Die besten und schlechtesten Früchte für Diabetes!

Obst ist ein entscheidender Bestandteil einer regelmäßigen, gesunden und ausgewogenen Ernährung, die auf großartige Weise zur Förderung der Gesundheit beiträgt. Es gibt verschiedene Früchte, die aufgrund ihres Gehalts an Kohlenhydraten, Proteinen, Ballaststoffen und Nährstoffen bei verschiedenen Krankheiten eine gute Wahl darstellen. Wenn Sie jedoch an Diabetes leiden , könnten einige Früchte eine falsche Wahl in Ihrer Ernährung sein. In diesem vorliegenden Artikel werden wir über einige der besten Früchte und einige der schlimmsten Früchte für Diabetes sprechen .

Beste Früchte für Diabetes:

Im Folgenden sind einige der besten Früchte für Diabetes aufgeführt, die bei der Verbesserung des Zustands mit der natürlichen Ernährung helfen können.

  1. Beeren sind sicher für Diabetiker: Es ist bekannt, dass Antioxidantien in großen Mengen in den Beeren, einschließlich Erdbeeren, Blaubeeren usw., vorhanden sind. Es wurde bestätigt, dass Beeren eine wunderbare Frucht für Diabetiker sind, da sie Antioxidantien sowie Vitamine und Ballaststoffe enthalten und auch wenig Kohlenhydratgehalt.
  2. Pfirsiche – eine gute Obstwahl für Diabetiker: Der niedrige Kohlenhydratgehalt in den Pfirsichen macht sie zu einer guten Frucht für Diabetiker. Pfirsiche enthalten Vitamin A und C, Kalium und Ballaststoffe in guter Menge. Dies hilft auch bei der Verbesserung des diabetischen Zustands. Pfirsiche können pur eingenommen oder in den Eistee geworfen werden.
  3. Sauerkirschen : Aufgrund des geringen Kohlenhydratgehalts können Sauerkirschen in die beste Diabetikerdiät aufgenommen werden. Kürzlich wurde festgestellt, dass Sauerkirschen wunderbar gegen Entzündungen wirken, da sie entzündungshemmende Wirkstoffe enthalten.
  4. Äpfel: Geladen mit Ballaststoffen, Vitamin C und Low Carb usw., machen Äpfel zu einer weiteren großartigen Frucht für Diabetiker. Es ist gut, den Apfel zu nehmen, ohne ihn zu schälen.
  5. Aprikose: Aprikosen enthalten wenig Kohlenhydrate, Vitamine und Ballaststoffe, was sie zu einer Superdiät für Diabetes macht. Aprikosen können mit dem heißen oder kalten Müsli eingenommen oder in einen Salat geworfen werden.
  6. Birnen: Eine weitere Frucht, die zu Ihrem Diabetes-Mahlzeitplan hinzugefügt werden kann, ist die Birne. Diese sind eine kohlenhydratarme Frucht und schmecken auch gut. Sie können eine Birne in Scheiben schneiden und in Ihren Spinatsalat werfen
  7. Orangen: Orangen, die reich an Vitamin C, Folsäure und Kalium sind, wenig Kohlenhydrate enthalten und einen niedrigen GI-Gehalt haben, gelten als eine der besten Früchte für Diabetes. Orangen können von Diabetikern so wie sie sind oder als Orangensaft eingenommen werden.

Es ist bereits bekannt, dass Obst ein gesunder Bestandteil der Ernährung ist, der den Menschen gesund und fit fürs Leben hält. Sie sind reich an Vitaminen, Ballaststoffen und verschiedenen Mineralien und Nährstoffen, die für ein gesundes Leben unerlässlich sind. Einige glauben jedoch, dass bestimmte Früchte einen hohen Zuckergehalt haben, was sie ungesund macht, da sie den Blutzuckerspiegel erhöhen können. Zu den Früchten, die für Diabetiker als schlecht angesehen werden können, gehören Bananen und Melonen, die einen hohen Zuckergehalt haben. Es muss jedoch beachtet werden, dass wenn diese Früchte mit Erdnussbutter und fettarmem Käse eingenommen werden; Sie können gesund sein und der Zuckergehalt kann reduziert werden, da diese Mischung den Fruchtgehalt reduzieren kann.

Welche Obstdiät zu essen und was bei Diabetes zu vermeiden:

Nun, hier werden wir notieren, welche Obstdiäten eingenommen werden müssen und was bei Diabetes vermieden werden muss.

Beste Fruchtdiät für Diabetiker:

Hier unten sind einige der besten Entscheidungen für die Art der Obstdiät, die Sie bei Diabetes einnehmen müssen

  • Zuckerfreie Fruchtmarmelade oder Fruchtmarmelade mit niedrigem Zuckergehalt
  • 100 % echter Original-Fruchtsaft
  • Frische Früchte
  • Einfache gefrorene Früchte
  • Apfelmus ohne Zuckerzusatz

Die schlechteste Fruchtdiät für Diabetiker:

Im Folgenden finden Sie einige der besten Entscheidungen für die Art der Obstdiät, die Sie vermeiden sollten, falls Sie an Diabetes leiden.

  • Zähe Fruchtbrötchen
  • Gesüßtes oder mit Zucker versetztes Apfelmus
  • Obstkonserven mit schwerem Zuckersirup
  • Normale Fruchtmarmeladen und Fruchtgelees.
  • Fruchtgetränke, Fruchtsmoothies mit hohem Zuckergehalt

Fazit:

Oben wurden einige der für Diabetes erwähnten wesentlichen Früchte aufgeführt, die zur Verbesserung des Zustands beitragen können. Obwohl bekannt ist, dass Früchte gesünder genug sind, um sie täglich einzunehmen, gibt es einige Überzeugungen, dass bestimmte Früchte mit hohem Zuckergehalt eine schlechte Wahl bei Diabetes sein können. Daher ist es immer wichtig, bei der Auswahl Ihrer Ernährung die beste Sorgfalt walten zu lassen, und es ist die Aufgabe eines weisen Mannes, sich mit einem Arzt oder Ernährungsberater über die beste Ernährungsauswahl gemäß Ihrem Gesundheitszustand bei Diabetes zu beraten.

Weiterlesen  Massagetherapie für das Thoracic-outlet-Syndrom: Symptome, Tiefengewebe, myofasziale Freisetzung

Leave a Reply

Your email address will not be published.