Gesundheit

Die Nebenwirkung einer Keto-Diät

Alle loben die Keto-Diät. Es hat tatsächlich zahlreiche positive Auswirkungen auf die Gesundheit, aber es ist wichtig, die andere Seite, also die Nebenwirkung, zu kennen, bevor sich jemand dazu entschließt, es zu befolgen.

Die Keto-Diät erfordert eine extrem kohlenhydratarme und fettreiche Ernährung, die den Körper in einen Stoffwechselzustand namens Ketose versetzt. Dadurch verbrennt der Körper effizient Fett.

Es gibt jedoch bestimmte bekannte Nebenwirkungen, auf die eine Person, die eine Keto-Diät einhalten möchte, vorbereitet sein sollte.

Im Folgenden werden die Nebenwirkungen beschrieben:

Keto-Grippe

Da bei der Keto-Diät die Kohlenhydratzufuhr stark reduziert wird, benötigt der Körper Zeit, um sich an den Low-Carb-Zustand anzupassen.

Aufgrund der geringen Kohlenhydrataufnahme beginnt der Körper, Fette statt Glukose zu verbrennen. Es ist als Ketose bekannt. Außerdem fördern kohlenhydratreiche Lebensmittel die Wassereinlagerungen, die sich bei einer Keto-Diät auflösen. Bei der Person kann es zu Dehydrierung kommen . Dies führt zu einem Niedergeschlagenheitsgefühl, das als Keto-Grippe bekannt ist.

Zu den Symptomen der Keto-Grippe gehören Kopfschmerzen , Verstopfung , Übelkeit , Erbrechen , Schwäche und Reizbarkeit.

Um die Symptome der Keto-Grippe zu minimieren, ist es wichtig, den Flüssigkeitsspiegel, den Elektrolytspiegel, die Brühe und die Nahrungsergänzungsmittel aufrechtzuerhalten.

Nieren- und Herzschäden

Nach einer Keto-Diät kann es zu einem Mangel an Elektrolyten und Flüssigkeit im Körper kommen, was zu einem Verlust von Natrium, Magnesium und Kalium führen kann. Dies kann dazu führen, dass Menschen anfällig für Nierenschäden sind.

Dehydrierung kann zu Benommenheit, Nierensteinen und Nierenschäden führen. All dies kann das Risiko von Herzrhythmusstörungen erhöhen, da Elektrolyte auch für den normalen Herzschlag wichtig sind. Dies kann zu einem unregelmäßigen Herzschlag führen, der tödlich sein kann.

Da die Ernährung die Fettaufnahme erhöht, kann es auch sein, dass Sie mehr ungesunde Transfette und gesättigte Fette wie rotes Fleisch, Geflügel, Käse und Butter zu sich nehmen. Dies würde zu einem Anstieg des LDL- oder schlechten Cholesterinspiegels führen und damit das Risiko für Herzerkrankungen erhöhen.

Wer von einer Herzerkrankung bedroht ist, sollte vorher mit seinem Arzt über gesundheitliche Belange sprechen.

Ernährungsbedenken

Bei der Keto-Diät wurden bestimmte Früchte, Getreide, Gemüse und Hülsenfrüchte, die allgemein als gesund gelten, von der Liste gestrichen.

Dies kann zu einem Mangel an Ballaststoffen, Mineralien, Vitaminen und sekundären Pflanzenstoffen führen, die in diesen Lebensmitteln enthalten sind. Dies kann sich langfristig auf die menschliche Gesundheit auswirken und zu Knochenschwund und einem erhöhten Risiko für chronische Krankheiten führen.

Um Nährstoffmängel zu vermeiden, sollte die Ernährung gut geplant werden und darauf achten, dass alle Nährstoffgrundlagen erfüllt sind.

Ketoazidose

Ketoazidose ist eine lebensbedrohliche Erkrankung und Menschen mit Typ-1-Diabetes sind einem erhöhten Risiko ausgesetzt. Sie wird durch einen hohen Keton- und Blutzuckerspiegel verursacht und ist einer der häufigsten medizinischen Notfälle bei Diabetikern. 1 )

Bei Personen, die eine Keto-Diät befolgen, sind hohe Ketonwerte zu beobachten. Daher müssen Personen, bei denen das Risiko dieser Erkrankung besteht, sehr vorsichtig sein oder sollten diesen Diätplan möglicherweise nicht durchführen, bevor sie einen Arzt konsultiert haben.

Kann jeder eine Keto-Diät befolgen?

NEIN! Nicht alle Menschen, die eine Keto-Diät einhalten möchten, sind dafür geeignet. Wer an Bluthochdruck, Diabetes, Herzerkrankungen und anderen Erkrankungen leidet, sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt vorgehen.

Die Keto-Diät kann bei vielen Menschen zu einer großen Veränderung des Stoffwechselsystems führen, und ihre Einhaltung kann sogar die Wirksamkeit der verwendeten Medikamente beeinträchtigen.

Es ist sehr wichtig, dass eine Person zuerst untersucht wird, wenn sie plant, mit einer Keto-Diät zu beginnen. Wenn es erforderlich ist, mit der Einnahme einer Elektrolytergänzung zu beginnen oder die Medikamentendosis zu ändern, sollte dies vorher erfolgen.

Keto ist keine gute Langzeitdiät, da eine Ernährung ohne Obst und Gemüse zu einem langfristigen Mangel an Mikronährstoffen führen kann.

Es ist ein erfolgreicher Weg zur schnellen Gewichtsabnahme, solange es sicher und unter Berücksichtigung aller Vorteile und Nebenwirkungen durchgeführt wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *