Hitzekrämpfe: Definition, Ursachen, Fakten, Risikogruppe, Symptome, Diagnose, Behandlung, Erste Hilfe, Vorbeugung

Hitzekrämpfe – Dies ist eine äußerst häufige Erkrankung, die nach anstrengenden Aktivitäten in einer erhitzten Atmosphäre auftritt, normalerweise im Sommer in der Sonne, wenn die Temperaturen ausnahmslos hoch sind. Dies führt zu einem äußerst schmerzhaften Krampfgefühl, das normalerweise in den Waden, Armen oder im Rücken beobachtet wird, da diese Muskeln aufgrund der Hitze in Krämpfe geraten.

Hitzekrämpfe sind, wie bereits erwähnt, krampfartige Empfindungen, die normalerweise in den Waden, im Bauchbereich, im Rücken oder in den Armen zu spüren sind, wenn eine Person anstrengende Aktivitäten in einer erhitzten Umgebung ausführt, normalerweise im Sommer draußen in der Sonne, wenn die Temperaturen extrem hoch sind. Bei Hitzekrämpfen verkrampfen die Muskeln unwillkürlich. Hitzekrämpfe sind meistens mit Dehydrierung verbunden . Neben den Muskeln in den oben genannten Bereichen sind auch der Quadrizeps , die hintere Oberschenkelmuskulatur , der Gastrocnemius, der Bizeps und der Trizeps von Hitzekrämpfen betroffen. Eine Person kann auch nach Abschluss einer Aktivität Hitzekrämpfe haben. Beispielsweise erleben Bauarbeiter normalerweise Hitzekrämpfe, nachdem sie ihre Aufgabe erledigt haben.

Es wurde zunächst angenommen, dass Hitzekrämpfe durch ein Elektrolytungleichgewicht aufgrund extremer Hitze und Austrocknung verursacht wurden, da viel Flüssigkeit durch Schwitzen verloren geht, wenn eine Person bei extremer Hitze arbeitet. In letzter Zeit sind auch alternative Erklärungen aufgetaucht, die besagen, wie warum Muskeln anfangen zu verkrampfen, wenn sie extremer Hitze ausgesetzt sind. Eine Theorie besagt, dass Muskeln, wenn sie unter extrem heißen und feuchten Bedingungen überanstrengt werden, leicht ermüden und ihre Fähigkeit verlieren, sich auf normale Weise zusammenzuziehen und zu entspannen. Dies wird medizinisch als veränderte neuromuskuläre Kontrolle bezeichnet.

Informationsblatt zu Hitzekrämpfen

  • Hitzekrämpfe sind, wie gesagt, unfreiwillige Krämpfe verschiedener Körpermuskeln, wenn eine Person in einem heißen und feuchten Zustand an strengen Aktivitäten beteiligt ist.
  • Die Muskeln, die normalerweise von Hitzekrämpfen betroffen sind, sind die des Rückens, der Beine, der Arme und des Bauchbereichs.
  • Menschen, die für Hitzekrämpfe gefährdet sind, sind Bauarbeiter, Dachdecker und Menschen, die unabhängig vom Wetter körperlich anstrengende Jobs haben.
  • Symptome von Hitzekrämpfen sind intensives Schwitzen mit unwillkürlichen Krämpfen der Körpermuskulatur.
  • Hitzekrämpfe werden normalerweise durch eine detaillierte Anamnese und körperliche Untersuchung diagnostiziert, um die Muskeln zu identifizieren, die in Spasmen verfallen
  • Die beste Behandlung für Hitzekrämpfe sind Ruhe in einer kühlen Umgebung, ausreichende Flüssigkeitsaufnahme, um den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen, und häufiges Dehnen der Muskeln, die häufig verkrampfen

Was sind die Risikofaktoren für Hitzekrämpfe?

Einige der Menschen, die einem erhöhten Risiko für Hitzekrämpfe ausgesetzt sind, sind:

  • Säuglinge und Kinder: Da sie die Hilfe ihrer Eltern benötigen, um Hitzeeinwirkung zu vermeiden und sie mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen
  • Ältere Bevölkerung: Da sie normalerweise andere Erkrankungen haben und leicht dehydrieren können
  • Menschen, die an Orten leben, die nicht über einen geeigneten Kühlmechanismus wie Klimaanlagen usw. verfügen.
  • Bestimmte Antipsychotika können auch ein Ungleichgewicht im normalen körpereigenen Mechanismus zur Wärmeregulierung verursachen
  • Alkoholabhängige sind auch für Hitzekrämpfe gefährdet

Einige der Symptome von Hitzekrämpfen sind starkes Schwitzen, Schmerzen und Muskelkrämpfe, insbesondere während einer Aktivität oder unmittelbar danach. Beispielsweise können Fußballspieler Wadenkrämpfe bekommen , während Bauarbeiter Krämpfe in Armen und Rücken bekommen können.

Wie werden Hitzekrämpfe diagnostiziert?

Um Hitzekrämpfe zu diagnostizieren, wird der behandelnde Arzt eine Anamnese erheben und während der Anamnese die folgenden Fragen stellen

  • Ob die klimatischen Bedingungen heiß und feucht waren
  • Ob eine angemessene Luftzirkulation vorhanden war
  • Welche Aktivität verursachte das Krampfgefühl
  • Welcher Teil des Körpers verkrampfte sich?
  • Wurde die betroffene Person angemessen an die Arbeitsbedingungen gewöhnt
  • Ob die betroffene Person während der Arbeit angemessen hydriert war

Eine körperliche Untersuchung kann durchgeführt werden, um die beteiligten Muskeln zu identifizieren, die bei Palpation empfindlich sein können. Der Arzt kann eine normale Bewegung des betroffenen Körperteils durchführen, um zu sehen, ob die Muskeln wieder verkrampfen oder nicht. Der Arzt kann auch nach Symptomen einer Dehydration wie Mundtrockenheit usw. suchen. Es kann auch zu niedrigem Blutdruck und erhöhter Herzfrequenz kommen. Es kann auch eine orthostatische Hypotonie vorliegen.

Was sind die Behandlungen für Hitzekrämpfe?

Einige der Schritte, die eine Person unternehmen kann, wenn sie von Hitzekrämpfen betroffen ist, sind:

  • Stoppen Sie die Aktivität sofort
  • Ruhen Sie sich in einem kühleren Bereich aus
  • Einnahme von Flüssigkeiten
  • Sanfte Dehnung der Muskulatur

Falls die Hitzekrämpfe nicht aufhören, ist die Konsultation eines Arztes wichtig. In einer Krankenhausumgebung können intravenöse Flüssigkeiten verabreicht werden, um durch die Hitze verlorene Flüssigkeiten wieder aufzufüllen. Anti-Übelkeit und Antiemetika können wie Phenergan oder Compazine gegeben werden.

Die schmerzenden Muskeln können mit rezeptfreien Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Naproxen behandelt werden .

Die besten und einfachsten Methoden zur Behandlung von Hitzekrämpfen sind:

  • Ruhen Sie sich einige Zeit an einem kühlen Ort aus
  • Trinken Sie Flüssigkeiten, die reich an Elektrolyten sind
  • Eine sanfte Dehnungsbewegung der krampfenden Muskeln lindert normalerweise die Krämpfe
  • Die Aktivität nicht wieder aufnehmen, bis die Krämpfe vollständig verschwunden sind
  • Konsultieren Sie einen Arzt, wenn die Symptome auch nach ein paar Stunden nicht gelindert werden

Welche Maßnahmen können ergriffen werden, um Hitzekrämpfen vorzubeugen?

  • Man sollte locker sitzende Kleidung tragen, besonders wenn man draußen in der Hitze ist. Helle Kleidung erleichtert die Verdunstung von Schweiß.
  • Man sollte geeignete Sonnenschutzmittel auftragen, um exponierte Körperteile vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen
  • Man sollte sich lieber an kühleren Orten aufhalten und insbesondere nachmittags das Ausgehen vermeiden. Man sollte sich vorzugsweise an einem klimatisierten Ort aufhalten
  • Bei Aktivitäten in der Sonne sollte man viel, besonders elektrolytreiche Flüssigkeit zu sich nehmen
  • Finger weg von Alkohol
  • Vor Beginn der Aktivitäten in der Hitze sollte man sich angemessen akklimatisieren
  • Falls anstrengende Aktivitäten in der Hitze nicht vermieden werden können, sind häufige Pausen und häufige Flüssigkeitsaufnahme in kleinen Mengen von größter Bedeutung, um Hitzekrämpfe zu vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.