Gesundheit und Wellness

IBS & Durchfall: Was verursacht IBS zusammen mit Durchfall und wie wird es behandelt?

IBS, dh Reizdarmsyndrom , ist eine Störung, bei der Patienten Schwierigkeiten haben, ihren Stuhlgang zu kontrollieren. Außerdem ist das Reizdarmsyndrom, das zu Durchfall führt, als IBS-D bekannt. Patienten mit Reizdarmsyndrom – Durchfall leiden oft unter Bauchschmerzen und häufigem Stuhlgang. Obwohl nicht jedes Mal, aber der Patient kann weichen Stuhl haben und der Drang, auf die Toilette zu gehen, nimmt ebenfalls zu. Bis heute wurde kein Heilmittel für die vollständige Behandlung des Reizdarmsyndroms gefunden, aber es gibt Behandlungen, die helfen können, die Situation zu kontrollieren und zu verhindern, dass es schlimmer wird.

Was verursacht IBS zusammen mit Durchfall?

Die genaue Ursache des Reizdarmsyndroms oder IBS zusammen mit Durchfall ist nicht bekannt, aber es wird angenommen, dass Frauen anfälliger für dieses Problem sind als Männer. Auch Erwachsene, die unter fünfzig Jahre alt sind, leiden wahrscheinlich an einem Reizdarmsyndrom. Menschen mit einer Familienanamnese mit Reizdarmsyndrom haben ein höheres Risiko, an IBS-Durchfall zu leiden. Dieses Problem macht den Dickdarm eines Individuums schwach und empfindlicher als den normalen Dickdarm. Aufgrund dieser Empfindlichkeit reagiert es negativ auf Dinge wie Lebensmittel, Bakterien und manchmal auch auf Stress.

Das ist nicht das Ende; Gehirn des Patienten mit Reizdarmsyndrom spielt auch eine bedeutende Rolle bei der Identifizierung und Reaktion auf die Symptome, die die Funktion des Dickdarms steuern.

Symptome von IBS zusammen mit Durchfall

Einige der häufigsten Symptome des Reizdarmsyndroms oder IBS mit Durchfall sind:

  • Chronische schmerzen im magen
  • Beschwerden in der Bauchgegend
  • Gas
  • Blähungen
  • Durchfall (weicher oder wässriger Stuhl)
  • Schleim im Stuhl
  • Unkontrollierbarer Stuhlgang.

Diagnose von IBS zusammen mit Durchfall

Stattdessen gibt es keine Tests zur Diagnose des Reizdarmsyndroms oder IBS zusammen mit Durchfall; Ärzte untersuchen den Zustand des Patienten, indem sie die Krankengeschichte und die Symptome des Patienten analysieren. Es wird angenommen, dass, wenn eine Person Symptome des Reizdarmsyndroms (IBS) für mehr als drei Monate hat, dies darauf hindeutet, dass die Person an Reizdarmsyndrom oder IBS-D leidet.

Wenn beim Patienten andere Symptome wie Blutungen aus dem Rektalbereich, plötzlicher Gewichtsverlust und Magen-Darm-Krebs in der Familienanamnese auftreten, können Ärzte bestimmte Tests empfehlen, um das tatsächliche Problem zu bestätigen. Zu den von Ärzten verordneten Tests gehören die Koloskopie zur Erkennung von Krebssymptomen und Blutuntersuchungen auf Zöliakie.

Behandlung von IBS zusammen mit Durchfall

Patienten mit IBS und Durchfall müssen sich sehr anstrengen, um ihr Reizdarmsyndrom zu behandeln. Sie müssen eine Kombination verschiedener Behandlungsmethoden ausprobieren, um die Schwere des Problems zu kontrollieren. Ärzte ändern auch von Zeit zu Zeit das Behandlungsmuster. Die Behandlungslisten können Folgendes umfassen:

  1. Gesunde und richtige Ernährung kann bei der Behandlung der Symptome von IBS zusammen mit Durchfall helfen. Einige Menschen haben die falsche Vorstellung, dass die Einnahme von Nahrungsmitteln und Getränken ein Reizdarmsyndrom verursachen kann, aber das stimmt nicht. Tatsache ist, dass die Einnahme bestimmter Lebensmittel ein Reizdarmsyndrom auslösen oder den Zustand noch verschlimmern kann. Alkohol, frittierte Lebensmittel, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke, Milchprobleme und mehr verschlimmern das Reizdarmsyndrom oder IBS zusammen mit Durchfall. Im Gegensatz dazu können ballaststoffreiche Lebensmittel Reizdarmpatienten helfen, ihren Zustand zu verbessern, aber bei Patienten mit IBS-D kann die Aufnahme von zu viel Ballaststoffen nachteilige Auswirkungen auf den Zustand haben. Da Durchfall zu Wasserverlust aus dem Körper führt, sollten Patienten jeden Tag mindestens 6-8 Gläser Wasser oder Flüssigkeit trinken, um ihren Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.
  2. Stressabbau ist entscheidend bei der Behandlung von IBS zusammen mit Durchfall. Zwischen Stress und Reizdarmsyndrom mit Durchfall besteht ein sehr komplizierter Zusammenhang. Stress und Angst führen zwar nicht zu Reizdarmsyndrom, können aber den Durchfall verschlimmern. Daher ist es sehr wichtig, dass man verschiedene Techniken ausprobiert, um seine Stimmung zu kontrollieren. Übungen können auch beim Abbau von Stress helfen und erleichtern auch den reibungslosen Stuhlgang. Abgesehen davon können auch Yoga, Meditation und Botschaften eine große Hilfe sein.
  3. Medikamente können bei der Behandlung von IBS zusammen mit Durchfall helfen. Wenn das Problem des Reizdarmsyndroms zusammen mit Durchfall schwerwiegend wird, nehmen Sie Medikamente gegen Durchfall wie Imodium, wie von Ärzten verschrieben. Schwerer Durchfall verursacht eine Austrocknung des Körpers, die tödlich sein kann. Probiotische Nahrungsergänzungsmittel helfen auch bei der Linderung von schmerzhaftem Reizdarmsyndrom oder IBS-Symptomen. Für Patienten, die an Magenkrämpfen leiden, ist die Verwendung von Pfefferminzöl sehr effektiv. Es hilft, den Schmerz auf natürliche Weise zu heilen.

Darmentfernungsoperation zur Behandlung von IBS zusammen mit Durchfall

Patienten, die das extreme Stadium des Reizdarmsyndroms oder IBS zusammen mit Durchfall erreichen, bei ihnen ist die einzige vom Patienten vorgeschlagene Behandlungsmethode die Operation zur Entfernung des Dickdarms. Hier wird ein Teil des Dickdarms aus dem Körper des Patienten entfernt. Dies ist der letzte Schritt, den jeder Arzt vorschlägt, wenn es ihm nicht gelingt, den Zustand des Reizdarmsyndroms durch Medikamente zu verbessern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *