Gesundheit und Wellness

Kann zu viel Ballaststoffe zu Verstopfung führen?

Das Konzept, Ihrer Ernährung Ballaststoffe hinzuzufügen,  hat sich schon immer als vorteilhaft für Ihren Stoffwechsel erwiesen. Ballaststoffe reduzieren nicht nur das Risiko von Herzerkrankungen oder gleichen den Cholesterinspiegel im Körper aus, sondern senken auch den Zucker- und Glukosespiegel und sorgen dafür, dass alles im richtigen Verhältnis ist. Die Aufnahme von Vollkornprodukten, faserigen Früchten und grünem Blattgemüse in Ihre Ernährung ist immer ein Segen und hilft Ihnen, einen gesunden Lebensstil zu führen.

 

Ballaststoffreiche Nahrung ist eine gute Energiequelle. Die Lebensmittel garantieren einen reibungslosen Stuhlgang und fördern den Stoffwechsel. Schlanke Diätpläne und Diätpläne zur Gewichtsabnahme legen nahe, dass der Körper während der ersten beiden Mahlzeiten eines Tages regelmäßig faserreiches Gemüse und Obst zu sich nimmt. Abgesehen davon, dass sie fettarm und reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind, die für einen gesunden Lebensstil notwendig sind, können Menschen, die eine tägliche Dosis ballaststoffreicher Lebensmittel einhalten, vermeiden, Opfer von Herzerkrankungen zu werden.

Alles, was im Übermaß konsumiert wird, gilt jedoch immer als schlecht für Ihre Gesundheit. Ungeachtet des Mythos, dass Sie täglich viel ballaststoffreiche Nahrung zu sich nehmen sollten, kann ein Überschuss an Ballaststoffen in Ihrer Ernährung zu Verdauungsstörungen und Verstopfung führen.

Was passiert, wenn Sie zu viel Ballaststoffe essen?

Hier sind einige Antworten auf die Fragen, die sich jedes Mal stellen, wenn Sie Opfer überschüssiger Ballaststoffe in Ihrem Körper werden:

Übermäßiges Passieren von Gas und Blähungen im Bauch, verursacht durch zu viel Ballaststoffe

Viele Ernährungstabellen schlagen vor, Bohnen, Brokkoli und Gemüse als Teil Ihrer täglichen Ernährungstabelle aufzunehmen; Ein Überschuss davon kann jedoch dazu führen, dass der Körper bei der Verdauung Probleme bekommt. Obwohl die zuvor erwähnten Lebensmittel reich an Ballaststoffen sind, hat jedes seine Vor- und Nachteile. So ist beispielsweise bekannt, dass Bohnen unabhängig von einem guten Anteil an Ballaststoffen Gas produzieren, das gleiche gilt für Brokkoli, der bei übermäßigem Verzehr den Durchgang blockiert und die Stuhlentleerung erschwert.

Blähungen sind ein Zeichen für ein gutes Darmsystem. Häufige Toilettengänge können jedoch das Ergebnis einer übermäßigen Menge eines bestimmten Lebensmittels sein. Eine Überkompensation solcher Nahrungsmittel mit hohem Ballaststoffgehalt kann zu Schwellungen im Bauchbereich führen, die den Stuhlgang erschweren, was dann zu akuten Bauchschmerzen und Verstopfung führen würde.

Der Verzehr von zu viel Ballaststoffen kann zu verhärtetem Stuhl führen, der Beschwerden und Verstopfung verursacht

Ballaststoffe und guter Stuhlgang sind Teil desselben Verdauungszyklus . Die faserige Nahrung gelangt normalerweise problemlos mit dem Wasser zurück in den Körper und sorgt für eine gesunde Bewegung. Ein Übermaß an Ballaststoffen im Körper kann jedoch nur Ihren Stoffwechsel ruinieren und den Wasserspiegel austrocknen. Dies könnte den Stuhlgang verlangsamen. Es verursacht nicht nur Bauchschmerzen und Unbehagen, sondern wird auch zu einem Ärgernis, mit dem man sich beim Essen auseinandersetzen muss.

Ballaststoffdurchfall als Folge einer übermäßigen Ballaststoffaufnahme

Ballaststoffe neigen normalerweise dazu, das Wasser im Körper zu verwenden, um den Stuhl weicher zu machen und leicht zu passieren, jedoch kann eine übermäßige Aufnahme von unlöslichen Ballaststoffen wie Hafer, Vollkorn und Linsen die Verdauung so stark erhöhen, dass das überschüssige Wasser, das zum Aufweichen der Nahrung verwendet wird, dies tut Durchfall zur Folge haben Während Durchfall nicht angenehm ist, ist fibröser Durchfall rücksichtslos und kann zu Dehydrierung führen, was zu einem ernsthaften medizinischen Problem führt.

Wie wirkt sich ein Überschuss an ballaststoffreicher Nahrung auf Ihr Gewicht aus?

Während andere Probleme verständlich sind, kann ein Übermaß an ballaststoffreichen Lebensmitteln Auswirkungen auf Ihr Gewicht haben. Auch wenn es sich um ein vorübergehendes Problem handelt, hilft regelmäßiges Training nicht wirklich, da Ihr Bauchbereich schwere Blockaden und Wassereinlagerungen aufweisen wird. Äußerst unangenehme, sogar geringfügige Veränderungen Ihres Gewichts müssen Sie veranlassen, Ihre Ernährungstabelle sofort zu überprüfen, bevor Sie gezwungen sind, einen Arzt aufzusuchen.

Wie fängt alles an?

Selbsternannte Ernährungswissenschaftler und unausgegorene Informationen können eine leidende Person mit übermäßiger Aufnahme von Ballaststoffen in ihrer Ernährung zu Verstopfung führen. Es ist nicht nur ungesund, sondern stört den Zyklus, an den sich Ihr Körper gewöhnt hat, wenn Sie sich aufgrund einer Cheat-Mahlzeit oder eines sündhaften Genusstages auf Heilmittel gegen übermäßigen Ballaststoffverbrauch festlegen. Auch wenn ein Urlaub Ihre Ernährung beeinträchtigen kann, wird eine übermäßige Aufnahme von Ballaststoffen die Tage, an denen Sie sie nicht eingenommen haben, nicht ausgleichen. Vielmehr sollten Sie das Diätprogramm mit einer reduzierten Aufnahme von Ballaststoffen neu starten, damit sich Ihr Körper wieder an das Verdauungstraining gewöhnt. Sie könnten nur ein Opfer von Verstopfung werden, wenn Sie die Ballaststoffaufnahme über das festgelegte Verhältnis hinaus erhöhen. Daher ist es am besten, einen zertifizierten Arzt oder Ernährungsberater zu konsultieren, um das richtige Verhältnis zu bestimmen, wenn Sie Hilfsmittel blind befolgen, wenn es um Ballaststoffe geht.

Wie geht man mit Verstopfung durch überschüssige Ballaststoffe um?

Während die Symptome einer Person, die an überschüssigen Ballaststoffen und Verstopfung leidet, klar sind, ist das Heilmittel so einfach wie es nur sein kann. Zunächst ist der Arztbesuch unabdingbar. Versuchen Sie, Ihre Aufnahme von Ballaststoffen basierend auf Ihrem Gespräch mit dem Arzt zu reduzieren, und erhöhen Sie Ihre Wasseraufnahme, um den Stoffwechsel anzukurbeln und den Stuhl weicher zu machen. Gleichen Sie Ihre Ernährung mit mindestens 8 Gläsern Wasser an einem Tag aus und fügen Sie einen guten Anteil an löslichen Ballaststoffen und  Bananen für einen gesunden Darm hinzu.

Herz-Kreislauf- Übungen wie Joggen , Laufen , Gehen, Treppensteigen verursachen Reibung in Ihrem Darm und Abbau der Stuhlhärte, da Ihre Wasseraufnahme zusammen mit der kontinuierlichen Bewegung Ihres Körpers zunimmt. Vermeiden Sie Gemüse wie Kohl, Brokkoli, Bohnen und Blumenkohl für eine Weile und essen Sie unlösliche Ballaststoffe wie Hafer, Vollkorn in geringeren Anteilen. Dies wird Ihren Stoffwechsel ankurbeln, das Problem der Wasserretention lösen und Ihnen dabei helfen, einen gesunden Stuhlgang auszuscheiden.

Obwohl Faser gut ist, ist das Prinzip, dass alles eine Gefahr darstellt, hier sehr deutlich sichtbar. Während Faserverstopfung etwas ist, das leicht behoben werden kann; Schmerzen aufgrund eines schlechten Verdauungssystems zu erleiden, ist definitiv etwas, das sich niemand wünscht. Es wird immer empfohlen, sich gesund zu ernähren; Es ist jedoch eine gute Möglichkeit, das Gleichgewicht zu halten, indem Sie sich in Proportionen ernähren und sicherstellen, dass Ihr Teller alles von Proteinen bis hin zu Kohlenhydraten mit einer guten Portion Ballaststoffen enthält.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *