Hausmittel gegen Gelbsucht bei Erwachsenen

Gelbsucht ist eine gelbe Verfärbung von Haut, Bindehaut und Urin. Gelbsucht ist ein Symptom, das durch eine zugrunde liegende Lebererkrankung verursacht wird. Gelbsucht führt dazu, dass die Haut und das Weiße der Augen (Bindehaut) gelb werden. Gelbsucht wird durch mehrere Krankheiten verursacht, die Leber und Blut betreffen. So ist Gelbsucht ein Zeichen für Blut- oder Lebererkrankungen. Die gelbe Verfärbung von Haut, Augen und Urin wird durch einen hohen Bilirubinspiegel im Blut verursacht.

Was ist Gelbsucht?

Gelbsucht ist eine Erkrankung, die sich als gelbe Verfärbung der Haut und der Bindehaut des Augapfels äußert. Die Symptome sind mit einer gelben Verfärbung des Urins und blassem Kot verbunden. Die gelbe Verfärbung wird durch übermäßige Bilirubinablagerungen in Haut und Bindehaut der Augen verursacht. Die Urinfarbe ändert sich gelb, weil eine größere Menge Urobilirubin ausgeschieden oder mit dem Urin ausgeschieden wird. In ähnlicher Weise verursacht eine Verstopfung des Gallengangs weniger Bilirubin im Stuhl, was zu blassem Kot führt.

Was verursacht gelbe Verfärbung von Haut und Augengelbsucht?

Die gelbe Farbe der Haut und des Augapfels wird durch Bilirubinablagerungen in Haut und Bindehaut der Augen verursacht.

Normaler Bilirubinspiegel in normaler Situation-

Die roten Blutkörperchen werden in 7 Tagen abgebaut. Rote Blutkörperchen enthalten Hämoglobin. Die Funktion von Hämoglobin in roten Blutkörperchen besteht darin, Sauerstoff zu transportieren. Hämoglobin zerfällt in Bilirubin und Bilirubin aus dem Blut wird dann von der Leber entfernt. Die Leber scheidet Bilirubin in die Galle aus und die Galle wird in den Darm abgegeben. Etwas Bilirubin aus dem Darm wird als Urobilinogen absorbiert und dann im Urin ausgeschieden.

Der Bilirubinspiegel ist bei Leber- und Gallenblasenerkrankungen hoch.

  • Hämolyse – Übermäßiger Abbau von roten Blutkörperchen produziert viel mehr Bilirubin, als die Leber verstoffwechseln und in die Galle und dann in den Darm entsorgen kann.
  • Lebererkrankung – Eine schwere Lebererkrankung verursacht eine verminderte Anzahl normal funktionierender Leberzellen. Die Leber ist nicht in der Lage, die gesamte normal ausgeschiedene Menge an Bilirubin zu entfernen. Dies führt zu einem Anstieg des Bilirubinspiegels im Blut.
  • Gallenblasenerkrankung und Gallengangsobstruktion – Der Bilirubinspiegel steigt auch, wenn die Leber Bilirubin nicht in der Galle ausscheiden kann, wie bei Gallenblasenerkrankung und Gallengangsblockade. Gallengangblockade wird durch Vernarbung des Gallengangs und impaktierten Steins verursacht.

Der menschliche Körper durchläuft eine normale Abnutzung von Zellen und Gewebe. Die Leber ist ein Entgiftungsorgan.

  • Stoffwechsel – Die Leber entgiftet und verstoffwechselt Fett, Kohlenhydrate, Proteine, Medikamente und Chemikalien.
  • Ausscheidung – Stoffwechselprodukt, Bilirubin, Cholesterin und Hormon.
  • Vermeiden Sie Milchprodukte.
  • Enzymaktivierung – Die Leber aktiviert mehrere Enzyme.
  • Glykogenspeicher-Leber speichert Glukose als Glykogen. Glukose wird in Glykogen umgewandelt.
  • Glykogen zu Glukose – Die Leber wandelt gespeichertes Glykogen wieder in Glukose um, wenn der Körper mehr Energie produzieren muss, um Aktivitäten zu unterstützen.
  • Speicherung von Vitaminen und Mineralien – Organe – Die Leber speichert und aktiviert Vitamine und Mineralien.
  • Synthese von Plasmaprotein und Gerinnungsfaktor – Die Leber produziert Plasmaprotein und Gerinnungsfaktoren.

Was verursacht Leberfunktionsstörungen, die zu Gelbsucht führen?

Leberfunktionsstörungen verringern oder schließen alle oben beschriebenen Hebelfunktionen. Die Leberfunktionsstörung wird durch Leberinfektionen, Autoimmunerkrankungen, genetische Anomalien und Alkoholtoxizität verursacht. Eine Leberfunktionsstörung verursacht einen Anstieg des Bilirubinspiegels.

Ursache der Leberfunktionsstörung-

  • Infektion – Hepatitis A, B und C
  • Lebertoxizität durch Alkohol
  • Autoimmunerkrankung – Autoimmunhepatitis, sklerosierende Cholangitis und Gallenzirrhose.
  • Genetische Störung – Morbus Wilson und Hämochromatose
  • Leberkrebs – Hepatokarzinom und Gallenkarzinom

Symptome von Gelbsucht

Virusinfektion der Leber verursacht Fieber; ansonsten verursachen die meisten Lebererkrankungen folgende Symptome:

  • Fieber
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen ,
  • Verstopfung ,
  • Gewichtsverlust und Müdigkeit,
  • Fieber,
  • Gelbsucht – gelbe Haut- und Bindehautverfärbung,
  • Bauchschmerzen – Schmerzen werden meistens auf der rechten Seite unter den unteren Rippen beobachtet,
  • Juckreiz – Die Haut juckt aufgrund von Bilirubinablagerungen in der Haut,
  • Dunkelgelber Urin,
  • Heller Stuhl u
  • Blutergüsse – Erhöhte Blutergüsse werden durch eine verringerte Sekretion von Gerinnungsfaktoren verursacht.

Hausmittel gegen Gelbsucht bei Erwachsenen

Symptome, die aus verschiedenen Krankheiten resultieren, einschließlich Lebererkrankungen, wie Infektionen, genetische Störungen oder Autoimmunerkrankungen, werden mit Medikamenten behandelt. Medikamente verursachen Nebenwirkungen. Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Schmerzen sind reizbare Symptome, aber gelegentlich können einige Medikamente Nebenwirkungen haben, die lebensbedrohlich sind. Alle in den USA verschriebenen Medikamente sind von der Bundesbehörde „Food & Drug Administration“ zugelassen. Aber Produkte, die als Hausmittel verwendet werden, werden nicht von Regierungsbehörden untersucht, untersucht oder reguliert. Das damit verbundene Risiko kann beträchtlich sein. Aber die meisten Hausmittel, die in diesem Artikel besprochen werden, sind sicher, da die meisten irgendwann von den meisten Menschen konsumiert werden. Immer mehr solcher Produkte sind erhältlich und werden von mehreren Personen verwendet, die an verschiedenen Symptomen leiden. Keines dieser Produkte wird in einer Kontrollgruppe von Patienten untersucht oder untersucht. Der Artikel empfiehlt keine Hausmittel für irgendeine Krankheit, sondern stellt nur die Mittel vor, die in der medizinischen sowie allgemeinen Literatur und Veröffentlichungen diskutiert werden. Wir empfehlen, dass Sie mit Ihrem Hausarzt oder Facharzt sprechen, bevor Sie Hausmittel zur Behandlung von Gelbsucht in Betracht ziehen.

Hausmittel sind Produkte, die als Lebensmittel oder pflanzliche und homöopathische Medikamente konsumiert werden. Diese Produkte haben sich bei der Behandlung bestimmter Krankheiten als wirksam erwiesen und lindern die Symptome. Eine solche Behandlung wird oft als Hausmittel bezeichnet. Die meiste Literatur betrachtet diese Produkte als sicher. Personen, die das Produkt als Hausmittel empfehlen, belegen auch, dass das Produkt sicher ist und hilft, die Symptome zu lindern. Diese Meinung stammt aus der Erfahrung einer anderen Person, die dieses Produkt als Hausmittel konsumiert hat. Solche Produkte wurden oft von Freunden, einem Familienmitglied oder einem uns allen bekannten Senioren ausprobiert. Lebererkrankungen wie Virusinfektionen sowie Autoimmunerkrankungen, die die Leber betreffen, wurden mit Hausmitteln behandelt.

Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen?

Sie müssen Ihren Arzt aufsuchen, sobald Sie Gelbsucht erkennen. Sie sollten keine Hausmittel ausprobieren, bis Sie vollständig untersucht wurden und die Ursache der Gelbsucht gefunden wurde. Ihre alternative Behandlung muss von Ihrem behandelnden Arzt genehmigt werden.

Gibt es ein veröffentlichtes Dokument, das darauf hindeutet, dass Hausmittel bei Gelbsucht bei Erwachsenen wirksam und nützlich sind?

Nur wenige Hausmittel wurden bei echten Kontrollpatienten untersucht. Die meisten Studien sind retrospektive und nicht kontrollgebundene Studien. Hausmittel werden immer von einer Person oder einem Familienmitglied empfohlen, die ihre Vorteile erfahren hat. Einige Hausmittel können als Placebo wirken und in Wirklichkeit keinen Nutzen bringen.

Unten aufgeführt sind die Hausmittel für Gelbsucht bei Erwachsenen:

  1. Zitronensaft 1 – Viel Wasser und Zitronensaft helfen, beschädigte Leberzellen zu reparieren.
  2. Tomatensaft – Trinken Sie frühmorgens ein Glas Tomatensaft mit etwas Salz und Pfeffer. Tomatensaft enthält eine Vielzahl von bioaktiven Inhaltsstoffen und hilft, Symptome wie Müdigkeit und Erschöpfung zu verbessern. 2
  3. Zuckerrohrsaft – Ein weiteres sehr beliebtes Heilmittel ist der zweimal tägliche Verzehr von Limette mit Zuckerrohrsaft. Zuckerrohrsaft wird in Indien häufig bei Gelbsucht verwendet, und die Vorteile sind in veröffentlichten Artikeln dokumentiert. 3
  4. Radieschenblattsaft – Trinken Sie täglich Radieschenblattsaft, um sich von Gelbsucht zu befreien. In veröffentlichten Forschungsergebnissen wurde festgestellt, dass Rettichextrakt die Hepatotoxizität verringert. 4
  5. Mandel-Kardamom-Mischung – Weichen Sie 6-8 Mandeln, 5 Kardamom, 2 getrocknete Datteln für eine Nacht in Wasser ein und schälen Sie dann die Mandeln und machen Sie eine Paste aus allen drei Zutaten und verzehren Sie sie. Die veröffentlichte Studie legt nahe, dass der Verzehr von Mandeln den Anstieg der Leberenzyme bei Lebererkrankungen verhindert. 5
  6. Trinken Sie täglich eine halbe Tasse Rote-Beete-Saft – Die Literatur deutet darauf hin, dass Rote-Bete-Saft hilft, die Blutversorgung der Organe zu verbessern und den Sauerstoffverbrauch zu reduzieren. Das Ergebnis ist eine verbesserte Energie und der Patient, der an einer Lebererkrankung leidet, spürt eine verbesserte Energieproduktion. 6
  7. Zitronenblätter – 10-12 Zitronenblätter in Wasser kochen. 5 Minuten kochen und die Lösung trinken.
  8. Ernährung – Menschen, die an Gelbsucht leiden, wird empfohlen, Lebensmittel wie Süßkartoffeln, Nüsse, Sojabohnen und Weintrauben zu konsumieren
  9. Wassermelone – Der Verzehr von Wassermelone und Pflaumen ist auch für die Heilung von Gelbsucht unerlässlich.
  10. Stachelbeersaft – Stachelbeersaft ist bekanntermaßen sehr hilfreich bei der Behandlung von Gelbsucht. Täglich 1 Teelöffel indischer Stachelbeersaft mit Wasser vermischt einnehmen. Stachelbeersaft wird häufig zur Behandlung von Gelbsucht eingesetzt. Stachelbeere enthält Phyllanthus emblica, das die Symptome von Gelbsucht reduziert. 7
  11. Granatapfel – Granatapfel zu essen oder seinen Saft zu konsumieren, ist bekanntermaßen sehr hilfreich für Gelbsuchtpatienten.
  12. Azadirachta Indica: Saft einer Handvoll zerdrückter Blätter von Azadirachta Indica, gemischt mit Wasser, zur täglichen Einnahme.
  13. Liv 52 – Einige andere Optionen wie Ayurveda-Medikamente mit dem Namen Liv.52 sind sehr effektiv und helfen, sich reibungslos von der Krankheit zu erholen. Es ist sehr wichtig, auf Ihre Ernährung zu achten und die Empfehlungen zu befolgen, bis Sie sich von der Gelbsucht erholt haben.
  14. Ruhen Sie sich aus und vermeiden Sie Stress – Achten Sie auch darauf, dass Sie nicht zu viel Stress oder Anspannung nehmen. Übermäßiges Training wie zu schnelles Gehen oder das Heben schwerer Dinge kann für die Leber gefährlich sein, da das Blut, das der Körper für die Verdauung benötigt, für andere Aktivitäten umgeleitet wird.
  • Vermeiden Sie Alkohol – Es ist sehr wichtig, Alkohol zu vermeiden, wenn bei Ihnen Gelbsucht diagnostiziert wurde. Alkohol ist für Gelbsuchtpatienten gefährlich, da er den Zustand weiter komplizieren und zu einigen schwerwiegenden Komplikationen führen kann.
  • Kohlensäurehaltiges Getränk und Limonade – Vermeiden Sie Softdrinks oder kohlensäurehaltige Getränke.
  • Milchprodukte – Vermeiden Sie Milchprodukte.
  • Nadeln teilen – Intravenöse Drogenabhängige teilen sich häufig Nadel und Spritze. Wenn eine der Personen an Hepatitis leidet, werden Viren von einer erkrankten Person auf eine gesunde Person übertragen.
  • Tätowierungen und Körperpiercing – Die Nadel und das Instrument, die für das Körperpiercing verwendet werden, können kontaminiert werden, wenn sie bei Patienten verwendet werden, die an Hepatitis leiden.
  • Bluttransfusion – Hepatitis A-, B- und C-Viren werden bei einer Bluttransfusion von infizierten Personen auf gesunde Personen übertragen.
  • Vermeiden Sie eine proteinreiche Ernährung – Vermeiden Sie täglich große Mengen Fleisch, sobald bei Ihnen Gelbsucht diagnostiziert wurde
  • Nicht-Protein-Diät- Vermeiden Sie alle Arten von scharfen Speisen, öligen Speisen und fettigen Speisen.

Gelbsucht ist eine schreckliche Krankheit, die alle Altersgruppen treffen kann. Um eine Person vor Gelbsucht zu schützen, sollte sich jeder Mensch auf seine Ernährung und ausgewogene Essgewohnheiten konzentrieren, die gesund und leicht verdaulich sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.