Kann sich ein lockerer Zahn wieder festziehen?

Haben Sie einen lockeren Zahn, der Sie beunruhigt? Es kann wirklich beängstigend sein, als Erwachsener einen lockeren Zahn zu haben. Nun, es muss beachtet werden, dass nicht alle lockeren Zähne entfernt werden müssen oder ausfallen. Gehen Sie das folgende Array des Artikels durch und erfahren Sie mehr darüber.

Es gibt mehrere Ursachen für lockere Zähne. Sie können einen lockeren Zahn aufgrund von kontinuierlichem Zähneknirschen oder aufgrund von Zahnfleischerkrankungen, Mangel an richtiger Ernährung, Trauma oder anderen Ursachen haben. Es muss beachtet werden, dass ein lockerer Zahn bei Kindern als normal angesehen werden kann, da bei Kindern in der Regel die Milchzähne ausfallen und die bleibenden Zähne nachwachsen. Bei Erwachsenen kann ein lockerer Zahn jedoch wirklich ein Grund zur Sorge sein. Aber auch hier kann sich ein lockerer Zahn mit der richtigen und rechtzeitigen Zahnbehandlung wieder festigen, insbesondere wenn er nicht auf die späteren Stadien der Parodontitis oder Zahnfleischerkrankung zurückzuführen ist.

Ein lockerer Zahn aufgrund eines Traumas kann sich wieder festziehen:

Wenn Sie Kontaktsportarten jeglicher Art betreiben, ist es immer eine gute Idee, einen Mundschutz zu tragen, um Ihre Zähne davor zu schützen, sich überhaupt zu lösen. Bei vielen Unfällen mit Zahnstößen können Sie stolpern und stürzen und einen lockeren Zahn unmittelbar nach dem Schlag ins Gesicht bemerken.

In einigen Fällen kann sich ein lockerer Zahn auf natürliche Weise wieder in der Zahnhöhle festziehen, wenn hauptsächlich das Zahnfleisch verletzt wurde.

Weiterlesen  Ist das Lynch-Syndrom eine Autoimmunerkrankung?

Es besteht die Möglichkeit, dass bei schweren Zahnunfällen der Nerv und/oder die Zahnwurzel durch den Aufprall beschädigt wurden. Ihr Zahn kann beginnen, seine Farbe zu ändern und grau zu werden, wenn die lebende Pulpa im Inneren des Zahns abstirbt. Selbst wenn der Zahn nicht sofort ausfällt, wird er schwach und verwundbar und kann später ausfallen.

Wenn Sie auf einen Zahn schlagen und er sich locker anfühlt; Sie müssen vermeiden, den Zahn zu berühren, da dies das Trauma verschlimmern und zu einer Infektion führen kann. Vermeiden Sie es, etwas auf dieser Seite Ihres Mundes zu kauen, da dies Druck auf den lockeren Zahn ausüben würde. Verwenden Sie eine kalte Kompresse auf der Außenseite Ihres Mundes für sofortige Schmerzen Linderung und wenden Sie sich umgehend an Ihren Zahnarzt. Ihr Zahnarzt muss möglicherweise den lockeren Zahn röntgen , um ihn auf Wurzel- oder Nervenschäden zu untersuchen. Möglicherweise benötigen Sie eine Wurzelkanalbehandlung, um den Zahn zu retten, oder es wäre einfach eine Mundschiene hilfreich, um den Zahn zu schützen und ihn während der Heilung an Ort und Stelle zu halten.

Ein lockerer Zahn in einem frühen Stadium einer Zahnfleischerkrankung kann sich wieder straffen:

In einem sehr frühen Stadium einer Zahnfleischerkrankung oder Parodontitis kann sich ein lockerer Zahn wieder festziehen. Dies in dem Sinne, dass das Zahnfleischgewebe möglicherweise vollständig heilen kann. Wenn das Zahnfleisch heilt, werden sie fester und können den lockeren Zahn wieder stützen und verhindern, dass er so stark in der Zahnhöhle wackelt.

Lockere Zähne sind jedoch normalerweise ein Zeichen für eine Zahnfleischerkrankung, die so weit fortgeschritten ist, dass das primäre Behandlungsziel nur darin besteht, eine Verschlechterung des Zustands zu verhindern.

Bei fortgeschrittener Parodontitis oder im Spätstadium von Zahnfleischerkrankungen kann es unumgänglich sein, Zahnverlust zu verhindern. Dies bedeutet, dass lockere Zähne in späteren Stadien der Zahnfleischerkrankung nicht wieder straffen können. Denn in späteren Stadien der Zahnfleischerkrankung ist das Zahnfleisch und auch der darunter liegende Kieferknochen in Mitleidenschaft gezogen worden. Knochen, wächst normalerweise nicht nach, wenn er einmal verloren gegangen ist.

  • Wenn es zu einem lockeren Zahn oder Zahnverlust kommt, kann eine Zahnrestauration, wie z. B. Zahnersatz oder klingenartige Zahnimplantate, die einzige Möglichkeit sein, das Problem zu beheben.
  • Es muss erwähnt werden, dass Zahnfleischerkrankungen wie Parodontitis in der Regel durch eine gute Mundhygiene und Ernährungsgewohnheiten verhindert werden können.

Ein lockerer Zahn aufgrund von Schleifproblemen:

Manche Menschen knirschen mit den Zähnen, was zu einem lockeren Zahn führen kann. Wenn Sie jedoch zu oft mit den Zähnen knirschen und dies zu einem lockeren Zahn geführt hat, müssen Sie so schnell wie möglich mit Ihrem Zahnarzt sprechen. Schleifprobleme können leicht behandelt werden, um Ihre Zähne zu schützen und zusätzlichen Verletzungen vorzubeugen.

Ihr Zahnarzt verschreibt Ihnen möglicherweise einen Mundschutz, den Sie tragen müssen, insbesondere wenn Sie schlafen, damit Ihre Zähne nicht aufeinander knirschen.

Andere Ursachen für einen lockeren Zahn, der sich festziehen kann:

Wir müssen Sie darüber informieren, dass sich der verletzte Zahn, wenn er leicht locker ist, normalerweise von selbst zusammenzieht. Während der Heilung kann es zu leichten Zahnfleischbluten kommen. Sie müssen vermeiden, mit dem betroffenen Zahn zu kauen oder zu beißen, und sich auch einige Tage lang an weiche Lebensmittel halten. Denken Sie auch daran, Ihren Zahnarzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass der verletzte Zahn nichts Ernstes ist, worüber Sie sich Sorgen machen müssen.

Weiterlesen  Pes Cavus oder Hoch Arch Fuß: Typen, Komplikationen, Anzeichen, Symptome, Diagnose, Behandlung

Ein sehr lockerer oder ausgeschlagener Zahn oder ein Zahn, der fast herausfällt, frakturiert oder ausgeschlagen ist, erfordert einen zahnärztlichen Notfall und Sie sollten versuchen, Ihren Zahnarzt innerhalb von 2 Stunden aufzusuchen. Um den Zahn zu retten, muss er schnellstmöglich wieder in seine Fassung eingesetzt werden.

Fazit:

Es ist wahr, dass ein lockerer Zahn als Erwachsener nervenaufreibend sein kann und Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen müssen, um grundlegende medizinische Hilfe zu erhalten. Sie dürfen jedoch nicht in Panik geraten, denn ein lockerer Zahn bedeutet nicht immer einen Zahnverlust.

Leave a Reply

Your email address will not be published.