Kann man vom Mittelschmerz geheilt werden?

Kann man vom Mittelschmerz geheilt werden?

Es gibt keine Behandlung für Mittelschmerz und daher gibt es keine Heilung. Die Schmerzen sind auf den Eisprung zurückzuführen und daher klingen die Symptome ab, sobald der Eisprung abgeschlossen ist. Ärzte können Verhütungsmittel verschreiben, die den Eisprung und damit die Schmerzen verhindern. Solche Verhütungsmittel sollten unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden, um negative Auswirkungen auf den Körper zu vermeiden. Die richtige Diagnose ist wichtig, bevor Sie den Eisprungschmerz ignorieren. Ärzte sollten die Möglichkeit von PCOD oder Endometriose als Ursache der Bauchschmerzen ausschließen .

 

Dinge, die zur Vorbeugung von Mittelschmerz zu beachten sind

  • Essen Sie Speisen, die auf den Körper wärmend wirken. Nehmen Sie Gewürze entweder morgens oder abends an den erwarteten Tagen in die Ernährung auf. Die entstehende Wärme erhöht die Durchblutung
  • Verwendung von ätherischen Ölen als Massage am Bauchkörper
  • Der Konsum von grünem Tee oder Kurkuma beugt Bauchkrämpfen vor und lindert die Symptome von Mittelschmerz
  • Wärmepackungen sind die besten. Sie können entweder Warmwasserpackungen oder mikrowellengeeignete Wärmepackungen verwenden. Die Wärme reduziert Bauchkrämpfe und Schmerzen
  • Warme Wasserbäder mit oder ohne Bittersalz helfen bei der Entspannung der müden und schmerzenden Muskeln und erzeugen so eine beruhigende Wirkung. Magnesium in Bittersalz verstärkt die wohltuende Wirkung und entspannt die Muskulatur.
  • Das beste und wissenschaftlich erwiesene Mittel zur Vorbeugung von Mittelschmerz ist die Anwendung von hormonellen Verhütungsmitteln, die den Eisprung verhindern.
  • Die Verhütungsmittel sind in der Regel eine Kombination aus Östrogen und Progesteron. Diese Hormone haben die Fähigkeit, die Bildung und Freisetzung von Eizellen aus dem Eierstock zu verhindern und somit den vollständigen Prozess des Eisprungs zu verhindern. Wenn eine Frau Verhütungsmittel einnimmt, bedeutet dies, dass kein Eisprung stattfindet und nur Restblut fließt.
  • Nur wenige Verhütungspillen enthalten auch Progestin, eine synthetische Form von Progesteron. Dieses Hormon verhindert den Eisprung und verdickt den Zervixschleim und die Gebärmutterschleimhaut.
  • Prostaglandine sind die Übeltäter, die die Uteruskontraktion oder Menstruationskrämpfe verursachen. Es ist bekannt, dass Antibabypillen den Prostaglandinspiegel senken und schmerzhafte Menstruationskrämpfe lindern. Je höher der Prostaglandinspiegel ist, desto höher werden die Kontraktionen sein.
Weiterlesen  Was sind hypnagoge Halluzinationen und wie werden sie behandelt?|Symptome, Ursachen von hypnagogen Halluzinationen

Mittelschmerz ist der schmerzhafte Eisprung, den Frauen jeden Monat zum Zeitpunkt des Eisprungs erleben. Der Eisprungschmerz ist ein Hinweis auf die Freisetzung der Eizelle. Jede Frau hat bestimmte Tage des Menstruationszyklus. Je nach individuellem Menstruationszyklus findet der Eisprung in der Mitte des Menstruationszyklus statt. Typischerweise findet der Eisprung 14 Tage vor Beginn des nächsten Menstruationszyklus statt.

Das während des Prozesses freigesetzte Ei, wenn Spermien gefunden werden, tritt eine Schwangerschaft ein. Es ist ein Indikator für angehende Frauen, schwanger zu werden. Der Menstruationszyklus und der Eisprung können durch die Analyse der Symptome von Mittelschmerz verfolgt werden. Während des Eisprungs verspüren Frauen Schmerzen auf der Seite des Eierstocks, die die Eizelle, dh das Ei, freisetzt. Entweder der rechte oder der linke Eierstock setzt das Ei frei, daher können Schmerzen im unteren rechten oder linken Bauch zu spüren sein. Das freigesetzte Ei verursacht Schmerzen aufgrund der Dehnung der Eierstockwand, um die Eier freizusetzen, und reizt auch aufgrund der freigesetzten Flüssigkeit und des Blutes die Bauchschleimhaut. Die Schmerzen können plötzlich einsetzend oder als dumpfe schmerzhafte Bauchkrämpfe stechend sein. Die Frau leidet auch unter vaginalen Blutungen und Ausfluss.

Es ist ein natürlicher Prozess für Frauen, Eizellen für die Befruchtung zu produzieren und freizusetzen, aber etwa 20 % der Frauen empfinden es als sehr schmerzhaft. Die Schmerzen sind nicht so stark, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten. Die Aufnahme bestimmter Lebensmittel in die Ernährung, Bewegung und Warmwasserbäder können helfen, die Symptome der Erkrankung zu lindern. Die Symptome klingen idealerweise ab, wenn der Eisprung ohne Behandlung abgeschlossen ist. Nur wenige Frauen entscheiden sich auch für OTC-Analgetika, um Schmerzen zu lindern.

Die Frau, die unter Mittelschmerz leidet, muss keinen Arzt aufsuchen, außer wenn die Bauchschmerzen sehr stark sind und von Fieber und Übelkeit begleitet werden .

Leave a Reply

Your email address will not be published.