Gesundheit und Wellness

Komprimierter Nervus Ulnaris: Symptome, Behandlung, Erholungszeit, Diagnose

Ulnar Neve ist einer der drei Hauptnerven, die durch den Arm verlaufen. Der Nervus Ulnaris verläuft vom Hals hinunter zum Arm und in die Handgelenke. Er entspringt dem Plexus brachialis und verläuft von dort an der medialen Seite des Oberarms nach unten. Am Ellbogen passiert er den medialen Epicondylus und tritt in den Unterarm ein, wo der Nerv palpiert werden kann und am anfälligsten für verschiedene Formen von Verletzungen ist, von denen Kompression am häufigsten ist. Der Ulnaris-Nerv verläuft dann hinunter zum Unterarm und in das Handgelenk und endet am Guyon-Kanal.

Der N. ulnaris innerviert oder versorgt die Muskeln des vorderen Unterarms, die der Flexor carpi ulnaris und der Flexor digitorum profundus sind, mit Blut und Nahrung. Diese Muskeln erleichtern die Bewegung der Hände und helfen bei der Beugung und Adduktion der Hand und des Handgelenks. Der Flexor digitorum profundus erleichtert die Beugung der Finger.

Was ist ein komprimierter Nervus Ulnaris?

Wie oben erwähnt, ist es am wahrscheinlichsten, dass der Ulnaris-Nerv am medialen Ellbogen verletzt oder komprimiert wird. Der N. ulnaris ist der zweithäufigste Nerv, der komprimiert oder eingeklemmt wird. Diese Kompression des Nervus ulnaris kann zusammen mit einer eingeschränkten Nutzung der Hand zu verschiedenen Symptomen führen, wie z. B. anhaltende Taubheit und Kribbeln in den Fingern, insbesondere im Ring- und kleinen Finger. Es kann auch eine damit verbundene Muskelschwäche als Folge eines komprimierten Ulnarisnervs auftreten. Die Symptome beginnen allmählich und werden mit der Zeit schlimmer.

Kommen wir nun zu der Frage, warum der Ulnaris-Nerv komprimiert wird, geht der Ulnaris-Nerv beim Durchgang durch den Ellbogen durch einen engen Tunnel. Der Druck in diesem Tunnel, durch den der Nervus ulnaris verläuft, ist in Ruhestellung des Ellbogens sehr gering. Dieser Druck auf den N. ulnaris erhöht sich erheblich, wenn sich der Ellbogen in einer nach oben gebeugten Position befindet, aber die Druckerhöhung ist ohnehin nicht so groß, dass die Nerven geschädigt werden. Bestimmte Aktivitäten, die Verletzungen durch wiederholte Belastung verursachen, wie Tennis oder Badminton, bei denen der Ellbogen viel verwendet werden muss, und bestimmte medizinische Zustände wie eine Ellbogenfraktur oder sogar normales Altern führen zu einem erhöhten Druck auf den N. ulnaris am medialen Ellbogen, der das sogenannte verursacht als komprimierter Nervus ulnaris. 

Eine anhaltende Kompression des Nervus ulnaris führt zu verschiedenen Symptomen wie Taubheitsgefühl und Kribbeln in den Händen und Fingern sowie Muskelschwäche, die die Funktion der Hände erheblich beeinträchtigt.

Was sind die Symptome eines komprimierten Nervus ulnaris?

Jetzt wissen wir, dass der N. ulnaris aufgrund von Aktivitäten, zugrunde liegenden Erkrankungen wie Arthritis oder einer Erkrankung wie einer Fraktur oder Operation am Ellbogen komprimiert oder eingeklemmt werden kann. Wenn der Nervus ulnaris komprimiert wird, kann dies zu einer Vielzahl von Symptomen führen. Diese Symptome können sich über einen längeren Zeitraum oder in einigen Fällen aus heiterem Himmel entwickeln. Zunächst einmal wird eine Person mit komprimiertem N. ulnaris Schmerzen im inneren Bereich des Ellenbogens habenoder Unterarm. Darauf folgt ein Gefühl von Kribbeln zusammen mit Taubheit und einem brennenden Gefühl entlang des Ellbogens. Dies macht es für die Person schwierig, den Ellbogen für verschiedene Aktivitäten auf normale Weise zu verwenden. Wenn der Bereich der Symptome tief palpiert wird, wird es einen Bereich der Zärtlichkeit geben, zusammen mit einer signifikanten Zunahme der erlebten Symptome.

In Fällen, in denen eine schwere Kompression des Ulnarisnervs vorliegt, erleidet die Person eine Schwäche der Hand und der Finger, die es ihr oder ihm erschwert, Gegenstände zu greifen und zu greifen, und sie kann häufig Gegenstände aus ihren Händen fallen lassen. Für Sportler kann es schwierig werden, den Tennis- oder Badmintonschläger sicher zu greifen, und ihre Leistung erheblich beeinträchtigen. In Fällen, in denen eine Entzündung zu den Symptomen beiträgt, wird die Person spüren, wie sich die Symptome nachts oder morgens verschlechtern. In einigen Fällen können aufgrund des komprimierten Nervus Ulnaris auch Schmerzen im Nacken oder im oberen Rücken auftreten.

Eine anhaltende Kompression des Nervus ulnaris kann zu Symptomen von Schwäche und Erschöpfung oder Atrophie der von diesem Nerv innervierten Muskeln führen und letztendlich die Funktion der Hand beeinträchtigen und die Fähigkeit der betroffenen Person beeinträchtigen, Aktivitäten des täglichen Lebens normal auszuführen.

Wie wird ein komprimierter Nervus Ulnaris diagnostiziert?

Um eine Kompression des N. ulnaris zu diagnostizieren, wird der Patient von einem Sportmediziner sorgfältig untersucht. Leichtes Klopfen des Nervs am medialen Ellbogen reproduziert die Symptome, die auf einen komprimierten N. ulnaris hindeuten. Um andere Ursachen der Beschwerden auszuschließen, führt der Arzt verschiedene Untersuchungen sowie radiologische Untersuchungen in Form von Röntgen, MRT und CT des Ellenbogens durch. Der beste Weg, um einen komprimierten Nervus Ulnaris zu diagnostizieren, sind EMG- und Nervenleitungsstudien. Die Nervenleitungsstudien werden die Diagnose eines komprimierten Ulnaris definitiv bestätigen.

Was ist die Behandlung für einen komprimierten Ulnaris-Nerv?

Sobald ein komprimierter Nervus Ulnaris diagnostiziert wurde, besteht die erste Behandlungslinie darin, sich auszuruhen und alle Aktivitäten zu vermeiden, die den Zustand verschlimmern können, einschließlich Sport. Dies wird dann durch die Verwendung von NSAIDs in Form von Ibuprofen oder Tylenol ergänzt, um die Schmerzen und Entzündungen zu beruhigen. Zusätzlich erhält der Patient eine Schiene, die er nachts trägt, um den Teil der Hand zu immobilisieren, an dem der Nerv komprimiert ist, damit der Nerv heilen kann. Bei Patienten, bei denen der komprimierte Ulnaris-Nerv beeinträchtigende Symptome verursacht und der Zustand seit langem besteht, kann eine Operation empfohlen werden, um den komprimierten Ulnaris-Nerv zu lösen.

Was ist die Erholungszeit von einem komprimierten Ulnarnerv?

Die wichtigste Frage, die eine Einzelperson oder ein Sportler einem Arzt stellt, ist, wie lange es dauert, sich von einem komprimierten Nervus ulnaris zu erholen und zu seinem jeweiligen Sport zurückzukehren. Die Erholungszeit für den komprimierten Nervus Ulnaris hängt von der Schwere der Erkrankung und davon ab, wie lange der Nerv komprimiert wurde. 

Wenn zur Linderung der Symptome keine Operation erforderlich ist, kann die Genesungszeit nur ein bis zwei Wochen betragen. Wenn eine Operation zur Dekompression des Nervus ulnaris erforderlich ist, kann die Erholungszeit auf bis zu vier Wochen verlängert werden. 

Falls sich der Patient einer Transposition des Nervs unterzogen hat, was eine ziemlich komplizierte Operation zur Behandlung des komprimierten Nervus Ulnaris ist, kann es mehr als 6 bis 8 Wochen dauern, bis sich der Patient vollständig erholt hat, bevor der Patient zu seinen jeweiligen Sportarten oder täglichen Aktivitäten zurückkehren kann Leben ohne jegliche Reproduktion der Symptome des komprimierten Ulnarnervs.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *