kräftig zur Decke gedrückt werden. Dies sollte einige Male wiederholt werden, bevor Sie langsam in die Ausgangsposition zurückkehren. Der andere Arm sollte den Knöchel des linken Beins berühren, ohne den Knöchel oder die Schulter zu stützen. Dann sollte der ausgestreckte Arm beim Ein- und Ausatmen kräftig zur Decke gedrückt werden. Dies sollte einige Male wiederholt werden, bevor Sie langsam in die Ausgangsposition zurückkehren. Der andere Arm sollte den Knöchel des linken Beins berühren, ohne den Knöchel oder die Schulter zu stützen. Dann sollte der ausgestreckte Arm beim Ein- und Ausatmen kräftig zur Decke gedrückt werden. Dies sollte einige Male wiederholt werden, bevor Sie langsam in die Ausgangsposition zurückkehren.

Weiterlesen  Erstaunliche gesundheitliche Vorteile von Ghee für Haut und Haar

Stuhl-Yoga-Pose

Utkatasana, auch Stuhlpose genannt, ist eine der effektivsten und kraftvollsten Posen in dieser Sequenz, insbesondere zur Straffung der Oberschenkel. Allein der Gedanke, auf einem imaginären Stuhl zu sitzen, ermöglicht es einem, die Kraft in seinem Körper zu lokalisieren, besonders in seinen Hüften und Oberschenkeln. Um die Stuhlpose zu machen, muss eine Person aufrecht mit leicht auseinander stehenden Füßen stehen. Während des Einatmens sollten sie ihre Arme über ihren Kopf heben, um ihre Handflächen zusammenzubringen und auf ihre Daumen zu blicken. Dann sollten beim Ausatmen die Knie gebeugt und das Becken gesenkt werden. Der Darsteller sollte tiefer in den imaginären Stuhl sinken, indem er sich allmählich nach unten senkt und sich dann in Sukhasana oder die Haltung mit gekreuzten Beinen hinsetzt.

Liegende Hand zur großen Zehe-Pose

Um Supta Padangushthasana oder die liegende Hand zum großen Zeh zu machen, muss sich eine Person auf den Rücken legen, ihren großen Zeh mit den Fingern halten und das andere Bein gerade auf dem Boden ausstrecken. Diese Yoga-Pose bietet neben der Straffung der Oberschenkel auch eine intensive Dehnung der Beine, Waden und Kniesehnen, erhöht die Blutzirkulation in den Beinen, verbessert die Flexibilität im Beckenbereich und hilft beim Öffnen der Brust durch das Ziehen der Arme.

Halbe Frosch-Yoga-Pose

Die halbe Froschhaltung oder Ardha Bhekasana hilft, Brust, Hals, Bauch, Oberschenkel, Leiste und Knöchel zu dehnen. Um diese Yoga-Pose zum Straffen der Oberschenkel zu machen, muss man sich auf den Bauch legen, die Unterarme gegen den Boden drücken und den Kopf und Oberkörper anheben. Sie sollten ihr rechtes Knie beugen und die Ferse auf derselben Seite zur Hüfte bringen. Dann muss die Person, während sie sich auf dem linken Unterarm stützt, mit der rechten Hand nach hinten greifen und ihren Fuß umklammern. Die Halbfrosch-Pose ist eine der besten Yoga-Posen, um Ihre Oberschenkel zu straffen.

Weiterlesen  Was ist ein retropharyngealer Abszess: Ursachen, Symptome, Behandlung, Genesung, Prognose, Komplikationen

Leave a Reply

Your email address will not be published.