Können ältere Menschen Muskeldystrophie bekommen?

Muskeldystrophie neigt dazu, die willkürlichen Muskeln des Menschen zu beeinträchtigen und macht sie übermäßig anfällig für Schäden. Als genetisch bedingte Erkrankung verschlimmert sie sich, wenn die Körpermuskeln allmählich schwächer werden. Das Problem der Muskeldystrophie kann jedoch auch andere Körperteile betreffen, zu denen unwillkürliche Muskeln und das Herz gehören. Aus diesem Grund müssen Sie die Art der Dystrophie und ihre nachteiligen Auswirkungen auf Senioren, die Sie medizinisch versorgen, gut verstehen.

 

Können ältere Menschen Muskeldystrophie bekommen?

Der Gesundheitszustand der Muskeldystrophie kann jeden alten Menschen auf verschiedene Weise betreffen, je nachdem, wie sich das Problem manifestiert. Nichtsdestotrotz ist es offensichtlich, dass eine ältere Person bei anhaltender Schwächung der Körpermuskulatur Schwierigkeiten haben wird, ihre täglichen Aufgaben zu erfüllen. In dieser Situation benötigt der Patient, dh die alte Person, eine Pflegekraft, die bei der Bereitstellung der notwendigen Mahlzeiten, der Pflege und Erledigung von Besorgungen für verschiedene Arten von Haushaltsgegenständen und der Erfüllung anderer wesentlicher Aufgaben hilft.

In leichten Fällen können Massagetechniken hilfreich sein, um die auf Muskeldystrophie basierenden Schmerzen zu lindern, die durch Verkrüppelung entstehen. Bei der Bereitstellung von Massagetechniken oder anderen damit verbundenen Dienstleistungen müssen Sie als Pflegekraft verstehen, dass Sie grundsätzlich sensibel für die Gefühle der jeweiligen älteren Person bleiben sollten. Die meisten Senioren empfinden es als lästig, sich Hilfe von einer anderen Person zu holen. Betreuer in dieser Situation müssen verstehen, dass das Problem nicht nur physisch, sondern auch mental auf jeden Menschen wirkt. Falls eine alte Person Mobilitätsprobleme entwickelt und einen Rollstuhl benötigt, müssen Sie sicherstellen, dass die entsprechende Person in der Lage sein sollte, sich durch das Haus zu bewegen.

Auf der anderen Seite haben einige der Patienten extreme Auswirkungen im Zusammenhang mit Muskeldystrophie. Aus diesem Grund ziehen sich ihre Gliedmaßen nach innen, während sie in einer bestimmten Position bleiben. Diese Menschen benötigen zusätzliche praktische Unterstützung als jeder andere Patient. Unabhängig vom Ausmaß des Problems ist es jedoch wichtig, dass ein Patient regelmäßig die erforderlichen Medikamente erhält, um weitere Komplikationen oder chronische Schmerzen zu vermeiden.

Zu den Hauptsymptomen der Muskeldystrophie gehören die folgenden:

  • Mangel an Koordination
  • Muskelschwäche 1
  • Mangel an Mobilität

Verkrüppelnde Probleme, die zu Kontrakturen verschiedener Muskeln im gesamten Gelenkbereich führen

Fazit

Abschließend sollten wir sagen, dass das Problem der Muskeldystrophie oft bei älteren Menschen auftritt. Das Ausmaß des Problems kann jedoch von Person zu Person unterschiedlich sein, aber die Patienten müssen sich auf Pflegekräfte verlassen, um ihre täglichen Anforderungen zu erfüllen. Gleichzeitig müssen die Patienten die notwendigen Medikamente einnehmen und regelmäßig zu Kontrolluntersuchungen gehen, um weitere Komplikationen zu vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.