Ist Hämangiom genetisch bedingt?

Hämangiom ist eine gutartige Wucherung von Blutgefäßen. Es ist eine rot gefärbte Masse, die aus Blutgefäßen besteht. Es kann an jedem Teil des Körpers auftreten. Es ist krebsartig und verwandelt sich selten in Krebs. Obwohl die genaue Ursache nicht bekannt ist; Hämangiome entstehen aufgrund von Fehlbildungen des Blutgefäßsystems. Komplikationen hängen im Allgemeinen von dem Ort ab, an dem sich ein Hämangiom entwickelt. In bestimmten Fällen kann Hämangiom genetisch bedingt sein.

Wenn die Blutgefäße herauswachsen, bilden sie eine Masse außerhalb des Körpers. Diese Masse von Blutgefäßen ist als Hämangiom bekannt. Es handelt sich um ein nicht krebsartiges Wachstum von Gefäßen, das keinen medizinischen Eingriff erfordert, außer in Fällen, in denen es lebensbedrohlich ist oder aufgrund von Entstellungen kosmetische Probleme auftreten. Hämangiome können überall im Körper gefunden werden, aber im Allgemeinen sind sie an Kopf, Hals und Gesicht zu finden.

Ist Hämangiom genetisch verwandt?

Es gibt keinen eindeutigen Hinweis darauf, wie Hämangiome verursacht werden. Die Hämangiome sind bekanntermaßen sporadisch, dh sie bilden sich meist zufällig. Bestimmten Studien zufolge ist jedoch ein erblicher Faktor beteiligt. Darüber hinaus sind Säuglinge mit niedrigem Geburtsgewicht der stärkste Risikofaktor für das Auftreten von Hämangiomen. Obwohl die genetische Verbindung von Hämangiomen eine strittige Tatsache ist, gibt es Beweise dafür, dass einige Hämangiome erblich sind. In einer Studie wird über einen zweifachen Anstieg der Inzidenz von Hämangiomen berichtet, deren Geschwister ebenfalls von Hämangiomen betroffen sind.

Es wurde festgestellt, dass in Fällen, in denen es genetisch bedingt ist, das Auftreten durch autosomal-dominante Übertragung erfolgt. Ferner wurde auch festgestellt, dass Säuglinge mit sporadischem Hämangiom im Vergleich zu Säuglingen mit Hämangiomen eines nahen Verwandten weniger Beschwerden und einen geringeren Schweregrad aufweisen. Es wurde festgestellt, dass eine erhebliche Anzahl von Patienten mit Hämangiomen eine Familiengeschichte hat. Auch die Eltern sind sich dessen nicht bewusst, da sie einmal an einem Hämangiom gelitten hatten und nun verschwunden sind. Manchmal finden die anderen Verwandten des Kindes heraus, dass das Gen, das ihnen unbekannt war, leicht exprimiert wurde.

Abhängig von der Art des Blutgefäßes, das an der Entwicklung des Hämangioms beteiligt ist, gibt es folgende Arten:

Kapillares Hämangiom: Es wird verursacht, wenn die dünnen Blutkapillaren wachsen und eine Masse bilden.

Kavernöses Hämangiom: Wenn die großen Blutgefäße wachsen und eine tumorähnliche Struktur bilden, handelt es sich um ein kavernöses Hämangiom. Da sie im Vergleich zum kapillären Hämangiom etwas tief sitzen, enthält die Farbe einen leichten Blaustich.

Zusammengesetztes Hämangiom: Wenn sowohl Kapillaren als auch große Gefäße ein Hämangiom bilden, handelt es sich um ein zusammengesetztes Hämangiom.

Was sind die Gründe für Hämangiome?

Der genaue Grund des Hämangioms ist nicht bekannt, aber er kann auf eine verzerrte Entwicklung der Blutgefäße im Fötus zurückzuführen sein. Manchmal wird das Hämangiom auch durch eine Verletzung verursacht. Darüber hinaus gibt es bestimmte Hämangiome, die in einem bestimmten Zustand gebildet werden und verschwinden, wenn der Zustand nachlässt, wie z. B. eine Schwangerschaft.

Was sind die Komplikationen mit Hämangiom?

Im Allgemeinen sind Hämangiome schmerzlos und verursachen den Patienten keine Beschwerden. Unter bestimmten Bedingungen wurden Hämangiome jedoch lebensbedrohlich bis tödlich, je nachdem, in welchem ​​Bereich sie sich entwickeln. Bei einem Hämangiom in den Nasen kann die Atmung stark beeinträchtigt sein. Darüber hinaus kann jedes Hämangiom an den Augen einen Druck auf die Hornhaut ausüben und das Sehvermögen beeinträchtigen. Manchmal gibt es ein Geschwür und Blutungen aus dem Hämangiom, die es anfällig für Infektionen machen.

Fazit

Als Hämangiom wird eine gutartige Wucherung von Blutgefäßen an verschiedenen Körperregionen bezeichnet. Da der Tumor gutartig ist, ist kein medizinischer Eingriff erforderlich. Ob ein Hämangiom erblich ist, wird von dafür und dagegen umgeben. Bestimmte Forscher haben jedoch herausgefunden, dass auch Erbkrankheiten eine Rolle bei der Entwicklung von Hämangiomen spielen. Es wird in Form eines autosomal dominanten Gens exprimiert, wenn die Ursache erblich ist. Aber im Allgemeinen ist das Hämangiom sporadisch.

Weiterlesen  Pleuritis: Ursachen, Symptome, Anzeichen, Behandlung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *