Gesundheits

Die 9 Feigen-Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von Feigen sind selten, und wenn sie nicht unter Kontrolle gehalten werden, können sie in Zukunft gefährlich für Sie sein. Während es in vielerlei Hinsicht vorteilhaft ist, kann sein übermäßiger Konsum schädlich sein. Erinnerst du dich an die Tage, als du ein Kind warst und deine Mutter das Feigenglas vor dir verstecken musste?

Das liegt daran , dass Feigen so süß und lecker sind, dass sie, wenn man sie liegen lässt, innerhalb weniger Stunden aufgegessen wären. Aber wie heißt es so schön: Zu viel des Guten wird schlecht. Feigen sind vollgepackt mit Nährstoffen und sind vorteilhaft für Haut, Haare und die allgemeine Gesundheit. Aber Sie müssen es in ausreichender Menge konsumieren, um seine Nebenwirkungen zu vermeiden . Schauen Sie sich jetzt  die 9 Feigen-Nebenwirkungen an: 

Schwerer Magen:  Überschüssige Feigen können schwer im Magen liegen  und Magenschmerzen verursachen . Während diejenigen, die an Verstopfung leiden, davon profitieren können, kann es bei anderen im Magen enden . Das Trinken von kaltem Wasser nach dem Verzehr von Feigen hilft bei Magenproblemen .

Blähungen:  Feigen verursachen neben Magenschmerzen auch Blähungen. Das Trinken von Aniswasser hilft, das Problem zu heilen.

Sonnenempfindlichkeit:  Während Feigen bei der Behandlung chronischer Hauterkrankungen und auch bei der Behandlung von Hauttumoren nützlich sind , können ihre Nebenwirkungen  die Haut schädigenindem sie ihre Empfindlichkeit gegenüber Sonnenstrahlen erhöhen.

UV-Strahlen sind schädlich für die Haut und können zu Erkrankungen wie vorzeitiger Hautalterung, Melanomen und Hautkrebs führen . Es kann auch zu Hautausschlägen kommen. Vermeiden Sie längere Sonneneinstrahlung, wenn Sie regelmäßig Feigen konsumieren , um  Hautprobleme zu vermeiden .

Leber- und Darmprobleme:  Feigen können der Leber schaden. Sie können aufgrund ihrer Samen auch eine Verstopfung des Darms verursachen. Beim Essen sind die in Feigen enthaltenen Samen schwer verdaulich. Dies ist eine dergefährlichsten Nebenwirkungen von Feigen , derer Sie sich bewusst sein sollten.

 Kalziumaufnahme : Feigen enthalten Oxalate, die die Aufnahme von Kalzium im KörperbeeinträchtigenDiese Störung führt zu einem Kalziummangel in unserem Körper, der zu schwachen Knochen und anderen Krankheiten im Zusammenhang mit Kalziummangel führen kann .

Blutungen:  Feigen sind von Natur aus heiß und können Blutungen verursachen. Ein Überschuss an Feigen kann zu Netzhautblutungen, rektalen Blutungen und einer leichten vaginalen Blutung führen. Es kann auch zuhämolytischer Anämie führen. Bei rektalen und vaginalen Blutungen hören Sie auf, Feigen zu essen, um zu sehen, ob die Blutung aufhört. Wenn nicht, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Blutzuckerspiegel :  Feigen senken den Blutzuckerspiegel im Körper. Dies hilft Diabetikern , kann aber für Menschen mit niedrigem Blutzucker schädlich sein. Wenn Sie unter niedrigem Blutzucker leiden, vermeiden Sie den Verzehr von Feigen .

Allergie:  Wenn Sie allergisch gegen Feigen sind, sollten Sie wissen, dass  Feigen unter den Nebenwirkungen  Konjunktivitis, Rhinitis und anaphylaktischen SchockkönnenEs kann auch Asthma verursachen . Überprüfen Sie, ob Sie irgendwelche Allergien gegen Feigen haben, bevor Sie sie verzehren.

Schädliche Oxalate:  Oxalate in Feigen sind schädlich für diejenigen, die bereits an Nieren- oder Gallenblasenproblemen und anderen Beschwerden leiden. In diesem Fall kann der Verzehr von Feigen den Zustand verschlechtern. Feigen schaden auch derMilz, die für die Produktion weißer Blutkörperchen verantwortlich ist.

Dies sind die Nebenwirkungen , die durch übermäßiges Essen von Feigen entstehen können . Sie können die meisten davon vermeiden, wenn Sie nur die Menge essen, die Sie benötigen, ohne den Anforderungen Ihrer Zunge gerecht zu werden. Wenn Sie jedoch an einer allergischen Reaktion und niedrigem Blutzucker leiden, sollten Sie Feigen meiden und Ihren Arzt konsultieren, um mehr über die Vorteile und Nebenwirkungen von Feigen zu erfahren .

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *