Gesundheit und Wellness

Erkrankungen, die eine Demenz nachahmen

Mehrere medizinische Störungen beeinträchtigen die geistigen Fähigkeiten und die Wahrnehmung; es könnte sogar in der Lage sein, Demenz nachzuahmen. Eine fortschreitende Veränderung des menschlichen Verhaltens ist meistens auf mehrere Veränderungen zurückzuführen, die im Körper auftreten, und nicht nur auf einen Zustand. Die Veränderungen sind nicht immer neurologisch, sondern unterschiedlicher Art, die sich letztendlich auf den neurologischen Zustand auswirken. Beispielsweise kann jede Art von Operation eine Person reizbar, wütend und abhängig von anderen machen, was vorübergehend als Fortschreiten einer bestehenden neurologischen Erkrankung erscheinen kann.

Ältere Erwachsene sind anfälliger für Demenz und mehrere andere Krankheiten. Es wird sehr wichtig, in der Lage zu sein, die richtigen medizinischen Beschwerden anhand von Symptomen zu differenzieren und zu diagnostizieren. Manchmal können jedoch ähnliche Symptome bei bestimmten Erkrankungen wie Demenz und Alzheimer auftreten. Ein Arzt muss bei der Diagnose von Krankheiten mit ähnlichen Symptomen vorsichtig sein.

Demenz als schwere neurokognitive Störung

Demenz ist eine neurologische Störung, die von vielen Ärzten während der Diagnose sehr leicht als mehrere andere Störungen falsch diagnostiziert wird. Ein akutes organisches Gehirnsyndrom oder Delirium ist verantwortlich für die Veränderung des Geisteszustands, was zu Verwirrung, Gedächtnisstörungen, Orientierungslosigkeit und Verhaltensänderungen usw. führt. Diese Symptome treten auch bei Demenz auf und können daher leicht den Zustand nachahmen oder zu Fehldiagnosen führen. Delirium unterscheidet sich stark von Demenz, da es nach einer chirurgischen Behandlung oder einer medizinischen Erkrankung oder sogar aufgrund der toxischen Wirkung einiger Medikamente schnell auftritt. Im Delirium gibt es eine Wachsamkeitsdrift, Veränderungen im Schlafmuster, die Unruhe, visuelle Halluzinationen und psychotische Wahnvorstellungen usw. verursachen, was es völlig von Demenz unterscheidet.

Demenz setzt langsam ein und kann wirklich ein herausforderndes Problem sein. Eine korrekte Diagnose sollte durch detailliertes Verständnis der Anzeichen und Symptome, der medizinischen Vorgeschichte und der Familiengeschichte und eines gründlichen Verständnisses des Zustands des Patienten gestellt werden. Es gibt eine Reihe von Erkrankungen, die einer Demenz ähneln, und daher ist eine gründliche Untersuchung erforderlich.

Erkrankungen, die eine Demenz nachahmen

Mehrere Symptome, die eine Demenz nachahmen können, umfassen Kommunikationsprobleme, Vergesslichkeit, beeinträchtigtes Urteilsvermögen usw. Mehrere Erkrankungen betreffen einen bestimmten Teil des Gehirns, was zu einer Beeinträchtigung der Denkfähigkeit und mehreren demenzähnlichen Symptomen führt. Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Parkinson etc. können demenzähnliche Symptome hervorrufen. Erkrankungen, die entweder einer Demenz ähneln oder diese nachahmen, sind folgende:

Depression: Demenz wird meistens mit Depressionen in Verbindung gebracht, weil Gedächtnisverlust auch ein gewisses Maß an emotionaler Verzweiflung und der Bewältigung der Krankheit begleitet 1 . Eine weitere chronische Depression kann sogar demenzähnliche Symptome vortäuschen, da die Person normalerweise dazu neigt, die zugewiesenen Aufgaben oder sogar neue Informationen zu vergessen. Gedächtnisprobleme treten leicht auf, wenn das Gehirn auf natürliche Weise versucht, mit schmerzhaften Erfahrungen wie Depressionen usw. fertig zu werden. Außerdem kann ein bestimmter Teil des Gehirns unter dem Einfluss der Krankheit auch Demenzsymptome wie Konzentrationsstörungen nachahmen 2, und Entscheidungen zu treffen, die zu einer freiwilligen sozialen Trennung von Ereignissen, Menschen oder Freunden führen, und der Schlafzyklus wird vollständig zerstört. Daher kann eine angemessene Diagnose und Behandlung nur helfen, mit der Situation fertig zu werden.

Schilddrüsenerkrankungen können Demenz vortäuschen: Eine Schilddrüsenerkrankung, entweder unteraktiv oder überaktiv, kann Probleme verursachen, die wie Gedächtnisverlust erscheinen können. Hormonelle Schwankungen sind für die ordnungsgemäße Funktion der Organe und die Kontrolle der psychischen Gesundheit verantwortlich, und jede Beeinträchtigung der Hormone wirkt sich leicht auf die psychische Gesundheit aus und verursacht mehrere demenzähnliche Symptome. Hypothyreose führt zu einer Verlangsamung des Körpers und wirkt sich negativ auf den Denkprozess und die geistige Leistungsfähigkeit aus 3 . Das Abrufen von Dingen oder sogar die Lernfähigkeit werden also leicht beeinträchtigt, wenn eine Person an Hypothyreose leidet. Darüber hinaus baut eine überaktive Schilddrüse oder Hyperthyreose eine entgegengesetzte Reaktion auf, die Angst und Nervosität verursacht. Der Zustand der Hyperthyreose lässt eine Person manchmal sogar die Kontrolle über sich selbst verlieren und ein Sonett zwischen der Realität4 . Glücklicherweise kann jede der Schilddrüsenerkrankungen bei entsprechender Diagnose mit einer medizinischen Therapie behandelt werden, und ihre demenzähnlichen Symptome können im Laufe der Zeit kontrolliert und minimiert werden, was schließlich zu einer vollständigen Ausrottung der Krankheit führt.

Lyme-Borreliose imitierende Demenz: Diese besondere Krankheit wird hauptsächlich durch Bakterien verursacht, die durch Zeckenstiche in den Körper gelangen können. Es ist jedoch nicht schwer zu diagnostizieren, da es einige Zeit dauert, bis die Symptome auftreten, und dass sie Monate oder Jahre dauern können, bis sie auftreten. Je länger die Inkubationszeit für das Auftreten von Symptomen wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass das zentrale Nervensystem geschädigt oder beeinträchtigt wird, da die Bakterien ohne Diagnose und Behandlung lange im Inneren bleiben. Dies kann zu einem Verlust des Kurzzeitgedächtnisses oder anderen demenzähnlichen Symptomen führen, einschließlich Denkstörungen und Problemen bei der Kommunikationsfähigkeit 5-7. Die ersten Symptome können damit beginnen, dass Sie sich mehr Zeit nehmen, um die täglichen Aufgaben zu erledigen, und dass Sie sich mehr anstrengen müssen, um sie zu erledigen. Die Behandlung mit Antibiotika kann eine große Hilfe sein, um die Symptome zu kontrollieren und zu minimieren, wenn sie zum richtigen Zeitpunkt diagnostiziert wird.

Hypoglykämie: Dies ist ein Zustand, mit dem normalerweise Diabetiker konfrontiert sind, bei dem ein drastisch niedriger Zuckerspiegel Episoden eines Schocks für das Gehirn verursacht, da weniger Kraftstoff die Fähigkeit behindert, richtig und effektiv zu arbeiten. Der hypoglykämische Zustand macht auch ungeschickt und kann im Extremfall auch zu Ohnmachtsanfällen führen 8 . Man kann diesen Zustand überwinden, indem man eine Person etwas essen oder trinken lässt, damit der Blutzuckerspiegel steigt und später ein Arzt konsultiert werden kann. Wenn eine solche Hypoglykämie jedoch länger anhält oder periodisch wieder auftritt, kann sie den Geisteszustand einer Person verändern und demenzähnliche Symptome nachahmen, insbesondere bei älteren Erwachsenen 9-11 .

Harnwegsinfektionen, die Demenz nachahmen: Diese Infektionen treten sehr häufig aufgrund des Eindringens von Bakterien in die Harnröhre oder irgendwo in die Harnwege auf. Ohne frühzeitige Diagnose kann sich diese Infektion auf die Blase und sogar die Nieren ausbreiten. Bei älteren Erwachsenen verursachen Harnwegsinfekte sogar einige Symptome wie Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schläfrigkeit, Traurigkeit und Niedergeschlagenheit, die alle einer Demenz ähneln können 12 . Halluzinationen treten auch in extremen Fällen von HWI auf, aber diese Infektion kann leicht mit Antibiotika behandelt werden.

Vitamin-B12-Mangel: Dies ist ein seltsamer Zustand, der Demenz-ähnliche Symptome nachahmen kann 13 . Vitamin B12 ist eine zwingende Voraussetzung des Körpers für den Aufbau roter Blutkörperchen, Nerven und sogar der DNA. Wenn jedoch jemandem dieses lebenswichtige Vitamin fehlt, kann ein Zustand der Täuschung oder das Gefühl, fehl am Platz zu sein, auftreten. Dies ist eine sehr häufige Erkrankung bei Verbrauchern, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, oder bei einer Person mit Morbus Crohn oder Zöliakie, die das Absorptionspotential des Magen-Darm-Trakts stört. Der übermäßige Konsum von Medikamenten gegen Sodbrennen zur Neutralisierung der Magensäure kann auch zu Absorptionsproblemen durch die Nahrung führen, was zu einem Vitamin-B12-Mangel und einem demenzähnlichen Wahnzustand führt 14 .

Vergiftung durch toxische Metalle: Die Ansammlung toxischer Metalle im Körper kann das zentrale Nervensystem beeinträchtigen, nachdem sie Leber und Nieren beeinträchtigt und demenzähnliche Symptome verursacht hat 15 . Daher ist eine sofortige gründliche Behandlung erforderlich, um die Situation umzukehren.

Kopfverletzung: In vielen Fällen kann ein Kopftrauma zu Symptomen führen, die denen einer Demenz ähneln 16 . Für die Diagnose ist jedoch eine detaillierte Analyse erforderlich, da die Symptome auf einen Sturz und eine Kopfverletzung und eine Blutansammlung im Schädel zurückzuführen sein können, die ein subdurales Hämatom verursachen.

Hör- und Sehprobleme, die Demenz nachahmen: Einschränkungen der Sinnesorgane wie Augen und Ohren können zu kognitiven Beeinträchtigungen führen und die Person sogar von der Gesellschaft isolieren. Verschiedene Arten von Forschung zu diesem Thema zeigen, dass es einen Zusammenhang zwischen Seh- und Hörverlust gibt, der Demenz und depressionsähnliche Symptome verursacht, insbesondere bei sozial isolierten Personen.

Erkrankungen der lebenswichtigen Organe: Herz, Lunge 17 , Leber und Nieren sind solche lebenswichtigen Organe, deren Auswirkungen sich bei Beeinträchtigungen über den ganzen Körper auch in massiven Formen zeigen können. Das Altern geht mit mehreren Organerkrankungen einher. Mangelnde Sauerstoffversorgung des Gehirns 17 verursacht in manchen Fällen Erkrankungen wie Schlaganfall, vaskuläre Demenz oder Demenz im Zusammenhang mit Alzheimer. Es beeinflusst auch das Gedächtnis, die Wachsamkeit und die Funktionsfähigkeit usw.

Krebs: Mehrere Arten von Krebs, insbesondere Hirntumoren, können zu Hirngewebeschäden und erhöhtem Druck im Kopf führen. Dies führt manchmal sogar dazu, dass einige Sekrete, die über das Blut in den Körper gelangen, andere Bereiche des Körpers betreffen. Jede Veränderung der Gehirnfunktion kann leicht Gedächtnisprobleme verursachen, die demenzähnliche Symptome nachahmen 18 .

Infektionen, die Symptome einer Demenz nachahmen: Mehrere Arten von Infektionen wie HIV 19,20 , Syphilis 21 usw. verändern die geistige Funktion und verursachen demenzähnliche Symptome und Verwirrtheitszustände. Wenn eine Infektion frühzeitig diagnostiziert und behandelt wird, kann der Schaden rückgängig gemacht werden und alle Symptome verschwinden schließlich.

Fazit

Die meisten medizinischen Zustände, die entweder neurologische oder andere neurologische Symptome verursachen, sind behandelbar oder heilbar. Es ist jedoch eine vollständige und eingehende Analyse erforderlich, um das Problem zu identifizieren und richtig zu diagnostizieren, bevor mit der Behandlung begonnen werden kann. Der mentale Zustand kann durch mehrere Tests wie Blut- und Urintests gefolgt von CT-Scans untersucht werden. Mehrere spezifische Tests wie Nierenfunktionstest, Leberenzyme, vollständige Blutbildanalyse, Schilddrüsentest, Schwermetallscreening, MRT, PET-Scan können für eine detaillierte Analyse empfohlen werden, während die Grundursache von demenzähnlichen Symptomen gefunden wird. Ein Arzt kann die Situation beurteilen und die erforderlichen Tests für Screening-Zwecke empfehlen, und manchmal können auch invasive Tests wie Biopsien erforderlich sein, falls Hirntumoren die Grundursache einer Krankheit sind.

Aufgrund des medizinischen Fortschritts können heutzutage alle Arten von kognitiven Störungen behandelt werden. Ein Patient muss jedoch wachsam und offen dafür sein, eine Behandlung für eine neurologische Störung zu suchen, falls die Symptome auftreten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *