Herzrhythmusstörungen und die Ablationstherapie: Behandlung ohne große Operation!

Sehr oft lieben es die Leute zu sagen: „Der Rhythmus deines Herzschlags ist mein Lieblingslied!“ Stellen Sie sich den Punkt vor, an dem Ihr Herzschlag unregelmäßig wird, an dem der Rhythmus Ihres Herzschlags gestört wird. Es ist sehr offensichtlich, Sie können sich nicht vorstellen, dass Ihre Herzerkrankung unregelmäßige Herzrhythmen zeigt. Aber es gibt einige unschuldige Herzen, die unter solchen Unregelmäßigkeiten im Herzschlag leiden. Dies sind Patienten, die an einem Herzproblem mit Herzschlagproblemen leiden, das als Arrhythmie bezeichnet wird. Dieser aktuelle Artikel dreht sich um den abnormalen Zustand der Arrhythmie und konzentriert sich auch auf eines der bekanntesten Behandlungsverfahren für unregelmäßigen Herzschlag, die so genannte Cardiac Ablation Therapy. Die Herzablationstherapie ist ein invasives Verfahren, das einen kleinen chirurgischen Eingriff beinhaltet. Das Verfahren beinhaltet das Einführen eines therapeutischen Katheters oder eines Katheters mit Elektroden durch die Vene ins Herz. Die Elektrode wird zum Lesen der elektrischen Herzimpulse des Opfers und zur Behandlung unregelmäßiger Zustände verwendet. Schauen wir uns also an, was wir über Herzrhythmusstörungen und die kardiale Ablationstherapie zu sagen haben.“ Denn alles, was Sie wollen, ist, Ihren schönsten Segen zu zählen, dh Ihren melodiösen Herzschlag“!

Arrhythmie ist ein unregelmäßiger Zustand des Herzens, bei dem der Patient an einem unregelmäßigen oder problematischen Herzschlagrhythmus leidet. Es kann vorkommen, dass der Betroffene auf schnelle oder sehr langsame Herzschläge trifft oder sich in einem unregelmäßigen Muster befindet. Zu den häufigsten Symptomen von Arrhythmie gehören Herzklopfen (Gefühl von Herzschlägen), langsamer oder schneller Herzschlag, Herzschlagaussetzer, Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und Diaphorese (starkes Schwitzen). Diese Art von Herzrhythmusstörungen wird hauptsächlich bei Patienten verursacht, die an verschiedenen Herzerkrankungen oder -störungen wie der angeborenen Herzkrankheit oder der ischämischen Herzkrankheit leiden, Erkrankungen der Herzklappen, Herzentzündungen, Bluthochdruck usw. Arrhythymie wird jedoch auch bei Patienten mit einigen nicht herzbezogenen Erkrankungen wie Personen mit hohem Schilddrüsenhormonspiegel, älteren Menschen oder mit dem Alter und Nebenwirkungen von Medikamenten verursacht.

Weiterlesen  Was kann ein Liquorleck verursachen und ist ein Liquorleck ernst?

Es gibt viele Arten von Arrhythymie, darunter vorzeitige Vorhofkontraktion, vorzeitige ventrikuläre Kontraktion, Vorhofflimmern, Vorhofflattern, PSVT, Kammerflimmern, supraventrikuläre Tachykardie (SVT), ventrikuläre Tachykardie, Sinusknotendysfunktion und Herzblock.

Ein Überblick über die kardiale Ablationstherapie:

Die kardiale Ablationstherapie ist ein modernes therapeutisches Verfahren zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen, das meist in einem Krankenhaus-Chirurgiezentrum von einem fortgeschritten ausgebildeten Kardiologen durchgeführt wird. Der Kardiologe oder Herzchirurg führt den Katheter und die Elektroden (Therapiekatheter) durch eine Nadel in das Herz ein. Die fortschrittliche Elektrode, die mit einem ausgeklügelten Gerät verbunden ist, hilft bei der Untersuchung der elektrischen Impulse des Herzens und hilft auch bei der Behandlung von Unregelmäßigkeiten des Herzrhythmus. Der anormale Herzschrittmacher wird nach sorgfältiger Untersuchung des Herzens identifiziert. Die Hochfrequenzelektrode wird nach Kartierung des Herzens durch einen Katheter geführt. Die Hochfrequenznadel wird über dem anormalen Schrittmacher platziert und der Schrittmacher wird mit Hochfrequenzwellen behandelt. Hochfrequenzwellen erzeugen Wärme an der Spitze und Seite der Elektroden. Wärme wird verwendet, um den anormalen Schrittmacher abzutragen. Die erzeugte extreme Hitze hilft bei der Bildung von Narben innerhalb und um den anormalen Schrittmacher herum, der sich im Herzgewebe befindet. Die Behandlung verhindert das Auslösen abnormaler Impulse, die Arrhythmie erzeugen und verursachen. Man kann sagen, dass die Elektroden verwendet werden, um den Herzschrittmacher zu zerstören, was unregelmäßige oder anormale Herzschläge verursacht.

Arrhythmie-Behandlung durch Ablationstherapie:

Milde Beruhigungsmittel können dem Patienten gegeben werden, um ihn während des Eingriffs zu entspannen. Die Behandlung von Arrhythmie durch die kardiale Ablationstherapie umfasst mehrere Schritte und wird in kurzer Zeit durchgeführt oder kann sich über 3 bis 6 Stunden erstrecken. Der Patient steht während des gesamten Eingriffs unter der Aufsicht eines Anästhesisten und einer Anästhesistenschwester. Jedes Symptom wird von der erfahrenen Koordinatorin der Herzkrankenschwester notiert.

  • Der Katheter wird über einen kleinen Schnitt in der Haut in eines der Blutgefäße eingeführt. Der Katheter wird vom Kardiologen oder Herzchirurgen mit Hilfe von Live-Röntgenbildern durch die Blutgefäße in Richtung Herz geführt.
  • Sobald der Katheter platziert ist, werden mehrere Elektroden einzeln durch den Katheter geführt. Elektroden werden verwendet, um den Herzschlag, die Funktion der verschiedenen biologischen Schrittmacher zu überprüfen und den anormalen Schrittmacher zu bewerten. Eine hochfrequenzerzeugende Elektrode wird durch den Katheter geführt, sobald die Stelle des anormalen Schrittmachers identifiziert ist. Hochfrequenzwärme verwendet dann die Elektrode, um den anormalen Schrittmacher abzutragen.
  • Dieser Therapiekatheter oder die Elektroden helfen, Herzfehler und Herzrhythmusstörungen durch die richtige Untersuchung der elektrischen Impulse des Herzens zu finden.

Wirksamkeit der Ablationstherapie bei Arrhythmie: Die Erfolgsrate und die Komplikationsrate!

In den meisten Fällen hat diese Herzablationstherapie einen höheren Prozentsatz an Erfolgsraten als die damit verbundenen Komplikationen. Lassen Sie uns eine Liste der Wirksamkeit der Ablationstherapie bei einigen der Hauptformen von Arrhythmien erstellen.

  • Ablationstherapie bei supraventrikulärer Tachykardie (SVT) Arrhythmie: Die schnellen elektrischen Impulse im Herzen, die bei SVT unregelmäßige Schläge verursachen, stammen aus dem Bereich oberhalb der Ventrikel. Typischerweise leidet der Patient sekundenlang an schnellen Herzschlägen, die auch Stunden andauern können. In einem solchen Fall kann das Opfer mehr als 160 Herzschläge pro Minute haben. Solche Fälle werden durch eine Ablationstherapie mit einer größeren Erfolgsrate und einer sehr geringeren Komplikationsrate behandelt.
  • Ablationstherapie bei Vorhofflimmern-Arrhythmie: Es ist bekannt, dass die Herzablationstherapie eine erfolgreiche Praxis zur Behandlung von Arrhythmien ist, die durch Herzkomplikationen wie Vorhofflimmern verursacht werden . Studien haben gezeigt, dass die Erfolgsrate für eine solche Behandlung bei Vorhofflimmern bei Herzrhythmusstörungen mehr als 85 % beträgt und nur 1-2 % der Komplikationen auftreten.
  • Ablationstherapie bei Kammerflimmern-Arrhythmie: Das unkoordinierte Flattern der Herzkammern verursacht Kammerflimmern-Arrhythmie oder schnelle Herzschläge. Hier können die Herzkammern des Patienten das Blut nicht richtig pumpen, was wiederum zu einem Verlust verschiedener lebenswichtiger Organe, einschließlich des Gehirns, führt. Forscher haben erklärt, dass die Ablationstherapie bei durch Kammerflimmern verursachter Arrhythmie nicht sehr effektiv ist und nur eine Erfolgsrate von etwa 50 % aufweist.

„Es gibt keine große Leistung ohne Risiko!“ Eine der potenziellsten und erfolgreichsten bekannten Therapien für Arrhythmie hat auch einige der Risiken, die mit dem Verfahren verbunden sind. Nachfolgend sind einige der Nebenwirkungen der Ablationstherapie auf die Gesundheit des Patienten aufgeführt.

  • Aufgrund des Einführens des Katheters kann es zu Blutungen und damit verbundenen Schmerzen kommen.
  • Es besteht die seltene Gefahr einer Beschädigung der Blutgefäße durch das Einführen des Katheters.
  • Manchmal kann es aufgrund des während des Prozesses verursachten Blutgerinnsels zu einem Herzinfarkt kommen.
  • Es besteht die seltene Möglichkeit einer Herzpunktion durch einen Katheter.
  • Die Venen, die Blut von der Lunge zum Herzen transportieren, können sich durch das Einführen des Katheters verengen. Dieser Zustand wird als Stenose bezeichnet.

Schlussrede zum Schluss:

Nun, aus dem obigen Artikel ist es eine wohlbekannte Tatsache, dass die Ablationstherapie mehr von der Wirksamkeit als von den Risikofaktoren hat. Es kann zu Recht gesagt werden, dass die Erfolgsraten höher sind, während es bei der Ablationstherapie für Arrhythmie seltene Komplikationen oder Risiken gibt. Es geht jedoch immer um die fachkundige Beratung. Bitte stellen Sie daher sicher, dass Sie eine Expertenberatung erreicht haben, um mehr über die Risiken und Vorteile der Ablationstherapie zu erfahren. Es wird auch empfohlen, Ihren Arzt über frühere Erkrankungen oder aktuelle Medikamente zu informieren, die Sie einnehmen, bevor Sie sich dem therapeutischen Verfahren zur Behandlung von Arrhythmie unterziehen.

„Jeder menschliche Herzschlag ist ein Universum voller Möglichkeiten. Lass es nicht abnorm werden!“

Leave a Reply

Your email address will not be published.