Gesundheit und Wellness

Kann man an Mückenstichen sterben?

Ein Mückenstich verursacht keine schweren Symptome. Manchmal kann der unbehandelte oder schlecht behandelte Mückenstich jedoch zu einem schweren und tödlichen Zustand führen. Ein solcher Fall von schweren Symptomen sollte nicht unbeaufsichtigt bleiben.

Kann man an Mückenstichen sterben?

Ein Mückenstich ist im Allgemeinen keine ernsthafte Erkrankung und die Symptome klingen innerhalb von 3-5 Tagen ab. Die Schwere der Reaktion aufgrund eines Mückenstichs ist von Person zu Person unterschiedlich. Es wurde festgestellt, dass die Person, die häufig von der Mücke gestochen wird, seltener ernsthafte Komplikationen entwickelt. Mückenstiche töten viele Menschen auf der ganzen Welt aufgrund tödlicher Komplikationen bei unbehandelten Patienten, die einen medizinischen Eingriff erfordern. Es ist auch bekannt, dass der Mückenstich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt krank macht. Im Folgenden sind die schwerwiegenden Komplikationen aufgeführt, die sich aufgrund eines schlechten Managements eines Mückenstichs entwickeln, der zu tödlichen Folgen führt.

Übertragung von Krankheiten. Schwere Krankheiten wie Malaria und Denguefieber werden durch Mücken übertragen. Wenn die infizierte Mücke eine gesunde Person sticht, gelangen die im Speichel der Mücke vorhandenen Krankheitserreger in den menschlichen Blutkreislauf und teilen sich fortschreitend. Diese Krankheiten sollten durch eine spezifische Behandlungsstrategie für eine schnellere Genesung behandelt werden.

Lymphangitis . Lymphangitis ist die Entzündung der Lymphgefäße. Es wird durch rigoroses Kratzen der durch einen Mückenstich gebildeten Beulen verursacht. Dies führte zur Freilegung der darunter liegenden Lymphgefäße, was zu Infektionen und Entzündungen führte.

Sepsis . Sepsis ist ein tödlicher Zustand, der durch das Vorhandensein von Krankheitserregern im Blutkreislauf gekennzeichnet ist. Dies tritt auf, wenn die tiefen Gewebe aufgrund von Juckreiz freigelegt werden und die Patienten eine Sekundärinfektion entwickeln.

Zellulitis . Cellulitis ist die Infektion des Hautgewebes. Dies kann auch zu einer Sepsis führen.

Impetigo . Impetigo ist eine ansteckende Krankheit, die aufgrund einer Hautinfektion entwickelt wird. Die Wunden werden im Gesicht gebildet und diese Wunden platzen.

Was passiert während und nach einem Mückenstich

Mücken, genauer gesagt die weiblichen Mücken, ernähren sich von Blut, während männliche Mücken sich von Trümmern ernähren. Wenn die weibliche Mücke auf der menschlichen Haut sitzt, stechen sie die Haut von den Stiletten. Stilette der Mücke bestehen aus einem Paar Ober- und Unterkiefer und enthalten auch Labrum und Hypopharynx. Die weibliche Mücke braucht Blut, um ihre Eier wachsen zu lassen. Diese nadelartigen Organe helfen, das Blut aufzusaugen. Mücken finden ihre Ziele, dh den Menschen, über ihre Sinnesrezeptoren. Moskito findet den Menschen durch Kohlendioxid, das wir ausatmen.

Andere Methoden, um das Ziel zu finden, sind flüchtige Fettsäuren und Körperwärme. Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum manche Menschen im Vergleich zu anderen Menschen häufiger von einer Mücke gestochen werden. Die flüchtigen Fettsäuren sind von Person zu Person unterschiedlich und manch einer lockt die Mücke mit einer erhöhten Freisetzung dieser Fettsäuren an. Neben dem Blutsaugen pumpt die Mücke auch Speichel in die Blutgefäße des Menschen. Dieser Speichel enthält Gerinnungshemmer, der die Blutgerinnung beim Saugen verhindert.

Speichel enthält auch Enzyme und Proteine, die die Immunantwort auslösen. Diese Immunantwort aufgrund von Speichel ist ein Grund, der die Symptome verursacht. Ein weiterer Grund ist das Reißen von Blutgefäßen durch das Stechen und Saugen von Blut durch eine Mücke. Diese beiden Phänomene führen zu Symptomen wie Beulen, Rötungen, Schwellungen und Juckreiz.

Wie kann man einem Mückenstich vorbeugen?

Vorbeugung ist besser als Heilung. Im Haus werden verschiedene Methoden angewendet, um den Angriffen der Mücke vorzubeugen. Im Folgenden sind einige der vorbeugenden Maßnahmen aufgeführt.

  • Stehende Gewässer sind das Hauptnahrungsgebiet der Mücke. Daher sollte stehendes Wasser verworfen werden.
  • Abends sollten alle Türen und Fenster geschlossen sein, um das Eindringen von Mücken zu verhindern.
  • Mückenschutzcreme sollte auf die Person aufgetragen werden, insbesondere Kinder, um eine Mücke fernzuhalten.
  • Natürliches Abwehrmittel sollte beim Ausgehen auf die Haut aufgetragen werden.

Fazit

Sie können an Mückenstichen sterben, wenn der rigorose Juckreiz auf der Haut erfolgt. Wenn die Mücke Überträger einer bestimmten Krankheit ist, kann dies die Situation zusätzlich verkomplizieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *