Ist es normal, einen orangefarbenen Vaginalausfluss zu haben?

Jede Frau hat irgendeine Form von vaginalem Ausfluss und das ist ein Zeichen dafür, dass Sie gesund sind. Vaginaler Ausfluss ermöglicht es der Vagina, schädliche Bakterien oder abgestorbene Zellen zu reinigen und loszuwerden, und beugt auch Infektionen vor. Während der normale Ausfluss aus der Scheide klar oder milchig weiß erscheint, stellen sich viele Frauen häufig die Frage: Ist es normal, einen orangefarbenen Ausfluss aus der Scheide zu haben?

Normaler Vaginalausfluss sollte milchig weiß bis klar erscheinen. Ist es also normal, einen orangefarbenen Ausfluss zu haben? Dies ist eine der am häufigsten gestellten Fragen vieler Frauen.

Wenn Sie einen orangefarbenen Ausfluss haben, ist dies ein Zeichen dafür, dass eine zugrunde liegende Erkrankung vorliegt. Es impliziert normalerweise, dass Sie möglicherweise eine sexuell übertragbare Infektion (STI) haben . Wenn die Farbe und der Geruch des Vaginalausflusses unregelmäßig werden, bedeutet dies, dass etwas das natürliche Gleichgewicht von Bakterien oder Hefen in der Vagina gestört hat. Dies kann zu Reizungen, unregelmäßigem Ausfluss und einem ungewöhnlichen oder fischigen Geruch führen.

Orangefarbener Ausfluss ist im Allgemeinen ein Zeichen einer Infektion. Die Farbe kann von einem leuchtenden Orange bis zu einer dunklen und rostorangen Farbe reichen. Zwei der am häufigsten vorkommenden Vaginalinfektionen, die zu einem orangefarbenen Vaginalausfluss führen können, sind Trichomoniasis und bakterielle Vaginose.

Trichomoniasis und orangefarbener Vaginalausfluss

Trichomoniasis ist eine weitere häufig vorkommende sexuell übertragbare Infektion (STI), die durch einen Parasiten verursacht wird. Während Frauen anfälliger für diese Infektion sind, ist sie auch bei Männern weit verbreitet. Trichomoniasis oder Trich ist eine der häufigsten Ursachen, die zu orangefarbenem Ausfluss führen können. Während diese Art von STI möglicherweise nicht viele Symptome verursacht, neigen einige Frauen dazu, die folgenden Symptome zu erfahren:

  • Oranger , gelber, weißer oder grüner Ausfluss aus der Scheide
  • Juckreiz im Genitalbereich
  • Genitale Reizung
  • Einen “fischigen” Geruch haben
  • Beschwerden oder Brennen beim Wasserlassen
Weiterlesen  Was sind die Nebenwirkungen von Tetanus Shot & Amp; Wie lange halten sie?

Eine Trich-Infektion kann nur mit Antibiotika behandelt werden; Trotz einer Antibiotikakur kann es jedoch vorkommen, dass einige Frauen die Infektion erneut erleben. Dies kann die Symptome zusätzlich zu einem orangefarbenen Ausfluss erneut einstellen. Wenn Sie wiederkehrenden Trich-Infektionen vorbeugen möchten, ist es wichtig, dass sowohl Sie als auch Ihr Sexualpartner die Behandlung erhalten. Wenn Sie auch nach Abschluss einer Antibiotikakur weiterhin unregelmäßige Symptome oder Anzeichen eines Wiederauftretens der Infektion bemerken, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, um sicherzustellen, dass keine andere Grunderkrankung vorliegt.

Bakterielle Vaginose und orangefarbener Vaginalausfluss

Bakterielle Vaginose, auch nur BV genannt, tritt als Folge eines Ungleichgewichts der guten und schlechten Bakterien in der Vagina auf. Bakterielle Vaginose ist eine der am häufigsten auftretenden Infektionen und einer der Hauptgründe für orangefarbenen Vaginalausfluss. Obwohl es in einigen Fällen dazu neigt, sich von selbst zu klären, ist es bei wiederkehrenden oder lang anhaltenden Infektionen besser, einen Arzt aufzusuchen. Ihr Arzt wird Ihnen dann einige Antibiotika zur Behandlung dieser häufig auftretenden Infektion verschreiben.

Wie können Sie erkennen, dass Sie an BV leiden? Hier sind die häufigsten Symptome von BV:

  • Weißer, gräulicher, grünlicher oder orangefarbener Ausfluss
  • Einen anormalen Vaginalgeruch haben
  • Einen fauligen und „fischigen“ Geruch haben, der nach dem Geschlechtsverkehr tendenziell stärker wird
  • Brennendes Gefühl beim Wasserlassen

Andere Ursachen für orangefarbenen Vaginalausfluss

Zusätzlich zu den häufigsten Ursachen sind hier einige andere Bedingungen, die dazu führen können, dass Sie einen orangefarbenen Vaginalausfluss haben.

Beim Ausfluss gemischtes Menstruationsblut

Oft kann ein orangefarbener Ausfluss auch einfach ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Menstruationszyklus zu Ende ist. Gegen Ende einer Menstruation ist es oft üblich, einen rostfarbenen oder braunen Ausfluss zu bemerken. Da oft etwas Blut in den Ausfluss gemischt wird, neigt es dazu, die normale Farbe zu verändern. Anstatt einen rostfarbenen Farbton zu haben, kann es auch orange erscheinen. In diesem Szenario müssen Sie sich keine Sorgen machen, aber wenn es nach dem Ende Ihrer Menstruation noch anhält, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihren Arzt zu konsultieren.

Weiterlesen  Was ist eine odontogene Infektion: Ursachen, Symptome, Behandlung, Ausbreitung, Ätiologie, Prävention

Einige Frauen können auch gleich zu Beginn der Menstruation einen orangefarbenen Vaginalausfluss haben, der wiederum darauf zurückzuführen ist, dass sich Blut mit Vaginalausfluss vermischt. Auch hier ist es ratsam, Ihren Arzt zu konsultieren, wenn die Menstruation nicht bald folgt.

Zeichen der Implantation

Ein rosa oder orangefarbener Vaginalausfluss kann auch ein Anzeichen für eine Implantation sein. Dies ist das Stadium der Schwangerschaft, in dem sich die befruchtete Eizelle an der Gebärmutterwand anheftet, im Allgemeinen etwa 10-12 Tage nach dem Geschlechtsverkehr. Ein orangefarbener oder rosa Ausfluss zu diesem Zeitpunkt bedeutet nicht den Beginn Ihrer Menstruation. Wenn Sie jedoch besorgt sind, können Sie jederzeit Ihren Arzt aufsuchen und sich testen lassen.

Fazit

Wenn Sie sich fragen, ob es normal ist, einen orangefarbenen Vaginalausfluss zu haben, müssen Sie wissen, dass Vaginalausfluss ein Teil der Gesundheit ist. Verschiedene Frauen haben unterschiedliche Farben des Vaginalausflusses und er reicht normalerweise von milchig weiß bis klar. Ein orangefarbener Ausfluss aus der Scheide wird jedoch normalerweise nicht als normal angesehen und erfordert eine Untersuchung durch Ihren Arzt. Auch wenn Sie bemerken, dass die Symptome von selbst verschwinden, ist es möglich, dass sie wieder auftreten und sich auch verschlimmern, ohne dass eine angemessene Behandlung erfolgt. Daher sollten Sie bei jeder Veränderung Ihres Vaginalausflusses oder des Geruchs des Ausflusses einen Besuch bei Ihrem Arzt vereinbaren.

Leave a Reply

Your email address will not be published.