Gesundheits

Kokosnuss – Vorteile, Verwendung und Nebenwirkungen

Kokosnuss – Nutzen, Verwendung und Nebenwirkungen , all das werden Sie von nun an wissen, denn Kokosnuss  ist eine  Frucht  voller Nährstoffe und mit vielen Verwendungsformen. Die Kokosnuss gilt übrigens als eine  der gesündesten Früchte der Welt! Kokosnuss  ist nicht nur für seine Menge an Vitaminen und  Mineralstoffen bekannt , sondern hat auch eine einzigartige Kombination von Fettsäuren, die viele wichtige gesundheitliche Vorteile mit sich bringt .

Kokosnuss  ist seit vielen tausend Jahren Teil der Ernährung vieler Menschen, insbesondere der Ureinwohner des westlichen Teils des Pazifiks. Und es war aufgrund seiner Verbreitung auf den Inseln eines der Hauptnahrungsmittel in diesen Gebieten.

Viele Menschen fügen ihrer Ernährung wegen ihres hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren keine Kokosnuss  hinzu, jedoch beweisen viele Studien, dass dies ein Mythos ist! Da Kokosnüsse  reich an Fettsäuren sind, gelangen sie direkt in die Leber und werden dort in eine schnelle Energiequelle umgewandelt, die bei der Behandlung einiger Gehirnerkrankungen wie Alzheimer  und Epilepsie hilft.

Schauen Sie sich also die wichtigsten Vorteile der Kokosnuss für die Gesundheit an:

  • Fördert die kardiovaskuläre Gesundheit;
  • Hält Haut und Haare gesund;
  • Senkt Bluthochdruck;
  • Hilft bei der Bekämpfung von Viren;
  • Spendet dem Körper Feuchtigkeit;
  • Enthält Antioxidantien;
  • Verbessert die Gehirnfunktion.

Vorteile der Kokosnuss

Vorteile der Kokosnuss für die kardiovaskuläre Gesundheit: Eine Studie, die im Oktober 2008 im Journal of the American College of Nutrition vorgestellt wurde, zeigte, dass Freiwillige, die im Rahmen eines Gewichtsabnahmeplans Lebensmittel zu sich nahmen, die reich an mittelkettigen Triglyceriden waren, eine signifikante Reduzierung des schlechten Cholesterins zeigten Ebenen.

Vorteile von Kokosnuss für Haut und Haar: Kokosnussöl  hat eine antimikrobielleWirkung, die helfen kann, geschädigtes Haar und Akne wiederherzustellen .

Vorteile von Kokosnuss  zur Senkung von Bluthochdruck: Kokosnusswasserhilft, den Blutdruck zu senken  und die Triglyceride bei Menschen mit hohem Cholesterinspiegel zu senken. Kokosnuss  hat auch antidiabetische und hypoglykämische Eigenschaften.

Vorteile der Kokosnuss zur Bekämpfung von Viren: Kokosnuss  enthält  eine große Menge einer Substanz, die als Laurinsäure bekannt ist. Laurinsäure ist nützlich bei der Bekämpfung von Viren, Bakterien, Pilzen und die viele Krankheiten  im Körper verursachen.

Vorteile der Kokosnuss, um den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen: Kokosnuss hat  einen hohen Anteil an Wasser und Mineralien  , die eine Austrocknung verhindern. Coco  ist auch ein guter Verbündeter im Training oder Fitnessstudio, wo derEnergiegeschmack sehr stark ist. Aufgrund seines geringen Fett- und Zuckergehalts bietet Coco  keine nennenswerten Kalorien. Außerdem kann Coco  an sehr heißen Tagen den Durst schnell löschen.

Vorteile der Kokosnuss für den Gehalt an Antioxidantien: Einige der in der Kokosnuss enthaltenen Mineralien , wie hauptsächlich Selen und Zink  , machen sie zu einem starken Antioxidans . Aus diesem Grund wird Coco  häufig in Schönheitsbehandlungen verwendet, beispielsweise zur Herstellung von Cremes und Sonnenschutzmitteln.

Kokosnuss-Vorteile zur Verbesserung der Gehirnfunktion: Nur eine Portion Kokosnuss  deckt 17 % des täglichen Kupferbedarfs . Dieses Mineral ist für die Aktivierung von Enzymen verantwortlich, die die Produktion von Neurotransmittern auslösen. Diese Neurotransmitter sind für die Übertragung von Informationen von Zelle zu Zelle verantwortlich. Diese Erkenntnis ist vielversprechend für die Behandlung von Krankheiten wie Alzheimer .

Verwendung von Kokosnuss

Alles wird in der Frucht verwendet: Kokoswasser, Kokosmilch , Kokosöl, Kokosmehl und neuerdings  auch Kokoszucker . Darüber hinaus kann Coco  in vielen verschiedenen Rezepten wie Kuchen, Süßigkeiten, Torten, Smoothies , Shakes und vielen anderen verwendet werden. Und sein markanter Geschmack und seine Textur werden oft als Topping für viele andere Gerichte verwendet.

  • Kokosmehl: Kokosmehl ist  sehr ballaststoffreich , reguliert den Blutzucker  , verbessert die Darmfunktion, hilft beim Sättigungsgefühl und senkt den Cholesterinspiegel.
  • Popa do Coco: Kokosnuss kann auf  unterschiedliche Weise verzehrt werden, da es je nach Reifegrad der Kokosnuss einige Unterschiede im Nährstoffgehalt gibt .
  • Reife Kokosnuss: Das Fruchtfleisch der reifen Kokosnuss  ist eine ausgezeichnete Option für diejenigen, die mit Gewicht zu kämpfen haben.
  • Kokosmilch : Kokosmilch enthält gesunde  gesättigte  Fettsäuren, die der Körper  leicht abbauen und als schnelle Energiequelle nutzen kann.
  • Kokosöl: Dieses Öl hat antibakterielle, antimykotische und antivirale Eigenschaften. Die im Kokosöl  enthaltenen Fettsäuren aktivieren das Immunsystem und erhöhen die Fähigkeit, Krankheiten zu bekämpfen .
  • Kokoszucker : Aus der Kokosnuss  kann eine Zuckerart gewonnen werden , die reich an Eisen  und Kalium ist . Es kann für die Tasse durch  normalen weißen Tassenzucker ersetzt werden.

Sehen Sie sich jetzt ein Video an, um die Vorteile der Kokosnuss besser zu verstehen:

Nebenwirkungen von Kokos

Kokosnuss  ist reich an gesättigten Fettsäuren und fördert die Ansammlung dieser Fettsäuren an den Innenwänden der Blutgefäße. Auch eine übermäßige Einnahme von Kokosöl  kann Durchfall verursachen . Eine weitere Nebenwirkung von Kokosöl  ist, dass das Öl kurzfristig zu Magen-Darm-Störungen führen kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *