Kann man mit einer Lunge leben?

Die Lunge ist einer der wichtigsten Bestandteile und wird auch als lebenswichtiges Organ angesehen. Die Lunge ist das für die Energieversorgung des Körpers verantwortliche Organ, da sie Sauerstoff liefert, der für die Energieerzeugung unerlässlich ist. 

Pneumektomie ist der Prozess, bei dem die Lunge aufgrund von klinischen Grunderkrankungen entfernt wird. Bei lebensbedrohlichen Zuständen wird eine Pneumektomie durchgeführt. Zwei Arten von Pneumonektomien werden durchgeführt; Eine davon ist einfach und beinhaltet nur die Entfernung der Lunge, während eine andere Pneumonektomie mit der Entfernung von zusätzlichen Pleuraorganen wie einem Teil des Zwerchfells oder des Perikards zusammenhängt. Nach der Pneumonektomie wird der Patient mit Medikamenten behandelt, darunter Schmerzmittel und Antiinfektiva. Nach einer Pneumektomie ist die Atemkapazität des Patienten deutlich reduziert und dem Patienten wird geraten, auf anstrengende körperliche Betätigung zu verzichten. Des Weiteren,

Kann man mit einer Lunge leben?

Der menschliche Körper besteht aus zwei Lungen, die den Körper mit Sauerstoff versorgen und Kohlendioxid entfernen. Es gibt jedoch verschiedene Bedingungen, wenn der Patient mit einer Lunge leben muss. Die andere Lunge kann aufgrund der zugrunde liegenden lebensbedrohlichen Krankheit entweder beschädigt oder entfernt werden. Die Entfernung der Lunge wird als Pneumonektomie bezeichnet. Die Bedingungen, die zur Pneumonektomie führen, können gutartig oder bösartig sein. Zu den Zuständen, die zu einer Pneumonektomie führen, gehören Lungenkrebs, Lungeninfektionen und Lungenverletzungen. Obwohl die Pneumonektomie selbst ein komplizierter Eingriff ist, sind die Risiken chirurgischer Eingriffe hoch. Aufgrund der hochentwickelten Technologie wurde der Risikofaktor jedoch etwas gesenkt. Die größte Herausforderung besteht darin, mit einer Lunge zu leben.

Die Patienten müssen sich körperlich und sozial anpassen und Lebensstiländerungen vornehmen. Nach der Pneumonektomie kann es beim Patienten zu Schmerzen, Verstopfung und epigastrischen Symptomen kommen. Die in den Pneumonektomieraum gefüllte Flüssigkeit kann der Ort für Bakterienwachstum sein und schließlich eine Infektion verursachen. In einigen Fällen kann es vorkommen, dass der Patient Flüssigkeit in der Brust bewegt. Der Patient leidet unter Kurzatmigkeit und sollte anstrengende Übungen oder Arbeiten, die viel Energie erfordern, vermeiden. Der Patient musste sich aufgrund seiner körperlichen Einschränkungen auch einer Lebensstilanpassung unterziehen. Obwohl eine Person mit einer Lunge leben kann, ist die Lebensqualität jedoch erheblich eingeschränkt.

Die Pneumektomie wird durchgeführt, um das Leben des Patienten vor der lebensbedrohlichen Grunderkrankung zu retten. Die zugrunde liegende Erkrankung kann gutartig oder bösartig sein, wird aber sicherlich tödlich, wenn keine Pneumonektomie durchgeführt wird.

Im Folgenden sind die gutartigen Erkrankungen aufgeführt, bei denen eine Pneumonektomie durchgeführt werden kann:

Lungeninfektion : Eine normale Lungeninfektion kann mit antimikrobiellen Mitteln behandelt werden, aber in schweren Fällen einer Lungeninfektion, bei denen die Infektion nicht behandelt werden kann, kann der Arzt eine Pneumonektomie anraten. Die Zustände einer Lungeninfektion können eine chronische Lungeninfektion, eine schwere Pilzinfektion, multiple Abszesse, Tuberkulose und Bronchiektasen umfassen.

Lungenverletzung : Im Zustand einer Lungenverletzung wird ein Teil oder die gesamte Lasche entfernt.

Angeborene Lungenerkrankung: Wenn eine angeborene Erkrankung der Lunge vorliegt und die Erkrankung trotz Medikamenten nicht behandelt wird, kann eine Pneumonektomie durchgeführt werden.

Beschädigte Lungenobstruktion: Wenn die bereits beschädigte Lunge die Funktion der gesunden Lunge behindert, sollte sie entfernt werden.

Im Folgenden sind die bösartigen Erkrankungen aufgeführt, bei denen eine Pneumonektomie durchgeführt werden sollte:

Tumor . Wenn ein Lungenkrebs vorliegt und nicht auf eine Chemotherapie anspricht oder das Potenzial hat, in andere Organe zu metastasieren, wird eine Pneumonektomie durchgeführt, um die krebsartige Lunge zu entfernen.

Fazit

Der Ansatz der medizinischen Wissenschaft besteht darin, das Leben des Patienten zu retten, selbst wenn die Kosten dafür die Entfernung eines Teils eines lebenswichtigen Organs sind. Die Pneumonektomie ist ein solches Verfahren, das durchgeführt wird, um die beschädigte Lunge zu entfernen. Der Patient kann das Leben mit einer Lunge leben, jedoch mit gewissen Einschränkungen, die die erhebliche Änderung des Lebensstils beinhalten. Die Lebensqualität ist nach einer Pneumonektomie eingeschränkt.

Weiterlesen  Was sind die Hausmittel für Paraphimose?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *