Gesundheit

Kann ein hoher Cholesterinspiegel Schwindel verursachen?

Was sind die Symptome eines hohen Cholesterinspiegels?

Hoher Cholesterinspiegel¹ hat keine Symptome. Es ist jedoch mit der Entstehung mehrerer Stoffwechselerkrankungen verbunden², die alle Symptome aufweisen. Wenn Sie also wissen, dass Sie einen hohen Cholesterinspiegel haben und einige Symptome bemerken, kann dies ein Zeichen für eine andere Erkrankung sein.

Zu den Erkrankungen, mit denen ein hoher Cholesterinspiegel in Zusammenhang steht, gehören Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes. Zu den Symptomen einer Herzerkrankung, Herzrhythmusstörung (unregelmäßiger Herzschlag) und Schlaganfall³ können Schwindel und Benommenheit gehören. Zu den Symptomen von Diabetes, insbesondere Hypoglykämie und Hyperglykämie, kann auch Benommenheit gehören.

Verursacht ein hoher Cholesterinspiegel Schwindel?

Nein, ein hoher Cholesterinspiegel führt nicht direkt zu Schwindel. In einigen Fällen kann ein hoher Cholesterinspiegel möglicherweise zur Entwicklung anderer Erkrankungen beitragen, die Schwindel verursachen können.

Welche anderen gesundheitlichen Probleme sind mit Schwindel verbunden?

Schwindel kann mit verschiedenen Gesundheitszuständen zusammenhängen und ist ein sehr häufiges Symptom. Die Symptome von Schwindel können vage und schwer zu beschreiben sein, daher ist es oft schwierig zu wissen, was die Ursache für dieses Gefühl ist. Es gibt vier Hauptarten⁵ von Schwindel, und jede kann auf unterschiedliche Gesundheitsprobleme hinweisen.

Schwindel

Schwindel verursacht Drehungen oder ein falsches Bewegungsgefühl und kann manchmal zu Veränderungen Ihres Hör- oder Sehvermögens führen. Es ist die häufigste Ursache für Schwindel bei Menschen, die wegen ihrer Symptome zum Arzt gehen.

Ungleichgewicht

Diese Form des Schwindelgefühls führt dazu, dass Sie das Gleichgewicht verlieren und unsicher auf den Beinen sind. Es kann ein Symptom vieler gesundheitlicher Probleme sein, darunter:

  • Schlaganfall oder Herzinfarkt

  • Schlechte Sicht⁶

  • Parkinson-Krankheit

  • Periphere Neuropathie:⁷ Gefühlsverlust in Ihren Extremitäten, oft aufgrund von unkontrolliertem Diabetes

  • Ein ungleichmäßiger Gang

  • Einige Medikamente, darunter Benzodiazepine und trizyklische Antidepressiva

Präsynkope

Das Gefühl, gleich ohnmächtig zu werden, wird Präsynkope genannt und kann mit verschiedenen Herzerkrankungen zusammenhängen. Möglicherweise haben Sie das Gefühl, ohnmächtig zu werden, weil Ihr Herz unregelmäßig schlägt oder Sie einen Herzinfarkt erleiden. Eine weitere wichtige Ursache einer Präsynkope ist die orthostatische Hypotonie – oft beschrieben als Schwindelgefühl durch zu schnelles Aufstehen. Zu schnelles Aufstehen kann zu einem plötzlichen Blutdruckabfall und einer geringeren Durchblutung Ihres Gehirns führen, sodass Sie das Gefühl haben, ohnmächtig zu werden.

Mehrere Dinge können eine orthostatische Hypotonie verursachen, darunter:

  • Dehydration⁸

  • Alkoholmissbrauch

  • Herz Konditionen

  • Parkinson-Krankheit

  • Medikamente

    • Herzmedikamente

    • Medikamente gegen die Parkinson-Krankheit

    • Diuretika, die zu Dehydrierung führen können

Benommenheit

Von Benommenheit spricht man, wenn Sie vage Schwindelsymptome haben, die oft mit Angstzuständen und Depressionen oder Hyperventilation zusammenhängen.

Aufgrund der vagen Natur der Schwindelsymptome ist dies keine erschöpfende Liste der gesundheitlichen Probleme, die mit Schwindelgefühlen einhergehen. Einige Probleme wie Kopftrauma, Schleudertrauma und Gehirnerschütterung⁹ können Symptome haben, die von Schwindel bis Benommenheit reichen.

Was ist Schwindel?

Schwindel ist eine spezielle Form von Schwindel, die durch ein Drehgefühl, Übelkeit, Erbrechen und Ohrensausen gekennzeichnet ist. Es ist üblich, dass man das Gefühl hat, als ob sich der Raum dreht oder man sich bewegt, obwohl man in Wirklichkeit still sitzt.

Innenohrprobleme verursachen Schwindel. Das Innenohr spielt eine wichtige Rolle dabei, wie Sie Ihre Umgebung wahrnehmen. Es leitet Informationen über Geräusche an Ihr Gehirn weiter und hält Ihr Gleichgewicht aufrecht. Wenn also etwas Ihr Innenohr stört, wie zum Beispiel bei Schwindel, werden Ihre Wahrnehmung von Geräuschen, Ihr Sehvermögen und Ihr Gleichgewicht verzerrt.

Menschen werden Schwindel unterschiedlich empfinden. Es kann zu einem Hörverlust kommen, der mit dem Drehen des Kopfes einhergeht, oder es kann vorkommen, dass das Drehen des Kopfes allein auftritt. Es kommt häufig vor, dass Schwindel in zufälligen kurzen Episoden auftritt (episodischer Schwindel), der kommt und geht. Es kommt auch häufig vor, dass die Symptome über einen längeren Zeitraum hinweg auftreten (anhaltender Schwindel).

Häufige Ursachen für Schwindel sind Infektionen der Organe oder Nerven im Ohr, Morbus Menière und Migräneschwindel – Schwindel, der mit Migräne einhergeht. Kopfverletzungen können auch Schwindel verursachen, ein häufiges Symptom von Schleudertrauma und Gehirnerschütterung.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Schwindel und hohem Cholesterinspiegel?

Einige Untersuchungen¹⁰ haben ergeben, dass Menschen mit Schwindel oft auch einen hohen Cholesterinspiegel haben. Dies deutet auf einen Zusammenhang zwischen beiden hin, und ein hoher Cholesterinspiegel könnte ein Risikofaktor für Schwindel und Schwindel sein.

Es gibt Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen Schwindel und Stoffwechselerkrankungen¹¹, mit denen auch ein hoher Cholesterinspiegel in Zusammenhang steht. Derzeit gibt es kein klares Bild davon, wie diese alle miteinander zusammenhängen – oder ob sie überhaupt zusammenhängen – und wir brauchen weitere Forschung, um dies herauszufinden.

Wann Sie einen Arzt aufsuchen sollten

Schwindel kann beängstigend und kräftezehrend sein. Wenn bei Ihnen Schwindelsymptome auftreten, die Sie beunruhigen oder unsicher machen, wenden Sie sich an einen Arzt.

Es kann auch ein Zeichen für ein schweres medizinisches Ereignis wie einen Schlaganfall oder Herzinfarkt sein. Wenn Sie sich plötzlich unwohl fühlen und andere Symptome im Zusammenhang mit einem Schlaganfall oder Herzinfarkt bemerken, rufen Sie sofort 911 an.

Warnzeichen für einen Schlaganfall:

  • Eine Gesichtshälfte hängt herab

  • Schwäche und Taubheitsgefühl auf einer Körperseite (häufig im Arm oder Bein)

  • Schwierigkeiten beim Sprechen, undeutliche Sprache

  • Verwirrung

  • Probleme beim Sehen

  • Schwindel

Warnzeichen für einen Herzinfarkt:

  • Kurzatmigkeit

  • Beschwerden in der Brust

  • Brechreiz

  • Kalter Schweiß

  • Schwindel

Die Fakten

Ein hoher Cholesterinspiegel ist nicht die direkte Ursache für Ihr Schwindelgefühl, aber Ihr Cholesterinspiegel könnte zur zugrunde liegenden Ursache beitragen. Schwindel ist die häufigste Ursache für Schwindel.

Viele Gesundheitsprobleme und Medikamente können unterschiedliche Schwindelsymptome verursachen, von denen einige so einfach wie Dehydrierung sein können. Andere können schwerwiegende gesundheitliche Probleme wie Herzerkrankungen sein.

Wenn Sie Angst vor Schwindel haben, wenden Sie sich zur Untersuchung an Ihren Arzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *