Durch Kniebeugen werden Ihre Oberschenkel größer oder kleiner?

Kniebeugen sind eine effektive Muskelaufbauübung, aber machen Kniebeugen Ihre Beine größer oder kleiner? Tatsache ist, dass Kniebeugen die Beinbeuger, Gesäßmuskeln, Waden und Quadrizeps trainieren und mehrere Muskeln gleichzeitig beanspruchen. Während Kniebeugen helfen, das Gesäß zu formen und zu straffen, machen sie auch die Oberschenkel und Beine größer. Mehrere Muskeln zu trainieren ist großartig, um viele Kalorien zu verbrennen. Aber das Training vieler Muskeln mit einer einzigen Übung führt auch zum Aufbau dieser Muskeln, wodurch sie an Größe zunehmen. Aus diesem Grund vergrößern Kniebeugen konsequent die Beine. Langfristig helfen Kniebeugen, den Stoffwechsel anzukurbeln. Kniebeugen erhöhen die Fähigkeit des Darstellers, mehr Kalorien zu verbrennen, und helfen ihm, Gewicht zu verlieren und vor allem einen straffen und schlanken Kern zu bekommen. Kniebeugen erweisen sich jedoch nicht als sehr effektiv, um Fett an den Oberschenkeln loszuwerden.
Kniebeugen sind definitiv großartig, um die Kraft zu verbessern, den Körper und den Po zu straffen, aber man kann all diese Vorteile auch von anderen Übungen erhalten, die die Beine nicht dicker machen. Diejenigen, die schlanke Beine haben möchten, würden ihr gewünschtes Aussehen nicht durch schwere Kniebeugen erreichen, es sei denn, sie sind der ektomorphe Körpertyp und bauen nicht leicht Muskeln oder Fett auf.

Inhaltsverzeichnis

Der Schwerpunkt Kniebeugen

Heutzutage werden Kniebeugen überall befürwortet. Viele Trainer glauben, dass Kniebeugen den Sportler nicht zu muskulös machen. Aber zu viel Muskeln an den Beinen zu haben, hängt von der persönlichen Entscheidung des Einzelnen ab. Zum Beispiel sehen die Beine einer Frau für manche Menschen erstaunlich aus, während sie für andere zu muskulös erscheinen. Die Menschen sollten also vermeiden, in die Hocke zu gehen, wenn sie nicht selbst solche muskulösen Beine erreichen möchten.

Durch Kniebeugen werden Ihre Oberschenkel größer oder kleiner?

Kniebeugen machen Ihre Oberschenkel größer, indem sie die Masse der Oberschenkelmuskulatur erhöhen. Wenn man weiter in die Hocke geht, wachsen die Beinmuskeln weiter. Selbst bei niedrigerem Gewicht und höheren Wiederholungszahlen werden diese Muskeln immer noch verwendet. Durch Kniebeugen baut man vielleicht nicht so viel Muskeln auf wie durch schweres Heben, aber sie arbeiten trotzdem weiter an diesen Muskeln und verursachen eine Zunahme ihrer Größe. Um die Größe des Beinmuskels zu verringern, muss man aufhören zu hocken und andere Übungen zu machen, die auch auf diese Muskeln abzielen.

Die Ernährung erweist sich als nützlich, um das Fett des gesamten Körpers zu reduzieren, einschließlich des Fetts der Beine. Aber selbst eine Diät und eine bessere Ernährung würden nicht helfen, die Größe der Beine zu verringern, wenn die Person weiterhin in die Hocke geht. Dabei ist zu bedenken, dass man auch bei einem Kaloriendefizit Muskeln aufbauen und abnehmen kann, ohne die Größe der Oberschenkel zu verändern.

Fazit

Kniebeugen machen die Oberschenkel und Beine größer. Kniebeugen erhöhen die Größe der Beinmuskulatur, insbesondere der Gesäßmuskulatur, der Quads und der hinteren Oberschenkelmuskulatur, indem sie die Muskeln aufbauen. Daher lassen Kniebeugen die gesamten Beine größer aussehen. Durch fortgesetztes Hocken wäre eine Person nicht in der Lage, die Muskelmasse zu reduzieren, und ihre Oberschenkel und Beine würden weiter an Größe zunehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.