Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung

Zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störung kann als allgemein angenehme Sexualpraktik beginnen, die sich in einen Zwang umwandelt und sich als lästig für Sie oder Ihre Angehörigen herausstellt.

Unheilbares zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störungen können Ihrem Selbstvertrauen, Ihrer Moral, Ihrer Selbstachtung, Ihrer Karriere, Ihren Beziehungen und Ihren Mitarbeitern schaden. Aber mit Medikamenten und Selbsthilfe können Sie zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störungen kontrollieren und verstehen, wie Sie mit Ihrem impulsiven Verhalten umgehen können.

In diesem Artikel lesen Sie über Genesung / Heilung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung und Tipps zur Bewältigung.

Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung

Die Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder einer hypersexuellen Störung ist eine knifflige Idee, um sie zurückzuhalten. Einige betrachten es als ein einmaliges Ereignis, das stattfindet, wenn die Person zwanghaftes Sexualverhalten oder eine hypersexuelle Störung beendet. Für die meisten anderen Personen ist es ein fortlaufender Prozess, der möglicherweise sogar vor den Personen begonnen hat, die ihr zwanghaftes Sexualverhalten oder ihre hypersexuelle Störung tatsächlich beendet haben. Einige Personen können den Genesungsprozess als ein Gefängnisurteil betrachten. Sie müssen sich von sexuellen Verhaltensweisen fernhalten und das Beste, was sie tun können, ist, die Tage zu zählen. Für andere Menschen geht es um Freiheit und die Möglichkeit, ihr Leben komplett neu zu gestalten.

Es gibt keine einzige Erklärung für die Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung, zu der jeder Ja sagen wird; Es scheint jedoch mehr zu sein, als nur kein zwanghaftes Sexualverhalten zu haben. Genesung oder Heilung dreht sich alles um Anpassung und Entwicklung. Es beinhaltet den Aufbau einer neuen Methode des Lebensunterhalts, die ein Maß an Frieden und Glück schafft, das der Einzelne zuvor überhaupt nicht verstanden hat.

Es ist richtig, Genesung oder Heilung eher als Vorgang denn als einmalige Folge zu sehen. Die am weitesten verbreiteten Erfahrungen, die Personen wahrscheinlich machen werden, umfassen:

  • Zuzugeben, dass sie ein Problem haben, ist der erste Schritt zur Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Eine Person ist in der Lage, vorherige Ablehnung zu erhalten, um die Aktualität ihrer Situation zu sehen.
  • Die Bereitschaft zur Veränderung ist der zweite Schritt im Prozess der Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Sie stellen fest, dass sie kein durch ihren Zwang zerstörtes Leben mehr wollen.
  • Die Erforschung von Genesungsoptionen ist der nächste Schritt zur Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Hier werden sie mit der Untersuchung von Möglichkeiten beginnen, um die Sucht loszuwerden.
  • Maßnahmen wie das Einbeziehen von Ärzten, Selbsthilfegruppen und Gesprächstherapien sind der vierte Schritt zur Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihren Zwang zu beenden. Dies kann umfassen, zur Rehabilitation zu gehen oder zu versuchen, mit dem Alleinsein aufzuhören und vieles mehr.
  • Der Umgang mit den Entzügen ist ein weiterer Schritt zur Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Wenn Sie den zwanghaften Sex beenden, kommt es zu Entzugserscheinungen.
  • Die frühe Genesung ist die Zeit, in der die betroffene Person erkennen muss, wie sie ein Leben ohne chemische Unterstützung führen kann. Es beschäftigt sich mit dem Aufbau neuer Verwaltungsmechanismen und neuer Meinungen zum Leben. Dies könnte eine aufregende Zeit sein, da der Einzelne herausfindet, wie viel Freude vorhanden ist, um in Maßen entdeckt zu werden.
  • Nüchtern zu sein ist ein wichtiger Schritt zur Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Diese Phase hört nie auf. Mäßig zu bleiben wird zu einer Lebensmethode; Die Person könnte jedoch immer noch zurückfallen, wenn sie unachtsam ist. Sie müssen sich weiterhin dem Aufschwung widmen und ein angenehmes Leben ohne sexuelle Impulse aufbauen.

Sie können Maßnahmen ergreifen, um sich selbst zu bewältigen, selbst wenn Sie eine spezielle Behandlung für zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störung erhalten.

  • Das Behandlungsprogramm ernst zu nehmen, ist der erste Schritt zur Bewältigung von zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexueller Störung. Nehmen Sie die Behandlungen wie vorgesehen und gehen Sie zu den programmierten Therapiesitzungen. Denken Sie daran, dass es sich um eine schwierige Arbeit handelt und Sie möglicherweise zeitweise Rückschläge erleiden werden.
  • Sich selbst zu erziehen ist eine weitere Möglichkeit, mit zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexuellen Störungen fertig zu werden. Informieren Sie sich über zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störung, damit Sie deren Gründe und Ihre Behandlung gut nachvollziehen können.
  • Finden Sie heraus, was Ihr zwanghaftes Sexualverhalten oder Ihre hypersexuelle Störung auslöst. Erkennen Sie Situationen, Urteile und Gedanken, die sexuelle Abhängigkeiten verursachen können, damit Sie Maßnahmen ergreifen können, um sie zu bewältigen.
  • Sich von riskanten Verhaltensweisen fernzuhalten, ist ein guter Bewältigungsmechanismus für zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störungen. Erkennen Sie Ihre exklusiven Risikobedingungen und setzen Sie Grenzen, um diese zu umgehen. Halten Sie sich zum Beispiel von Bars, Stripclubs oder anderen Orten fern, an denen es aufregend sein kann, einen sexuellen Partner zu finden oder gefährliches sexuelles Verhalten zu verfolgen. Es ist eine ausgezeichnete Idee, sich vom Computer fernzuhalten oder Software einzurichten, die pornografische Websites blockiert.
  • Medikamente gegen Drogenmissbrauch oder andere psychische Probleme zu bekommen, ist eine Bewältigungsstrategie für zwanghaftes Sexualverhalten oder hypersexuelle Störungen. Ihre Zwänge, Stress, Angst und Depression können sich gegenseitig nähren und zu einer Reihe von ungesunden Verhaltensweisen führen.
  • Finden Sie gesunde Standorte. Wenn Sie sexuelle Darbietungen als Methode einsetzen, um mit negativen Gefühlen umzugehen, finden Sie gesunde Methoden, um damit umzugehen, wie durch Freizeitaktivitäten und Bewegung.
  • Üben Sie Stressbewältigung und Entspannung, um mit zwanghaftem Sexualverhalten oder hypersexuellen Störungen fertig zu werden. Probieren Sie stressabbauende Methoden wie Meditation, Tai Chi oder Yoga aus.
  • Konzentrieren Sie sich weiterhin auf Ihre Ziele. Die Genesung von zwanghaftem Sexualverhalten oder einer hypersexuellen Störung kann zeitaufwändig sein. Lassen Sie sich provozieren, indem Sie Ihre Aufschwungziele im Auge behalten und sich dazu auffordern, zerbrochene Freundschaften, Beziehungen und finanzielle Probleme zu reparieren.
Weiterlesen  Rückenschmerzen nach der Operation: Ursachen, Symptome, Behandlung, Rehabilitation, Übungen, Yoga

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *