Kann männliche Unfruchtbarkeit geheilt werden?

Statistisch gesehen sind 10-15 % der Paare, die versuchen, schwanger zu werden, mit Unfruchtbarkeit konfrontiert, und von diesen Zahlen ist ein Drittel der Unfruchtbarkeit von Paaren auf männliche Probleme zurückzuführen. Der beste Weg, um herauszufinden, ob ein Mann Probleme mit der Unfruchtbarkeit hat, ist eine Samenanalyse, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung oder nicht in Ordnung ist. Bei der Samenanalyse werden die Menge des vorhandenen Spermas, die Anzahl der Spermien und die Form der Spermien sowie ihre Beweglichkeit (Bewegung) bewertet.

Kann männliche Unfruchtbarkeit geheilt werden?

Die meisten Fälle männlicher Unfruchtbarkeit können durch geeignete medizinische Behandlungstherapien oder durch Fruchtbarkeitsbehandlungen geheilt werden. Unfruchtbarkeit ist im Allgemeinen die Unfähigkeit eines Mannes und einer Frau, innerhalb eines Zeitraums von einem Jahr oder länger schwanger zu werden. Bei männlicher Unfruchtbarkeit sind die häufigsten Probleme entweder mit den Spermien oder ihrer Freisetzung verbunden, wenn der Spermiendurchgang verstopft sein kann.

Wie kann man männliche Unfruchtbarkeit heilen? Die Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit hängt von der zugrunde liegenden Ursache der Unfruchtbarkeit ab. Die einfachsten zu behandelnden Ursachen für männliche Unfruchtbarkeit sind Lebensstilentscheidungen wie Fettleibigkeit oder Übergewicht , Drogenmissbrauch und Überhitzung der Hoden. Menschen, die übergewichtig oder fettleibig sind, sollten eine Ernährungsumstellung in Betracht ziehen und gesündere Lebensmittel und solche essen, die reich an Nährstoffen sind, die die Fruchtbarkeit verbessern. Alles, was erforderlich ist, ist, die schlechte Lebensweise zu ändern und gesündere Wege zu gehen, um die Fruchtbarkeit zu verbessern.

Bei geringer Spermienzahl können dem Mann Medikamente verabreicht werden, um den Hormonspiegel und die Spermienproduktion anzukurbeln. Darüber hinaus sollten sie häufig Sex haben, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass ihre Partnerin schwanger wird. Patienten mit Ejakulationsproblemen können Medikamente angeboten werden, um das Problem zu lindern und die Fruchtbarkeit zu verbessern. Wenn die zugrunde liegende Erkrankung eine Obstruktion wie Varikozele oder eine Blockade des Ejakulationsgangs oder der Nebenhoden verursacht, können chirurgische Eingriffe durchgeführt werden, um den Schaden zu beheben.

Wenn der Schaden irreversibel ist, können alternativ Spermien aus den Hoden entnommen und für assistierte Reproduktionstechniken (ARTs) verwendet werden. ARTs umfassen; intrauterine Insemination, In-vitro-Fertilisation und intrazytoplasmatische Spermieninjektion. Patienten, die an einem hormonellen Ungleichgewicht leiden, können mit Medikamenten behandelt werden, um ihren Hormonspiegel zu erhöhen, oder mit einer Hormonersatztherapie, um die Unfruchtbarkeit zu verbessern. Die medikamentöse Therapie wird auch zur Behandlung von Infektionen im Körper eingesetzt, insbesondere in der Hodenregion, die zu Unfruchtbarkeit führen.

Weiterlesen  Kann Trigeminusneuralgie psychologisch sein und kann B12-Mangel sie verursachen?

Da bei Krebspatienten Chemotherapie und Bestrahlung zu ihrer Behandlung eingesetzt werden und gleichzeitig Unfruchtbarkeit verursachen, können die Patienten erwägen, ihre Spermien vor der Behandlung entnehmen zu lassen. Die Spermien können dann für die assistierte Reproduktion verwendet werden.

Ursachen der Unfruchtbarkeit

Die häufigsten Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Männern können von medizinischen Bedingungen über die Wahl des Lebensstils bis hin zu Umweltfaktoren reichen. In anderen Fällen können Paare aufgrund eines schlechten Timings möglicherweise keine Schwangerschaft erreichen, da die meisten Männer den Ovulationszyklus von Frauen nicht kennen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Mann, auch wenn er ein Problem mit seiner Spermienzahl hat, sich immer noch fortpflanzen kann, um seine eigenen leiblichen Kinder zu bekommen. Hier sind die häufigsten Ursachen für männliche Unfruchtbarkeit:

  • Angeborene Erkrankungen wie das Kallman-Syndrom, das Fehlen von Samenleitern und das Klinefelter-Syndrom.
  • Spermienprobleme, einschließlich Null Spermienzahl oder niedrige Spermienzahl, schlechte Spermienbeweglichkeit und abnormal geformte Spermien.
  • Ejakulationsprobleme, z. B. erektile Dysfunktion, verzögerte Ejakulation und retrograde Ejakulation.
  • Hodenhochstand.
  • Überhitzung der Hoden durch lange heiße Bäder oder das Tragen enger Unterwäsche.
  • Dicker Samen, der die reibungslose Bewegung der Spermien um ihn herum verhindert.
  • Übermäßiger Konsum von Alkohol, illegalen Drogen wie Marihuana und Kokain sowie zu viel Rauchen.
  • Übergewicht oder Fettleibigkeit.
  • Hormonelles Ungleichgewicht,
  • Andere medizinische Probleme wie Varikozele, Infektionen und Krebs.
  • Dysfunktion des Hypothalamus oder der Hypophyse.
  • Exposition gegenüber schädlichen Chemikalien, Chemotherapie und Bestrahlung.

Fazit

Die Behandlung der männlichen Unfruchtbarkeit umfasst chirurgische Eingriffe zur Reparatur von Schäden innerhalb des Fortpflanzungssystems und Medikamente für zugrunde liegende Infektionen, hormonelles Ungleichgewicht und erektile Dysfunktion. Für Patienten, die von einer Operation oder Medikation nicht profitieren können, können ihre Spermien entnommen und für Techniken der assistierten Reproduktion verwendet werden. Der erste Schritt zur Heilung männlicher Unfruchtbarkeit besteht darin, die Ursache zu identifizieren und dann das geeignete Behandlungsverfahren für dieses Problem zu identifizieren. Es gibt Hoffnung für diejenigen, die Probleme mit der Unfruchtbarkeit haben, und deshalb sollten sie nicht aufgeben, ihre eigenen Familien zu gründen.

Weiterlesen  Was verursacht vorzeitige Ejakulation? |Hausmittel und pflanzliche Heilmittel für vorzeitige Ejakulation

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *