Ist mesenteriale Lymphadenitis gefährlich?

Mesenteriale Lymphadenitis wird hauptsächlich durch Infektionen und auch durch verschiedene andere Erkrankungen verursacht. Es ist die Schwellung von Lymphknoten, die im Mesenterialbereich im Bauchsystem vorhanden sind. Jede Infektion, die unbehandelt oder unterbehandelt bleibt oder falsch diagnostiziert wird, führt zu gefährlichen und manchmal tödlichen Folgen. Zu den Symptomen der mesenterialen Lymphadenitis gehören Bauchschmerzen , deren Ursache richtig diagnostiziert werden sollte, um sie von der akuten Appendizitis zu unterscheiden. Weitere Symptome sind hohes Fieber, Gewichtsverlust , Müdigkeit , Durchfall , Übelkeit und Erbrechen. Die Ursachen der mesenterialen Lymphadenitis sind Infektionen, Entzündungen und Krebs. Die Infektion erfolgt durch Enterocolitica, Salmonellen, Streptokokken und Staphylokokken. Krebs umfasst Bauchspeicheldrüsenkrebs oder Magen-Darm-Krebs. Die Entzündung, die für mesenteriale Lymphadenitis verantwortlich ist, ist Divertikulitis oder Pankreatitis .

Ist mesenteriale Lymphadenitis gefährlich?

Mesenteriale Lymphadenitis wird durch die geschwollenen Lymphknoten verursacht. Diese Knoten sind aufgrund der Infektion in der Mesenterialregion geschwollen. Es ist der Bereich, der die Bauchwand mit dem Darm verbindet. Wenn es in der Gegend eine Infektion gibt, werden die Lymphknoten aktiviert und kämpfen gegen die Infektion, was zu Schwellungen in den Knoten führt. Bleibt die Infektion jedoch un- oder ungenügend behandelt, kann sie zu Komplikationen in den Bauchorganen führen und auch den gesamten Körper betreffen. Im Folgenden sind die gefährlichen Folgen aufgeführt, die aufgrund einer mesenterialen Lymphadenitis auftreten können:

Durchfall und elektrolytisches Ungleichgewicht : Die Infektion in der Bauchregion verursacht in vielen Fällen schweren Durchfall, was zu einem schweren elektrolytischen Gleichgewicht im Körper führt. Dies führt zu Müdigkeit und Muskelschmerzen sowie zu Auswirkungen auf die Funktion lebenswichtiger Organe wie des Herzens. Dies kann auch zu einem hypovolämischen Schock führen, der mit der Flüssigkeitsersatztherapie nicht behandelt werden kann.

Weiterlesen  Was ist die physikalische Therapie für Lymphödem?

Peritonitis : Peritoneum ist die Membran, die die Bauchorgane bedeckt. Wenn die Infektion schwerwiegend ist und nicht richtig behandelt wird, verursacht sie eine lebensbedrohliche Entzündung der Peritonealwand.

Sepsis : Wenn die Infektion so schwer ist, dass sie sich durch Blut auf andere Teile des Körpers ausbreitet, sind die Folgen tödlich. Die Behandlung ist bei einer Sepsis sehr komplex und erfordert eine aggressive Therapie.

Abszessbildung : In den Lymphknoten bildet sich ein Abszess, der zu Schwellungen und Schmerzen führt. Manchmal wird eine Operation durchgeführt, um den Abszess zu entleeren, was seine eigenen Komplikationen hat. Der Abszess kann weiße Blutkörperchen, Bakterien oder Viren, Eiterzellen und Flüssigkeit enthalten.

Arthralgie : Die unbehandelte Infektion kann Arthralgie verursachen, indem sie in die Gelenke eindringt. Die Infektion kann auch Tenosynovitis oder Sarcoilitis verursachen.

Whipple-Krankheit : Eine weitere gefährliche Folge der mesenterialen Lymphadenitis ist ihre Assoziation mit der Whipple-Krankheit. Die Krankheit ist tödlich, wenn sie nicht richtig behandelt wird.

Arten von mesenterialer Lymphadenitis

Mesenteriale Lymphadenitis ist der Prozess, bei dem die Lymphknoten anschwellen und sich entzünden. Auf der Grundlage des Auftretens des Entzündungsprozesses wird die mesenteriale Lymphadenitis in zwei Typen unterteilt:

Primäre mesenteriale Lymphadenitis : Dies ist der Zustand, der diagnostiziert wird, wenn drei oder mehr Lymphknoten des rechten unteren Quadranten (RLQ) mit oder ohne Verdickung der Ileumwand geschwollen sind. Es wird hauptsächlich durch bakterielle oder virale Infektionen verursacht. Es wird allgemein als selbstlimitierender Zustand angesehen.

Sekundäre mesenteriale Lymphadenitis : Bei dieser Art von mesenterialer Lymphadenitis liegt ein zugrunde liegender entzündlicher Prozess vor, wie im Fall von Pankreatitis, Morbus Crohn oder Divertikulitis.

Fazit

Mesenteriale Lymphadenitis ist selten schwerwiegend und im Allgemeinen ungefährlich, da sie am häufigsten durch eine Infektion verursacht wird und eine angemessene Behandlung erforderlich ist. Wenn es keine richtige Diagnose oder Behandlung gibt, wird die mesenteriale Lymphadenitis gefährlich, lebensbedrohlich und tödlich. Ausgefeilte diagnostische Techniken sollten verwendet werden, und die Krankheit sollte aktiv behandelt werden. Wenn die Krankheit unbehandelt bleibt, werden die Symptome schwerwiegender und neue Symptome treten auf, da die Infektion andere Organe als die Magenregion betrifft. Zu den gefährlichen Komplikationen gehören hypovolämischer Schock, schwerer Durchfall, der zu einem unkontrollierbaren elektrolytischen Ungleichgewicht führt, Peritonitis, Abszessbildung, Sepsis und unspezifische Arthralgie. Bei richtiger Behandlung ist mesenteriale Lymphadenitis heilbar.

Weiterlesen  Was ist eine Typ-A-Aortendissektion?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *