Ist Typhus ansteckend und wie lange dauert es, sich von Typhus zu erholen?

Ist Typhus ansteckend?

Das Bakterium Salmonella typhi ist für die Typhusinfektion verantwortlich. Dieses Bakterium gehört zu den Arten, die direkt Lebensmittelvergiftungen verursachen. Es ist eine hochansteckende Krankheit. Die Bakterien können mit dem Stuhl oder seltener mit dem Urin aus dem Körper einer infizierten Person ausgeschieden werden. Man kann sich mit dem S.typhi-Bakterium infizieren und Typhus entwickeln, wenn die Person Speisen oder Getränke isst oder trinkt, die mit einer kleinen Menge infizierten Stuhls oder Urins kontaminiert wurden.
Typhus ist häufiger in unterentwickelten Ländern wie Teilen Afrikas und Asiens, wo die Menschen keine guten sanitären Einrichtungen haben. In solchen Fällen kann eine infizierte Person Lebensmittel und Wasser durch menschliche Ausscheidungen kontaminieren, und wenn diese Lebensmittel von anderen gegessen werden, breitet sich die Infektion aus.

Es gibt auch einige andere Wege, über die Typhus verbreitet werden kann. Einige von ihnen benutzen nicht saubere Toiletten, essen Essen, ohne sich gründlich die Hände zu waschen, haben Oral- oder Analsex mit einer infizierten Person.

Es muss erwähnt werden, dass bis zu 1 von 25 Menschen, die Typhus ohne Behandlung überleben, Träger einer Typhusinfektion werden, was bedeutet, dass S. typhi-Bakterien weiterhin in ihrem Körper leben und sich über Urin und Kot ausbreiten. Die betroffene Person muss jedoch keine sichtbaren Symptome der Infektion aufweisen.

Wie lange dauert es, sich von Typhus zu erholen?

Wenn Typhus in der Anfangsphase diagnostiziert wird, kann der Arzt eine Antibiotikakur verschreiben, um das Bakterium aus dem Körper zu entfernen. Eine Standardbehandlung mit Antibiotika dauert ungefähr zwei Wochen. Bei angemessener Antibiotikatherapie tritt in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen eine Besserung und eine Erholung innerhalb von 7-10 Tagen ein. Daher ist es sehr wichtig, dass Sie den Antibiotikakurs beenden, um sicherzustellen, dass das störende Bakterium vollständig aus dem Körper eliminiert wird. Der Patient sollte viel Flüssigkeit zu sich nehmen, um hydriert zu bleiben und sich jeden Tag gesund ernähren. Die Pflege der persönlichen Hygiene ist auch wichtig, um das Risiko einer Ausbreitung der Infektion zu verringern und den Genesungsprozess von Typhus zu beschleunigen.

Weiterlesen  Was ist die beste Medizin für Nervenscheidentumoren?

In einigen wenigen Fällen kann es zu einem Wiederauftreten der Symptome kommen, was medizinisch als Rückfall bezeichnet wird. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus oder der vollständigen Antibiotikatherapie sollten die Patienten für 3 Monate nach Beginn der Behandlung sorgfältig auf Rückfälle oder Komplikationen überwacht werden. 5 % bis 10 % der mit Antibiotika behandelten Patienten erleiden nach der anfänglichen Genesung einen Typhusrückfall. Rückfälle treten in der Regel innerhalb von 1 Woche nach Absetzen der Antibiotikatherapie auf. Es gibt jedoch auch Berichte über einen Rückfall nach 70 Tagen.

Kinder unter 5 Jahren sollten auf den Besuch von Schulen oder Kitas verzichten, bis die vollständige Eliminierung des Bakteriums durch Labortests bestätigt ist. Die Tests werden durchgeführt, indem wöchentlich drei Stuhlproben entnommen werden. Darüber hinaus sollten Personen, die mit gefährdeten Gruppen wie sehr jungen, älteren oder gesundheitlich angeschlagenen Personen arbeiten, der Arbeit fernbleiben, bis Tests zeigen, dass die Bakterien aus ihren Stuhlproben in 3 Stuhlproben entfernt wurden, die in wöchentlichen Abständen entnommen werden.

Es muss unbedingt beachtet werden, dass ohne Behandlung etwa 1 von 5 Menschen mit Typhus stirbt. Unbehandelte Überlebende von Typhus können das Bakterium bis zu 3 Monate lang mit ihrem Kot ausscheiden.

Fazit:

Jetzt wissen wir, dass Typhus hoch ansteckend ist und es mindestens 10 Tage dauert, um sich von Typhus zu erholen, nachdem man die verschriebenen Medikamente eingenommen hat. Es ist auch wichtig, dass Sie eine gute Hygiene praktizieren. Sie müssen sich an Ihren Arzt wenden, falls sich Ihre Symptome verschlimmern oder wenn Sie neue Symptome entwickeln, während Sie zu Hause mit Antibiotika behandelt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.