Gesundheit und Wellness

Interstitielle Lungenerkrankung: Ursachen, Symptome, Behandlung, Diagnose, Lebenserwartung, Prognose

Was ist eine interstitielle Lungenerkrankung oder eine diffuse parenchymale Lungenerkrankung?

Interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung ist eine Gruppe von Lungenerkrankungen. In diesem Zustand funktioniert die menschliche Lunge nicht richtig. Das Lungengewebe dazwischen und das Stützen der Luftsäcke wird stark geschädigt. Es breitet sich schnell im menschlichen Körper aus und wird schließlich tödlich.

Klassifikation der interstitiellen Lungenerkrankung oder der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung

Interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung weist mindestens hundert verschiedene Erkrankungen auf. Alle diese Krankheiten, die eine ernste Situation schaffen, sind das Ergebnis einer Entzündung des interstitiellen Lungengewebes. Es beeinflusst hauptsächlich das Sauerstoffvolumen, das auch den Blutkreislauf über das Atmungssystem schädigt.

Unter den körperlichen Störungen, die aus einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung resultieren, sind die wahrnehmbaren Störungen idiopathische Lungenfibrose, unspezifische interstitielle Pneumonie, desquamative interstitielle Pneumonie, respiratorische Bronchiolitis, akute interstitielle lymphoide interstitielle Pneumonie und kryptogene organisierende Pneumonie. Diese idiopathischen Lungenerkrankungen werden durch Entzündungen verursacht, wobei die Ursachen immer nicht identifiziert werden können. Es gibt mehrere Gründe, die die Faktoren bestimmen. Es kann genetische und umweltbedingte Faktoren geben. Auch berufsbedingte Faktoren wie eine Landwirtslunge können durch das Einatmen von Staub durch diffuse parenchymale Lungenerkrankungen befallen werden. Es gibt auch ein paar weitere systemische Erkrankungen wie Dermatomyositis, Lupas erythematodes, Polymyositis,

Ursachen der interstitiellen Lungenerkrankung oder der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung

Interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung kann aus mehreren Gründen entstehen. Sogar Krankheiten, die als Autoimmunerkrankungen gedacht sind, können den Keim für diffuse parenchymale Lungenerkrankungen legen. Diese sind im Allgemeinen das Ergebnis der Exposition gegenüber den Inhaltsstoffen organischer, anorganischer, Medikamente und einiger Arten von Strahlung. Selbst in einigen Fällen wird es für die Ärzte fast unmöglich, die Ursachen für die Attacken der interstitiellen Lungenerkrankung oder der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung im menschlichen Körper zu erkennen. Es gibt berufliche Faktoren. Wenn eine Person mit einem dieser Inhaltsstoffe wie Asbestfasern, Vogelprotein, Kohlenstaub, Getreidestaub, Schimmel von Innen-Whirlpools, Duschen und früheren Wasserschäden und Quarzstaub arbeitet, kann sie von interstitieller Lungenkrankheit oder diffuser parenchymaler Lungenkrankheit befallen werden . Viele Medikamente wie Methotrexat und Cyclophosphamid können Ihre Lunge zerstören. Herzmedikamente können auch die Lunge beeinflussen.

Symptome einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung

Primäre Anzeichen und Symptome einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung können bemerkt werden, wenn man trockenen Husten hat und dann die Kurzatmigkeit beginnt. Manchmal erzeugt die Atmung auch Anstrengung. Dies ist auch das Zeichen für eine interstitielle Lungenerkrankung oder eine diffuse parenchymale Lungenerkrankung, die in den menschlichen Körper gelangt. Es gibt auch andere Erkrankungen als die interstitielle Lungenerkrankung oder die diffuse parenchymale Lungenerkrankung, die Lungenschäden erzwingen können. Daher muss jeder, der von einer Lungenerkrankung betroffen ist, im Anfangsstadium zur Diagnose zum Arzt gehen.

Tests zur Diagnose einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung

Die Ärzte, die sich um die Patienten mit interstitieller Lungenerkrankung oder diffuser parenchymaler Lungenerkrankung kümmern, sagen, dass es immer schwierig ist, die Ursache einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung zu finden. Die Störung im menschlichen Körper kann sich weiter ausbreiten. Dies kann letztendlich zur interstitiellen Lungenerkrankung führen. Daher sind möglicherweise einige notwendige Tests erforderlich, um die Ursache aufzuspüren. Das Röntgen des Brustkorbs ist einer der wichtigsten Tests, die der Patient durchführen muss. Es hilft Ärzten, die Kurzatmigkeit zu klären. In einigen Fällen hilft die Röntgenaufnahme den Ärzten zu verstehen, ob sich die Krankheit in einem fortgeschrittenen Stadium befindet. Computertomographie (CT) ist ein weiterer erforderlicher Test, um die Ursache einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung zu erkennen. Der Scan mit hoher Auflösung kann den Ärzten helfen, das Ausmaß des Lungenschadens zu bestimmen. Dieser Scan kann den Ärzten dabei helfen, die Art der Fibrose herauszufinden, und sobald das Muster der Krankheit herausgefunden ist, kann die Diagnose spezifisch sein. Das Echokardiogramm, das eigentlich das Sonogramm des Herzens ist, ist auch einer der wichtigen Tests für diffuse parenchymale Lungenerkrankungen. Das Sonogramm leitet Schallwellen, um das Herz sichtbar zu machen. Dieser Test führt die Ärzte dazu, das Video des Herzens zu sehen, und es wird für die Ärzte einfach zu sehen, ob das Herz richtig funktioniert.

Es gibt auch Lungenfunktionstests. Es umfasst Oximetrie, Spirometrie und Diffusionskapazitätstests. Die Oximetrie wird durchgeführt, um die Messung der Sauerstoffsättigung im Blut während und während des Gehens zu verstehen. Wenn die Sättigung oder der niedrige Sauerstoffgehalt während des Schlafs bemerkt wird, sollte dieser Test sofort durchgeführt werden. Der Spirometrie-Test wird durchgeführt, um herauszufinden, wie viel Luft die Lunge halten kann. Dieser Test hilft dem Arzt auch zu messen, wie viel Luft aus der Lunge strömt. Die Ärzte können auch genau wissen, wie der Sauerstoff reibungslos von der Lunge in den Blutkreislauf übergehen kann. Andere wichtige Tests sind die bronchoskopische Biopsie und die chirurgische Biopsie. Beide Tests definieren das Gewebe in der Lunge. Bei dem Test werden die Gewebeproben durch kleine und biegsame Schläuche entnommen.

Behandlung von interstitieller Lungenerkrankung oder diffuser parenchymaler Lungenerkrankung

Aus der Forschungsarbeit auf der ganzen Welt sind die Ärzte zu dem Schluss gekommen, dass es äußerst schwierig ist, das Fortschreiten der interstitiellen Lungenerkrankung oder der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung aufzuhalten. Dennoch verschreiben sie einige Behandlungen. Eines davon sind Medikamente. Generell gibt es zwei Arten von Medikamenten. Einer ist entzündungshemmend und ein anderer ist Antifibrotika. Da eine interstitielle Lungenerkrankung ein Anzeichen für einen Entzündungs- oder Autoimmunprozess ist, können manchmal entzündungshemmende oder immunsupprimierende Medikamente von Vorteil sein.

Es gibt eine andere Behandlung, die Sauerstofftherapie genannt wird. Auch diese Behandlung kann dem Patienten Linderung verschaffen, kann aber die Lungenschädigung nicht aufhalten. Es verhilft Patienten, die an einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung leiden, zu Erleichterung und Wohlbefinden. Eine Operation ist eine weitere Option, die manchmal von den Ärzten empfohlen wird. Aber die Transplantation einer Lunge wird zur ultimativen Option für einen Patienten, um zu überleben. Patienten, die an einer akuten interstitiellen Lungenerkrankung leiden und von anderen Behandlungen nicht profitiert haben, beginnen an eine Lungentransplantation zu denken.

Lebenserwartung für interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung

Die interstitielle Lungenerkrankung oder die diffuse parenchymale Lungenerkrankung ist eine fortschreitende Krankheit. Es gibt keinen gemeinsamen Heilungsprozess für diese Krankheit. Dies könnte der Grund dafür sein, dass die Diagnose einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung einen Hinweis auf den bevorstehenden Tod geben kann. Dennoch können die Patienten durch Diät, Medikamente, alle erforderlichen Tests und bei Bedarf eine Lungentransplantation dagegen ankämpfen. Auch in diesem Fall kann die Krankheit gestoppt werden. Dennoch ist es schwierig, genau vorherzusagen, wie lange der Patient nach der Diagnose einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung überleben wird.

Erholungszeit/Heilungszeit bei interstitieller Lungenerkrankung oder diffuser parenchymaler Lungenerkrankung

Wenn jemand, der von der interstitiellen Lungenerkrankung oder der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung geplagt ist, diszipliniert gegen die Krankheit ankämpft, indem er sich richtig ernährt, Gesundheitsvorsorge betreibt und mit dem Rauchen aufhört, dann braucht die Krankheit Zeit, um voranzukommen. Aber es wird schwierig zu sagen, dass sich der Patient vollständig erholen wird, selbst wenn er oder sie sich um seine Gesundheit kümmert.

Prävention von interstitieller Lungenerkrankung oder diffuser parenchymaler Lungenerkrankung

Der Kampf gegen die interstitielle Lungenerkrankung oder die diffuse parenchymale Lungenerkrankung erfordert Disziplin und Entschlossenheit. Um das Fortschreiten der Krankheit zu verlangsamen, muss man mit dem Rauchen aufhören und die Gewohnheit aufgeben, solche Dinge zu essen, die helfen, die interstitielle Lungenerkrankung oder die diffuse parenchymale Lungenerkrankung schnell voranzutreiben. Man muss sich richtig ernähren, um zu versuchen, die Lunge zu schützen.

Prognose/Ausblick für interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung

Es ist schwierig, die Zukunft eines Patienten vorherzusagen, der an einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung leidet. Dennoch kann gesagt werden, dass, wenn die Krankheit nach methodischen Tests und Diagnosen im Anfangsstadium erkannt werden kann, das Fortschreiten der tödlichen Krankheit in gewissem Maße eingeschränkt werden kann.

Änderungen des Lebensstils bei interstitieller Lungenerkrankung oder diffuser parenchymaler Lungenerkrankung

Mentale Stärke ist erforderlich, um gegen die interstitielle Lungenerkrankung oder die diffuse parenchymale Lungenerkrankung zu kämpfen. Zur Vorbeugung muss man mit dem Rauchen aufhören. Darüber hinaus muss sich der Patient auch gesund ernähren und, was noch wichtiger ist, der Patient muss aktiv bleiben, um die durch die Krankheit verursachte Depression abzuschütteln.

Umgang mit interstitieller Lungenerkrankung oder diffuser parenchymaler Lungenerkrankung

Das Leben mit einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung wird auch emotional schwierig. Um diese Emotionen, manchmal auch Depressionen, zu bekämpfen, muss der Patient seine tägliche Routine anpassen und neu planen. Der Patient muss für seine Gesundheit sorgen.

Risikofaktoren für interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung

Das Alter ist ein Faktor, bei dem die interstitielle Lungenerkrankung oder die diffuse parenchymale Lungenerkrankung auftreten kann. Manchmal werden Kinder und Säuglinge von der interstitiellen Lungenerkrankung heimgesucht, aber das ist selten. Im Allgemeinen sind Erwachsene von einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung betroffen. Die Verbindung mit solchen Berufen und Umgebungen, die Schadstoffe für den menschlichen Körper bilden, kann die Gefahr durch Lungenschäden hervorrufen. In diesem Fall könnte das Risiko einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung zunehmen. Die Einnahme von Chemotherapie und Bestrahlungsmedikamenten kann jederzeit zu einer interstitiellen Lungenerkrankung oder einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung führen. Dabei wird zunächst die Brust von der tödlichen Krankheit befallen. Als Folge davon könnte der Faktor der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung zu gegebener Zeit tödlich sein. Kontinuierliches Rauchen kann auch die Dominanz der interstitiellen Lungenerkrankung verursachen. In diesem Fall,

Komplikationen der interstitiellen Lungenerkrankung oder der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung

Interstitielle Lungenerkrankung oder diffuse parenchymale Lungenerkrankung können eine Reihe kritischer Komplikationen hervorrufen. Die Atemfunktion kann sich schnell verschlechtern. Es heißt akute Exazerbation. In diesem Fall kann das Herz verstopft sein und es können auch Blutgerinnsel in der Lunge auftreten. Eine akute Exazerbation kann unerwartet auftreten und erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt. Ein weiteres kompliziertes Problem, das zu einer diffusen parenchymalen Lungenerkrankung führen kann, ist GERD. Jüngste Forschungsarbeiten haben offenbart, dass diese Komplikation ein schnelles Fortschreiten der idiopathischen Lungenfibrose auslösen kann. Das ist eine spezifische Form der diffusen parenchymalen Lungenerkrankung. Zusammen mit diesen sind Atemversagen, Sauerstoffmangel sowie Bluthochdruck die anderen Komplikationen, die eine diffuse parenchymale Lungenerkrankung dazu zwingen können, den menschlichen Körper zu schädigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *