Ist grüner Tee gut für das Reizdarmsyndrom?

Um die Beziehung zwischen grünem Tee und Reizdarmsyndrom zu verstehen und um zu bestätigen, ob grüner Tee für Patienten mit Reizdarmsyndrom nützlich ist, kann ein Überblick über grünen Tee und seine verschiedenen Subtypen aufschlussreich und informativ sein. Lassen Sie uns die Gründe für die gemischten Bewertungen über die Nützlichkeit von grünem Tee bei Reizdarmsyndrom sehen:

Die Nachteile der Verwendung von grünem Tee bei Reizdarmsyndrom:

Koffein erhöht die Darmbewegung und verursacht Reizungen. Dies führt weiter zu Durchfall und grüner Tee enthält bekanntermaßen Koffein.

Ihr Magen schmerzt bereits aufgrund des Reizdarmsyndroms und Sie möchten ihn nicht noch mehr belästigen und durch die Einnahme von Koffein Reizungen verursachen. Vielmehr sollten Sie etwas tun, das Ihren Darm beruhigt und Sie von der Reizung befreit. Konsumiere Dinge, während du daran denkst, dass dein Darm sich beruhigen und ausruhen muss, um bald zu heilen.

Die guten Dinge der Verwendung von grünem Tee bei Reizdarmsyndrom

Einer der Hauptbestandteile von grünem Tee sind entzündungshemmende Eigenschaften, die Ihrem Magen helfen können, von den Symptomen des Reizdarmsyndroms zu heilen. Um grünen Tee zu sich zu nehmen, entkoffeinieren Sie ihn daher und trinken Sie ihn dann, während er heiß ist, da heißer grüner Tee viel hilfreicher ist als kalter. Da wir von Natur aus warmblütig sind, kann unser Körper Stoffe mit ähnlicher Temperatur problemlos aufnehmen. Während Sie unter Reizdarmsyndrom leiden, ist die Einnahme heißer oder lauwarmer Substanzen daher viel einfacher als die Einnahme kalter Flüssigkeiten. Auch wenn Sie kalte Flüssigkeiten zu sich nehmen, erzeugt Ihr Körper die Wärme, um die Flüssigkeit auf Körpertemperatur zu erwärmen. Während Sie krank sind, benötigen Sie die gesamte Kernenergie, um Ihnen bei der Heilung zu helfen, die für die Warnung vor kalten Flüssigkeiten aufgewendet wird, und Sie können schwächer werden.

Sie sollten es sich zur Gewohnheit machen, täglich viel Wasser zu trinken. Sie müssen ein- bis zweimal täglich entkoffeinierten grünen Tee zu sich nehmen, einmal morgens und einmal abends.

Da wir alle wissen, dass unser Körper zu 55 % bis 75 % aus Wasser besteht, sollten wir täglich viel Wasser trinken. Das Wasser hilft, unser System sauber zu halten, indem es Giftstoffe und Abfallstoffe auswäscht. Dadurch wird unser Körper leistungsfähiger.

Für Patienten mit Reizdarmsyndrom ist es wichtig, nicht mehr als 8 Tassen Wasser pro Tag zu trinken (es sei denn, Sie befinden sich in einem heißen Klima und benötigen mehr Wasser), um zu verhindern, dass die Mineralien in Ihrem Körper zusammen mit den Giftstoffen ausgewaschen werden , sollten Sie auch eine Balance zwischen dem Verzehr von grünem Tee und Ihrem Leiden aufgrund des Reizdarmsyndroms halten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *