Ist Apfelessig gut für Sodbrennen?

Apfelessig ist das Produkt, das aus zerkleinerten Äpfeln entsteht. Die Zugabe von Hefe und Bakterien bewirkt die Fermentation des zerkleinerten Saftes, der aus den zerkleinerten Äpfeln gewonnen wird. Obwohl die Flüssigkeit aufgrund des Alkoholgehalts anfangs hart ist, verändert sie sich durch den zusätzlichen Gärprozess zu Essig. Sowohl Bio- als auch Rohäpfel können auf natürliche Weise zu Apfelessig verarbeitet werden. Sie sind ungefiltert und haben eine braune Farbe. Der gesamte Prozess hinterlässt die Mutter des Apfels, eine Spinnwebsubstanz, die sich am Boden einer Flasche absetzt. Nicht-Bio-Essig findet Eingang in die Pasteurisierung, und es kommt zum Entfernen der Apfelmutter. Apfelessig kann bei Sodbrennen helfen.

Saurer Reflux ist eine Erkrankung, bei der die Säure aus dem Magen nach dem Verzehr der Nahrung in die Speiseröhre zurückkehrt. Der Grund liegt in einer Fehlausrichtung zwischen Magen- und Brustbereich durch einen Muskel, der das Zwerchfell stützt. Diese Säuren wandern in den Hals oder die Brust und verursachen Sodbrennen, Schluckauf und Übelkeit, wobei bittere Säure in einigen Fällen den Mund erreicht.

Ist Apfelessig gut für Sodbrennen?

Ja, Apfelessig ist gut für Sodbrennen, aber Sie müssen die richtige Apfelsorte verwenden. Erstens sind Äpfel gute Quellen für Antioxidantien und tragen zur Förderung der Gesundheit bei. Zweitens sind mehrere Apfelsorten vorhanden, und daher sollte man sehen, welche sie ihrer Palette hinzufügen könnten. Zum Beispiel sind grüne Äpfel reich an sauren Substanzen, die die Refluxkrankheit verstärken. Daher ist es wichtig, den Inhalt der Frucht zu verstehen, bevor Sie sie zu Ihrer normalen Ernährung hinzufügen können. Apfelessig fördert die Gesundheit. In einigen besonderen Fällen neigen viele Menschen zu saurem Reflux, da weniger Säure in den Magen freigesetzt wird. Aus diesem Grund kommt es zu Verdauungsstörungen, die die Symptome verursachen, die wir bereits in den obigen Abschnitten besprochen haben. Der Konsum von Apfelessig ist vorteilhaft, da er die zusätzliche Säure in den Verdauungstrakt einbringt. Es hilft nicht nur bei der Verbesserung der Verdauung, sondern hilft auch bei der Bekämpfung mehrerer Bakterien, die Beschwerden verursachen.

Der Konsum von Apfelessig ist auch hilfreich für Menschen mit Diabetes. Der Pektingehalt im Apfel hilft dabei, den Insulinspiegel und seine Empfindlichkeit zu erhöhen, wodurch es für den Patienten beherrschbar wird, mit Diabetes fertig zu werden, indem das Insulin durch den Körper transportiert wird.

Roher und ungefilterter Apfelessig enthält die Mutter des Apfels, der eine reiche Proteinquelle darstellt. Da es mehr Säure in den Verdauungstrakt einführt, werden Menschen mit weniger Säure es als vorteilhaft empfinden. Außerdem bekämpft die Säure Bakterien im Magen-Darm-Trakt und andere Fremdkörper. Obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, ist die Verwendung für Patienten nützlich, die nicht auf Medikamente angewiesen sind, um sauren Reflux zu heilen.

Wie verwende ich Apfelessig bei saurem Reflux?

Es gibt keine Garantie dafür, dass der Apfelessig eine vollständige Linderung von saurem Reflux bietet. Die Verwendung in gewissem Umfang hilft jedoch dabei, den pH-Wert der im Magen freigesetzten Säuren auszugleichen. Es ist sicher für den Verzehr und löst sich schnell in Wasser auf. Die Verdünnung trägt dazu bei, das brennende Gefühl zu lindern, das durch die im Essig vorhandene Säure verursacht wird. Es kann auch die Erosion des Zahnschmelzes auf den Zähnen verhindern. Es ist jedoch wichtig, dasselbe mit einem Strohhalm zu konsumieren. Da der Geschmack sauer ist, ist die Zugabe von Honig hilfreich für diejenigen, die die einfach verdünnte Version des Apfelessigs nicht konsumieren können.

Angesichts der Vor- und Nachteile, die mit dem Verzehr von Apfelessig verbunden sind, ist es vorzuziehen, einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie ihn zu Ihrer täglichen Ernährung hinzufügen, um sauren Reflux zu behandeln.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *