Genesung nach Schlaganfall und seine Rehabilitation

Während sich ein Schlaganfallpatient von einem Schlaganfall erholt, müssen sowohl die Pflegekraft als auch der Patient verstehen, dass der Genesungsprozess von einem lebensgefährlichen Schlaganfall langsam voranschreitet und immer ungewiss ist. Dies liegt daran, dass kein Schlaganfall einem anderen Schlaganfall gleicht. Jeder Strich ist in unzähliger Weise anders. Die Schwere jedes Schlaganfalls ist ebenfalls unterschiedlich. Aus diesem Grund können Angehörige der Gesundheitsberufe wie Ärzte und Krankenschwestern die Genesungszeit eines Schlaganfallpatienten nur anhand des Ortes abschätzen, an dem der Schlaganfall bei diesem Patienten aufgetreten ist. Alles in allem ist es so, dass Menschen, die einen schweren Schlaganfall erlitten haben, viel länger brauchen, um sich davon zu erholen.

In den ersten Wochen oder sogar mehreren Monaten nach einem Schlaganfall können sich die Sprachfähigkeit, die körperlichen Bewegungen und die geistige Klarheit des Schlaganfallpatienten verbessern. Obwohl dies streng von der Person abhängt, können diese körperlichen und geistigen Verbesserungen auch nach mehreren Jahren eintreten. Eine wichtige Sache in Bezug auf die Genesung nach einem Schlaganfall ist, dass der wichtigste Aspekt die Unterstützung von Familie und Freunden für eine Person ist, die den Schlaganfall erlitten hat. Die allgemeine Einstellung einer Person, die einen Schlaganfall erlitten hat, ist ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der Schlaganfall-Genesung. Die Genesung hängt direkt vom Rehabilitationsprozess ab.

Der Genesungsprozess nach einem Schlaganfall beginnt in der Regel, nachdem Ärzte alle kritischen Erkrankungen eines Schlaganfallpatienten untersucht und behandelt haben. Eine Genesung wird möglich, wenn Vorsichtsmaßnahmen getroffen wurden, um weitere Komplikationen zu verhindern. Dies bedeutet, dass die Schlaganfallrehabilitation bereits beim ersten Krankenhausbesuch des Patienten beginnen kann. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Patient durch einen Schlaganfall beeinträchtigte Körperteile und eine beeinträchtigte Gehirnfunktion wiedererlangt. Im Krankenhaus ermutigen die Ärzte den Schlaganfall-Überlebenden, eine Reihe von Bewegungsübungen durchzuführen, darunter:

  • Positionswechsel – liegend oder sitzend.
  • Stehen.
  • Gehen .

Nachdem der Schlaganfallpatient das Krankenhaus verlassen hat, wird er entweder in einer Pflegeeinrichtung oder einem stationären Schlaganfall-Rehabilitationszentrum aufgenommen. Einige Schlaganfallpatienten werden nach dem Verlassen des Krankenhauses direkt nach Hause geschickt. Jede Phase der Schlaganfall-Genesung soll dem Schlaganfall-Überlebenden helfen, seine Unabhängigkeit zurückzugewinnen und so schnell wie möglich nach Hause zurückzukehren. Nach der Rückkehr des Schlaganfallpatienten nach Hause wird die Therapie des Patienten in einer ambulanten Einrichtung oder während der Zeit der stationären Besuche fortgesetzt. Einige Patienten können sogar ihre Schlaganfall-Rehabilitation selbst durchführen, indem sie ihre Heimtherapie-Tools verwenden oder Online-Anweisungen befolgen.

Weiterlesen  Wie lange dauert eine Bronchiolitis?

Die ersten 5 bis 6 Wochen der Schlaganfall-Genesung sind die intensivsten Wochen für Mediziner und Schlaganfall-Überlebende. In dieser Zeit durchläuft der Patient je nach Allgemeinzustand und Erreichbarkeit einer Reha-Einrichtung eine ambulante und stationäre Therapie. In den ersten Wochen der Genesung nach einem Schlaganfall finden normalerweise Ergotherapie und intensive Physiotherapie statt. Diese Therapie wird normalerweise an 5 bis 6 Tagen pro Woche durchgeführt. Wohlhabendere Familien von Schlaganfall-Überlebenden haben die Möglichkeit, eine kostspielige physio- und ergotherapeutische Behandlung zu Hause zu organisieren. Dies ist ideal für ältere Schlaganfallpatienten, die keinen Zugang zu einem örtlichen Behandlungszentrum haben.

In den ersten 3 Monaten der Schlaganfall-Genesung wird der Schlaganfall-Überlebende die größte Verbesserung feststellen. Normalerweise müssen sich Schlaganfall-Überlebende auch nach dieser Zeit erholen, aber sie werden Verbesserungen sehen. Schlaganfallüberlebende, deren Schlaganfall ihren Hirnstamm beeinträchtigt hat, sehen jedoch in dieser Zeit normalerweise keine Besserung.

Nach 6 Monaten nach dem ersten Schlaganfall werden die meisten Schlaganfall-Überlebenden die meisten Verbesserungen bei jedem Plan erfahren. Die Möglichkeit eines Schlaganfallüberlebenden, seinen allgemeinen Gesundheitszustand während dieser Zeit zu verbessern, hängt jedoch stark von ihm selbst und der Unterstützung seiner Familie und Freunde ab. Ohne die Unterstützung von Familie und Freunden und den starken Lebenswillen des Patienten kann nichts in Bezug auf die Genesung nach einem Schlaganfall erreicht werden.

Eine der häufigsten Nebenwirkungen eines Schlaganfalls – Aphasie oder die Unfähigkeit zu sprechen – verschwindet auf verständliche Weise in zwei Jahren bei 25 bis 40 % der Schlaganfall-Überlebenden. Nachdem wir diese Statistik erwähnt haben, ist es wünschenswert, andere Statistiken zur Genesung nach einem Schlaganfall zu erwähnen:

  • 10 % der Schlaganfall-Überlebenden erholen sich vollständig von einem Schlaganfall.
  • 25 % der Schlaganfall-Überlebenden erholen sich, jedoch mit mehreren Beeinträchtigungen.
  • 40 % der Schlaganfall-Überlebenden erholen sich, jedoch mit mäßigen Beeinträchtigungen, die eine spezielle medizinische Versorgung erfordern.
  • 10 % der Schlaganfallpatienten müssen den Rest ihres Lebens in einer Pflegeeinrichtung verbringen.
  • 15 % der Schlaganfallpatienten sterben kurz nach dem Schlaganfall.

Rehabilitation nach Schlaganfall

Die Schlaganfallrehabilitation, auch bekannt als Schlaganfallrehabilitation oder Schlaganfallregeneration, ist der entscheidende Teil der Genesung nach einem Schlaganfall. In diesem Abschnitt erfahren Sie, was es mit der Schlaganfall-Reha auf sich hat.

Das Hauptziel der Schlaganfallrehabilitation besteht darin, Schlaganfallpatienten dabei zu helfen, Fähigkeiten wiederzuerlangen, die sie verloren haben, als der Schlaganfall ihr Gehirn beeinträchtigt hat. Die Schlaganfall-Reha hilft Schlaganfallpatienten, ihre Unabhängigkeit zu erlangen und ihre allgemeine Lebensqualität zu verbessern.

Weiterlesen  Rheumatoide Arthritis des Schultergelenks: Symptome, Behandlung – Konservativ, PT, Operation

Schlaganfall-Nebenwirkungen und die Fähigkeit jedes Schlaganfallpatienten, die durch den Schlaganfall verlorenen Fähigkeiten wiederzuerlangen, sind sehr unterschiedlich. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass unser Gehirn anpassungsfähig ist und einige seiner beeinträchtigten oder verlorenen Funktionen wiederherstellen kann. Sie sind auch zu dem Schluss gekommen, dass es notwendig ist, wiedergewonnene Fähigkeiten zu üben.

Was ist an der Schlaganfall-Rehabilitation beteiligt?

Es gibt verschiedene Ansätze zur Schlaganfallrehabilitation, von denen sich einige noch in einem frühen Forschungs- und Entwicklungsstadium befinden.

Die Schlaganfall-Reha kann mehrere oder alle der folgenden Aktivitäten umfassen, was stark von dem von Stress betroffenen Körperteil und der von Stress betroffenen Fähigkeit abhängt.

Körperliche Aktivitäten in der Schlaganfallrehabilitation:

  • Die Stärkung der motorischen Fähigkeiten ist in der Schlaganfallrehabilitation von entscheidender Bedeutung. Dies beinhaltet die Durchführung bestimmter Übungen, die Schlaganfall-Überlebenden helfen, ihre Muskelkraft und Koordination zu verbessern. Dazu gehört eine physikalische Therapie, die beim Schlucken hilft, da viele Schlaganfallpatienten vergessen, wie man Nahrung schluckt.
  • Ein weiterer Aspekt in der Schlaganfallrehabilitation ist das Mobilitätstraining. Dazu gehört die Schulung von Schlaganfallpatienten im Umgang mit Gehhilfen wie Gehstöcken oder Rollatoren. Mobilitätstraining kann auch beinhalten, Schlaganfall-Überlebenden beizubringen, wie sie eine Kunststofforthese verwenden, die ihre Muskelkraft stabilisiert und unterstützt.
  • Die Range-of-Motion-Therapie umfasst Übungen und andere Arten von Behandlungen, die die Muskelspastik verringern und Schlaganfall-Überlebenden helfen, ihre Bewegungsfreiheit wiederzuerlangen.
  • Forced-Use-Therapie wird auch als Constraint-Induced-Therapy bezeichnet. Die Forced-Use-Therapie beinhaltet die Einschränkung der Nutzung von Extremitäten, die nicht vom Schlaganfall betroffen waren, während die Nutzung von Extremitäten gefördert wird, die vom Schlaganfall betroffen sind.

Kognitive und emotionale Aktivitäten in der Schlaganfallrehabilitation:

  • Psychologische Beurteilung und Behandlung sind in der Schlaganfall-Rehabilitation wichtig. Dabei werden die kognitiven Fähigkeiten und die emotionale Anpassung des Schlaganfallpatienten durch spezifische Tests bewertet. Dazu gehört auch die Konsultation eines Schlaganfallpatienten mit einem Facharzt für psychische Gesundheit und die Aufnahme des Patienten in eine psychologische Therapie.
  • Ein weiterer Aspekt der Schlaganfallrehabilitation ist die Therapie von Kommunikationsstörungen. Diese Art der Schlaganfall-Erholung hilft Schlaganfall-Überlebenden, die ihre Sprach-, Hör-, Hör- und Schreibfähigkeit verloren haben, diese Fähigkeiten wiederzuerlangen.
  • Medikamente, genauer gesagt Antidepressiva, werden manchmal bei Schlaganfallüberlebenden eingesetzt, die an einer Depression nach einem Schlaganfall leiden, die bei vielen Schlaganfallpatienten auftritt.
  • Alternative Medizin wie Massage, Akupunktur und Kräutertherapie sollen in der Schlaganfall-Rehabilitation vorteilhaft sein.
  • Stammzellen werden derzeit untersucht und gelten als vorteilhaft für die Schlaganfall-Rehabilitation. Sie werden nur an Schlaganfallüberlebende verabreicht, die bereit sind, an klinischen Studien teilzunehmen.

Wann beginnt die Schlaganfallrehabilitation?

Je früher die Schlaganfall-Rehabilitation beginnt, desto höher sind die Chancen für einen Schlaganfall-Überlebenden, den Schlaganfall vollständig zu heilen. Vor der Schlaganfallrehabilitation besteht die Aufgabe eines Arztes darin, den Zustand des Schlaganfallüberlebenden zu stabilisieren und lebensbedrohliche Zustände zu kontrollieren.

Während eines akuten Krankenhausaufenthalts nach einem Schlaganfall ist es nicht ungewöhnlich, 48 Stunden nach der Aufnahme des Schlaganfallüberlebenden ins Krankenhaus mit der Schlaganfallrehabilitation zu beginnen.

Wie lange dauert die Schlaganfallrehabilitation?

Die Dauer der Schlaganfallrehabilitation hängt nur von der Schwere des Schlaganfalls ab. Die meisten Schlaganfall-Überlebenden brauchen ein paar Monate bis ein paar Jahre, um sich vollständig von dem Schlaganfall zu erholen.

Der Genesungsplan eines Schlaganfallüberlebenden ändert sich während seiner Genesung und wenn er Fähigkeiten wiedererlernt, die durch den anfänglichen Schlaganfall beeinträchtigt wurden.

Wo findet die Schlaganfallrehabilitation statt?

Schlaganfallpatienten beginnen ihre Schlaganfallrehabilitation in der Regel bereits im Krankenhaus. Bevor ein Schlaganfall-Überlebender das Krankenhaus verlässt, wird die Familie des Schlaganfall-Überlebenden mit Sozialarbeitern und Medizinern darüber sprechen, wo ihr Familienmitglied, das einen Schlaganfall überlebt hat, seine Schlaganfall-Rehabilitation fortsetzen sollte.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus bleiben Schlaganfall-Überlebende mit den folgenden Schlaganfall-Rehabilitationseinstellungen zurück:

  • Die Schlaganfallrehabilitation kann in ambulanten Einheiten erfolgen. Diese medizinischen Einrichtungen sind in der Regel Teil von Kliniken und Krankenhäusern. Schlaganfall-Überlebende, denen empfohlen wird, ihre Schlaganfall-Reha in ambulanten Einheiten fortzusetzen, verbringen mehrere Stunden in ihnen und gehen dann nach Hause.
  • Auch stationäre Reha-Einheiten sind Orte, an denen mit der Schlaganfallrehabilitation begonnen werden kann. Diese medizinischen Einrichtungen sind oft Teil einer größeren Klinik oder eines Krankenhauses. In der Regel werden Patienten, die einen schweren Schlaganfall überlebt haben, in stationäre Schlaganfall-Rehabilitationseinheiten aufgenommen, wo sie in ein intensives Schlaganfall-Rehabilitationsprogramm aufgenommen werden.
  • Pflegeheime sind ein weiterer Ort, an dem die Schlaganfallrehabilitation beginnt. Schlaganfall-Überlebende, die leichte Nebenwirkungen des ersten Schlaganfalls erlitten haben, werden in Pflegeheime eingewiesen. Es gibt einige Pflegeheime, die sich ausschließlich auf die Schlaganfallbehandlung spezialisiert haben, während andere Pflegeheime weniger intensive Reha-Programme anbieten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.