Kann MRSA durch Sperma übertragen werden?

MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) wird durch eine Spezies von Staphylococcus-Bakterien verursacht, die gegenüber Methicillin-Antibiotika und vielen anderen gängigen Antibiotika widerstandsfähig oder undurchlässig geworden ist.

Kann MRSA durch Sperma übertragen werden?

Die Spermienkultur hat zeitweise die Besiedelung mit MRSA darin gezeigt. Ob MRSA durch Spermien übertragen werden kann, ist jedoch noch unklar. Es ist auch unklar, was mit dem MRSA passiert, wenn es durch Spermien auf den Partner übertragen wird, falls dies der Fall ist. Es ist jedoch eine Krankheit, die sich dennoch durch Haut-zu-Haut-Kontakt ausbreitet. Daher ist es vorteilhaft, jeden direkten Kontakt mit der mit MRSA infizierten Person zu vermeiden. Es ist auch ratsam, Ihren Partner zu bitten, seine Wunden oder Hautinfektionen zu bedecken, falls vorhanden. Das häufige Waschen der Hände mit Wasser und Seife ist ebenfalls eine gute Praxis, um eine Infektion zu vermeiden. Da sich diese Krankheit bei direktem Hautkontakt ausbreitet, ist es auch ratsam, nach jedem direkten Kontakt zu duschen.

Studien gehen auch davon aus, dass MRSA nicht durch Sperma übertragen werden kann, es sei denn, das Sperma trifft auf eine offene Wunde oder einen Schnitt oder Kratzer auf der Haut. Selbst dann stehen die Chancen 50-50. Es ist jedoch ratsam, Ihre Hände sowie die exponierten Oberflächen gründlich mit Wasser und Seife oder einem geeigneten Desinfektionsmittel zu waschen, um jegliche Ansteckungsgefahr auszuschließen.

Prävention von MRSA

Da HA-MRSA und CA-MRSA in zwei verschiedenen Bereichen oder Umgebungen gesehen werden, werden die Modi zur Prävention dieser beiden Typen ebenfalls unterschiedlich sein, obwohl es auch einige gemeinsame Zonen gibt –

  • In Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen werden Menschen, die mit MRSA infiziert sind, getrennt
  • Diejenigen, die MRSA-infizierte Personen besuchen und besuchen, müssen möglicherweise gemäß dem Protokoll Schutzkittel und -kleidung tragen
  • Sowohl das Personal als auch die Besucher müssen ein strenges Hygieneprotokoll einhalten
  • Exponierte Oberflächen, Geräte und Wäsche sollten ordnungsgemäß desinfiziert werden

Prävention von CA-MRSA

Händedesinfektion-

  • Sorgfältiges und regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass sich die Erreger nicht ausbreiten
  • Ein schnelles Schrubben der Hände für mindestens 15 Sekunden ist erforderlich, um alle Keime auf Ihren Händen loszuwerden
  • Es wird empfohlen, überall eine kleine Flasche Desinfektionsmittel mit sich zu führen
  • Dies ist besonders an Orten erforderlich, an denen Wasser und Seife nicht ohne weiteres verfügbar sind

Wunden abdecken-

  • Das Abdecken der Wunden, Schnitte und Abschürfungen mit trockenen, sterilen Verbänden stellt sicher, dass die Wunde das MRSA nicht auf andere, gesunde Menschen überträgt.
  • Wenn Sie nicht infiziert sind, hilft Ihnen das Abdecken der Wunden auch, sich vor einer MRSA-Infektion zu schützen

Persönliche Gegenstände nicht teilen-

  • Sie dürfen keine persönlichen Gegenstände wie Waschlappen, Bettlaken, Handtücher, Rasierer, Unterwäsche usw.
  • MRSA kann sich durch kontaminierte oder exponierte Gegenstände und Oberflächen sowie durch direkten Kontakt ausbreiten

Dusche nach dem Sport-

  • Duschen Sie am besten nach dem Sport mit Wasser und Seife, insbesondere bei Kontaktsportarten wie Ringen
  • Dies soll alle Chancen ausschließen, durch direkten Kontakt betroffen zu werden

Desinfektion der Wäsche-

  • Wenn Sie von MRSA betroffen sind und einen Schnitt oder eine Wunde auf Ihrer Haut haben, ist es wichtig, Ihre exponierten Kleidungsstücke und Wäsche in der Waschmaschine bei der heißesten Einstellung zu waschen
  • Es wird auch empfohlen, die Kleidung sofort nach dem Waschen zu trocknen und sie in heißen Einstellungen in der Maschine zu trocknen, anstatt sie an der Luft zu trocknen
  • Die Hitze tötet alle Bakterien und eliminiert die Möglichkeit einer Kontamination
Weiterlesen  Lungenblutung: Symptome, Behandlung, Ursachen, Prognose, Epidemiologie, Pathophysiologie, Komplikationen

Vermeidung illegaler Drogen-

  • Der intravenöse Weg ist ein guter und einfacher Weg für die Bakterien, in Ihren Körper einzudringen und eine Infektion zu verursachen
  • Daher ist es ratsam, sich von illegalen Drogen und deren intravenöser Verabreichung fernzuhalten

In Spermienkulturen wurde MRSA nachgewiesen. Ob es jedoch durch Spermien übertragen werden kann oder was damit passiert, nachdem es in den Körper des Partners gelangt ist, ist noch unklar.

Leave a Reply

Your email address will not be published.